ANZEIGER DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN, 1913

491 0 0
  • Loading ...
1/491 trang
Tải xuống

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 23:06

ANZEIGER DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHE KLASSE L JAHRGANG Nr I bis 1913 XXVII (Preis K.) WIEN A us DtK K K 1913 HOF- UND STAATSDRUCKEREl Ill A Abel, Abhandlung E.: der katalyse ahgelenkten W'asserstoffsiiperoxyd-Thiisulfat- Keaktion* Nr VI, p 61 Abhandlung »Katalytische Studien anurganischen k'atalysators \bhandlung »I\atalytische anorganischen 'remperatursteigerimg .Studien k'alalysatDrs \'l Inaktivierung eines nicht-kolloiden, Temperatursteigerung dLU'ch Abhandlung »Die Vorfahren der Bartenwale* 0.: Accadeinia dcllc Scicnze deW IsUluto ]I« N'r IX dei- Ausschrei- den Elia de Cyon-Preis Xr .Will fur 207 p .\dani ki ewi cz Druckwerk »ijberraschend schnelle A.: Krebses des Dickdarmes* Xr XXI, Agamemnone, G Druckwerke : Druckwerke »1 all' un Druckwerk »Lc case che si G R Druckwerk ; with a sketch of his - eines pseudo- »I »Le indicazioni U C di Meteorologia e Geodinamica i^cjmanu in relazione , — della Cina* terremoti fenomeni luminosi del terremoto« sismografico del »I Reseitigiuig 381 p Xr XI, p 210 terrenioti* Agassiz Xr iX, p 123 Ubersendung di Bologna: und Bewerbungsmodalitaten — Nr IX, \- 1U9 p Abel, Inaktivierung eines nicht-kolloiden \' diux'h lU't p — und -Auln- »I\atalytische Studien IV H-Ionenkatal^vse katalytisch life disastro edilizio in sfaciano ed ^Letters i terremoti* Nr XXIV, and recollections of Alexander and work* Nr XIX, AgrikultiirMtanische Anslalt in Collegio al Roma« Xr XIX, p 335 p 409 .\ga.s.siz p 33.1 Miinchen; Druckwerk »Untersuchungen Liber Kulturpnanzen«i Nr XXV, p 437 die Ernahrungsverhaltnisse unserer A.mpferer, O : Bewilligung einer Subvention fiir seine Mitarbeit an den Auf- schluCarbeiten im Liegenden der Hottinger Breccie Nr XII, p 222 — Bewilligung eines Kredites zur Vollendung der Grabungen im Liegenden der Hottinger Breccie Nr XVIII, Aries, E : Druckwerk »Les faux classique* Nr Asroziaiion, XX, p p 305 chimiques liquilibres et la Internationale geodaiische — Druckwerk : »\'erhandlungen XVII Allgemeinen K'onferenz 1912 in Hamburg* Nr Auer von Welsbach, Ytterbiums in thermodynamique 372 K Freiherr v., w M : XXV, p der 437 Abhandlung »Die Zerlegung des seine Elemente (Xachtrag)* Nr I, p IV B Abhandlung »Ziir Anatomic und Keimungsphysiologie heteromorpher Samen von Chennyodiuin album und Afriplex nitens* Nr IV, p 29 Bamberger, M und K Kriise: Abhandlung »Beitrage zur Kcnntnis der Radioliaar, H.: aktivitat der Mineralquellen Tirols (V Mitteilung)* Nr XI, p 2U5 Banenscheen , H K Bewilligung einer Subvention fur seine Arbeiten iiber : Olj^kogenbildung — Dankschreiben Beck fiir V Mannagetta, in den Ostalpen Wiinnepenode G Ritter III v., k Nr XVIIl, Die pontische Flora in Kiirnten und ihre Bedeutung : und des Wesens einer postglazialen den Ostalpen* Xr in Nr X\'III, p 297 Abhandlung »\'egetationsstudien M.: des Bestandes X\', 259 p Abhandlung »Uber Drehfelderscheinungen im E.: Wechselfeld* Nr VII, Beer, R und H eleUtrostatischen p 74 Meyer: Abhandlung *Ober die i'erkin'sche Reaktion« Nr 1\', 28 p —— —— Warmblliterleber die Bewilligung dieser Subvention die Erkenntnis fiir Becker, iibeiiehenden der in 306 p Abhandlung »Beitrage Abhandlung »Uber p zui- K'enntnis des Krdnul.iols« Nr IX, p 112 neue Synthese des Carbostyrils* eine Nr IX, 113 und (i i.asch: Abhandlung »Eine neue Synthese des Cumarins" Nr IX, p 113 Belar, A.; Dankschreiben sche Station Ben eden Nr , E van, XXVI, P)enigni, H k .M., Subvention einei- \- der Aufschrift weiland Llberreichung : : ; Versiegeltes Schreiben zur »Versuch zin- Wahrung der Prioritat mit Liisung des Problems der Trisektion des p 431 Abhandlung »Ober die Bestimmung von Aziinut und scheinbarem Emergenzwinkel longitudinaler Erdbebenwellen* Nr II, p 16 ndorf, H lieutner, \V figur« : : Abhandlung »Transfiii-nialionsgruppen init raimilicliei- (iewichts- Nr XIX, p 330 liibliothck, Kais djffcntlichc feier ihrer in St Petersburg: Hinladung zur Eroffnung Nr XXVII, Binder, W.: Abhandlung »Llber p .lahrhundert- 447 bizirkulare i'lankuiven mehrpunktigem Kreiskontakt* Nr — desselben Plaquette einer Winkels auf geometrischem Wege* Nr XXV, i^en die seisini- fiir Nr Xil, p 213 439 p Ritter Bewilligung fur die I.aibach in viertei- Ordnung mit XIII, p 226 Abhandlung »Ober stereotype Schlingenovale vierter Ordnung mit Osku- lationsknoten* Nr XIV, p 253 Hingam, H.: Druckwerk Blumencron K Ritter »In the v.: mit den Aufschriften : wonderland of Peru« Nr XXIV, Versiegcltc Schreiben zur Wahrung »Salus und »Fors Nr XIV, p 2.54 p 409 der Prioritat I'xick DrucUwL-rkc »Hr>hlen 11.: Bi3ck, und F L ini »W;isserverhaltnisse Dachstein« - in ver- Nr VUI, p lOd karsteten (lebieten* Moser: Abhandlung >Die Einwirkung dunkler elektrischer Entladungen auf ein Gemisch von Wasserstoff und Titantetrachloriddampf Cber ein polymdrphes Titantrichli)rid«.« Nr XVI, BUhmischer maihemalisch-physikalischer Verein p 268 Prag: Dankschreiben in t'iiidie HegriiCung anlafilich der Feier seines SOjahrigen Bestandes Nr IV, Bolanischcr bis 12 p Kaiscrlichcr, in (iaiicii, St staltlindenden Feier des luiii p 25 i'etersburg: Einladung zu der am 2(Hij;ihngen Bestandes Nr XllI, 223 Udtanischcs Insti(iil dcv Univcrsildt Wicn: BewiUigung einer Subvention zur Herausgabe eines Supplements der Mora exsiccata Austro-Hungarica Nr VIII, p 99 — FIlichte.Kemplars des X Hettes der «-Schedae« Nr Ubersendung des Brell.H XIX, 325 p Abhandlung »Nach\veis der Aquivalenz des verallgemeinerten I'rindem des kleinsten Zwanges t'lir beliebige : zips der kleinsten Aktion mit Bedingungsgleichungen* Nr iX, — p 104 Abhandlung »Uber eine neue Fassung des verallgemeinerten I'riiizips der kleinsten Aktion* Nr XIII, p 224 — — Berichtigung zu diescr Aibeit Nr XVIII, p 307 Abhandlung »Obereine neue Form des Gaufi'schen Prinzips des kleinsten Zwanges Nr XVI II, p 298 Breuer, E Versiegeltes Schreiben zur : schrift: der Prioritat mit der Auf- 22() p Brod, Wahrung »Studie iiber die Eigenschaften der l'neumatikreiten« Nr XIII, und H Meyer: L Abhandlung »Zui- Kenntnis Montansaure« der Nr IX, p 113 - — und W Soyka: Abhandlung »Uber p Brommer, die Nr IX, Ligiiocerinsaure* 12 A.: Xotiz zu Nr 27 der iMitteiiungen aus forschung »Uber die dem Absorption der y-Strahlen Institut des filr Radium- Radiums C« Nr VIII, p 97 Brunner, K : Burgstaller, Abhandlung »Uber Chinoncarbonsaureester* Nr VIII, p 92 und V Rothmund: Abhandlung »Uber die Gesclnvindigkeit A Ozons der Zersetzung des — — Abhandlung »Uber oxyd« Nr p 11 Burstin, H.: I, -Vbhandlung die in : Untersuchungen I, p lo »i'ber die Einwirkung von Bhosphorpentoxyd auf Benzylidenacctoxim* Nr XIV, (.'ammerloher, H wasseriger Bosung* Nr Bestimnuing von Ozon und Wasserstoft'per- Bcwilligung p 254 einer Subvention zum Vbschlusse iiber die Algcnflora der Adria Nr XVIII, p 30G seiner VI Castro J .1.; Druckwerk sohre los teiTocarriles sud-americanns y las »Estuiiit) grandes Kneas internacionales* Nr IX, Church J Druckwerk R.: 1912» Xr VII, (nbelli The Progress p 124 of Mount Rosa »L'ewtate piii calda e Testate osservazioni* Nr XXI, di Ohservator\- lOOC) p 75 Druckwerk ] p piii tVedda a Rovereto in 381 Conrad, H.: Abhandlung »Uber die Xatur des Voltaeffektes« Xr 111 p 20 Corbu, J.: Abhandlung »Kine mechanische Erklarung der ungleichmafiigen Rotation der Sonne* Cordier, V v \'I1, Einwirkung von die iiber Xr p 72 Bewilligung einer Subvention zur FortsetyA.ng seiner Studien : Bvomlauge auf Harnstoff- und Guanidin- derivate Nr XVIII, p 306 — — Dankschreiben fiir die Bewilligung dieser Subvention Abhandlung »Uber Guanidinderivate die (II Nr XV^III, p 297 Einwirkung von Bromlauge auf Harnstoff- und Mitteilung)« Nr XIX, p 330 D F W und R Miklauz Abhandlung »Uber einige neue Verbindungen von Stickstoff und Wasserstoff mit Erdalkalimetalien* Nr XVIII, p 300 Dafert, : Danzer, ().: Abhandlung »Einfache Konstruktionen fiir metrisch Raumkurven vierter Ordnung zweiter Art« Xr VII, p 73 Darhoux, G triples : Druckwerk »Second memoire sur spezielle determination des systemes la orthogonaux qui comprennent une famille de c\'clidcs de Dupin* Nr IX, p 124 Daub leb sky v Stern eck, R.: Bewilligung einer Subvention zur Fortsetzung Untersuchungen uber die Gezeiten des Mittelnieeres und des Schwarzen Meeres Nr IV, p 36 seiner — — — Dankschreiben fiir die Bewilligung dieser Subvention Nr V, p 55 Abhandlung »Zur Theorie der Gezeiten des Mittelmeeres» Bericht seine Liber 1913 Schwarzen Meere und Mittelmeere Xr XIX, — XX, Inhalt dieser Mitteilung Xr D'Auria, Nr I : Druckwerk XX, p am 328 368 p »Dyiiamique H Pfeiffer: stellaire Versiegeltes et dynamiquc planetaires* Ps3'ch()neurosen« Xr IX, Abhandlung Schreiben zur Wahrung der »Zur Atiologie und Pathogenese gewisser Prioritat mit der Aufschrift: A.: p 372 De Crinis M und Defant, Nr VII, p 07 (iezeitenbeohachtungen ausgefuhrten p »ii4udie 108 das iiber Energiespektruni der Simne* Xr XIII p 233 Denkschriflen : — — Diii'riil Vorlage von Bd l.XXV, Halbband I Vorlage von Bd LXXXVllI Xr XIX, Observatory: Druckwerk >• Nr IV, p 25 p 325 Publications of the astronomical obser\-atory of the University of Michigan Vol I pp 1— 72c Xr V, p 60 VII • Museum Deutsches jahr 1911 K., k gen — — — 1912 und Bericht iiher die iiber in das neunte Geschafts- neunte Ausschu6sit7Aing< Nr IX, 124 p Diener, und Tcchnik von Meisicnveiken der NcJturifisseiischci/t Miinchen: Druckwerk »VerwaUungsbericht in M Bewilligung ciner Subvention : Dankschreiben XIX, Nr seine der Tnasbildun- p 3(5 die Bewilligung dieser Subvention Nr IV, p und Variabilitat der von Steiggeschwindigkeil l^il(Uballonen« Nr V, p 58 Abhandlung »Zur Theorie des Photopolarimeters G.: 2(') geologische Forschungsreise nach Japan p 326 Abhandlung »Die R.: Registrier- Dimmer, fiir betreffend Schreihen, Dietzius, zum Studium Japan und Britisch-Columbien Nr IV, vin- == 2" p Konservierung von Tier- 7um Studium kadavern im Hamburger Zoologischen Garten Freyer, Nr V, p 56 Bewilligung einer Subvention : X'erhalten einiger Nr XII, p 221 Pollitzer: Abhandlung »Ober die Einwirkung ukraviolelter E Strahlen auf Aldehyde* Freund, p Abhandlung »i'bcr das ahnormale A.: der Anatomic Nr VIII, p 100 Wahrung Zur Losung der der Prioritat mit der Auf- F"rage des Fermat'schen Pro- 264 Versiegeltes Schreiben zur Wahrung der Prioritat mit der \ulschrift: »Losung des Fermat'schen IVoblems II (P^rgiinzung und Schlufi)* Nr XIX, p 330 Friedl,K.: Abhandlung »Cber das tionsprodukte* Xr Friedmann F ; \' p Ji-Xitropyridin und einige seiner keduk- 56 Abhandlung »Mitteilungen aus dem forschung XLIX Experimentelle Bestimmung der Institut fiir Radium- Schwankungen in dor Xr .\1 Reichweite bei den einzelnen a-Teilchen« Nr XV, p 264 Friedrich, \ p 208 und S Zeisel: Abhandlung »Uber das O.xycolchicin* X Fritsch, K Bevvilligung einer Subvention : tiii- blutenhii)logische Studien in den Ostalpen Nr \'III, p — Dankschreiben — die Bevvilligung dieser Subvention Nr IX, p 101 Abhandlung j>Untersuchungen fiir 99 Bestaubungsverhaltnisse iiber die dem europaischer Pllanzenarten, insbesondere solcher aus schen Kiistenlande* Nr IX, Fritsche, H und Anderungen* Nr .M.: X\'I, p 269 Abhandlung »Untersuchungen E.: schen SprachlauLC Nr XXI, Furlani, p 104 Druckwcrk »Die Bestimmung der Elemente des Erdniagnetismus ; ihrer zeitlichen Froschls, siid- osterreichi- iiber einen eigenartigen japani- p 376 Bewilligung einer Subvention geologische Studien im fiir i'ustertal in Tirol Nr XVIII, p 305 — Dankschreiben tjeorgievics, G und (4 — v.: die Bewilligung dieser Subvention Nr fiir Abhandlungen Abhandlung »Studien iiber die p 326 »Studien iiber Ad'-orption in Losungen Abhandlung)* Nr IV, XIX, p 27 Adsorption in Losungen (6 Abhandlung)* Nr XVIli, p 301 (h'stilschafl fiir Melcovolot^ic, k — (ihon, h fiir erdmagnetische, am Obir Nr XX'llI, p 3()5 Dankschreiben und \ fiir osiertrichischc: Bewilligung einer Subvention und lufteleicti-ische Untersuchungen Nr XIX die Bewilligung dieser Subvention Roman: Abhandlung B iiieteoroli>gi.;che Nr XIII 233 (iorgey, R v.: Bericht iiber seine bisherigen Untersuchungen der osterreichi- schen Salzlagerstiitten Nr XVII, — 326 Tuberkulose bei Siiughngen und Kindern, zugleich ein Beitrag iiber die zur \natom.ie der lymphogenen AbfluCbahnen der l.ungen« p p »Pathologisch-anatomische Studien p 283 Bewilligung einer Subvention zur Fortsetzung seiner iiber die \i-beiten iisterreichischen Salzlagerstiitten Nr XVIII, p 300 Goldbacher, E Versiegeltes Schreiben : zur Wahrung der Priorittit mit der Aufschrift: »Elektrochemie« Nr XXI, p 377 Goldschmied J : Abhandlung »lJie Dualitat derSlnffe und ihre Konstilution« Nr IV, p 27 Goldschmiedt, p G., w .M.: Abhandlung »Uie Struktur des Ratanhins« Nr V, 57 Governinent of Formosa: Druckwerk »Icones i'lantarum I'ormo anurum nee non et Contributiones p 124 Graeger, B.: ad Floram Formosanam l''asciculus Druckwerk »Das planimetrische Zahlensystem und Zweiteilung der Potenzen* Nr XIX, p 335 11 « die Nr IX, homogcne 435 Daten elektromametischen = Werte ervvarteten 482G, in unter der Annahme, ^ Der Wert von innerhalb das a-Partikel zwei Elementaiiadungen da(3 tragt das a-Teilchen von Radium fiir m der Versuchsfehlergrenzen sprechenden Werte das fiir identisch mit dem A von Radium a-Partikel C ist ent- oder Radiumemanation = —E=—V lit Ho Der Wert von ' von einer diinnen Schicht die fiir C ausgeschleuderten a-Partikel wurde genau bestimmt und ergab sich zu '985 10^ elektromagnetischen Einvon Radium heiten • C ist -922 10^ rm/sec Dies ist ein log iez ausgeschleudert werden, en tru m at Die Geschwindigkeit, mit der die -x-Partikel von Radium rar y.o rg/ ;w ww bio gegen den fruher angenommenen um 7% niedrigerer Wert Unter Benutzung der bekannten Beziehung zwischen Reichk.R vvurden weite R und Geschwindigkeit v des a-Partikels v^ die Geschwindigkeits- und Energievverte fur die a-Strahlen aller bekannten Radioelemente bestimmt Es wurde geschlossen, da(3 die von der kinetischen Energie der a-Partikel des Radiums herruhrende Warmeproduktion um etwa 7% niedriger ist als der experimentell bestimmte Wert Daraus folgt, daB ein kleiner Teil der Warmeentwicklung des der wn Ursachen als Do anderen Energie der ausge- rig in al Radiums loa df rom Th eB iod ive rs ity He rit ag eL ibr ary htt p:/ /w ww bio div ers ity lib ^ ist ,M A) ;O schleuderten a-Partikel zuzuschreiben Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid ge Es vvurden keinerlei Anzeichen gefunden, daO Teilchen von anderer Masse oder Ladung als der der a-Partikel von dem Emanationsrohrchen ausgeschleudert werden se um of Ferner legt derselbe die folgende Notiz von Prof St, Meyer Mu im Wiener Radiuminstitute vorgenommene Herstellung einiger sekundarer Radiumetalons vor Bei der Zusammenkunft der Radium-Standardkommission in Paris, Marz 1912, wurde beschlossen, jedem Staate, dessen Regierung offiziell darum ansucht, einen «sekundaren Radiumetalon« zu beschaffen, der an dem Pariser und dem Wiener Standard geeicht werden soilte Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsit y, Er ns tM ay rL ibr ary of the iiber die 436 Das Wiener Institut Radiumt'orschung hat die Her- fiir dem Muster nach Praparate dieser stellung der »Wiener Standards* ubernommen Die Eichungen sollten unabhangig Wien und vorgenommen werden und Paris war es in eine Genauig- 0'57o zu gewahrieisten keit voti Bisher warden sieben solcher Etalons hergestellt, und zwar fiir M Curie fiir den von ihr heraufbewahrten internationalen Standard, der zunachst ein Ersatzpraparat gestellten, in Paris in der Tabelle als »F'rankreich« aufgefiihrt sodann gemaB ist, nachstehender Zusammenstellung: emgeschmolzen ,and \\'icner Pariser Gewiihltes Messung Messung Mittel am 22-47 22*42 19-73 22-45 ww bio Old 1912 19-74 19-73 21-1 lib (I • I 21-13 ' i div ers ity England rar y.o ;w , Deutsches Reich rg/ Frankreich log iez en tru m at Milligramm RaCL, 1013 Juli 2u-2i:i 2U-28 20 2.S htt p:/ /w ww bio Vereinigte Staaten 'von Amerika 9-74 Japan 9-80 Portugal 9-73 9-80 9-8U 9-m 9-11 9-09 den angegebenen Zahlen, Do wn loa ersieht aus als dies in dafi die Genauig- Aussicht gestellt war ;O ist, al weitergehende keit eine rig in Man df rom Th eB iod ive rs ity He rit eL ibr ary 9-71 ag Schweden rid ge ,M A) Die Etalons werden mit offiziellen Zertifikaten der obigen iiber die log Datum Menge des der Einschlie(3ung (mit Riicksicht eZ oo enthaltenen Salzes, das y( Ca mb Kommission versehen, welche Angaben Co mp ara tiv auf den Zerfall des Radiums selbst), den Radiumgehalt und den the Mu se um of verbiirgten Genauigkeitsgrad (2 bis 37oo) enthalten Die bisher ausgefolgten Zertifikate sind signiert: fur die Wiener Messungen fiir die Pariser Messungen von Frau rL ibr ary of von Stefan Meyer, ay sowie vom Prasidenten der Kommission, , tM e i E Ruther- y, Er ns MmC^uf Ha rva rd Un ive rsit ford Prof ed by the Das w M itis Dr Dig Prof Gerhard \\' Wirtinger Kowalewski legt eine in Abhandlung von Prag vor: »Projektive 437 Transformationsgruppen, die nichts Ebenes invariant lassen und zvveiteilige Normalgruppe n enthalten.^< Der Verfasser hat 1902 und 1906) Arbeiten (Leipziger Berichte in frtiheren projektiven Transformationsgruppen be- alie Ebenes invariant lassen und einteilige h Gruppen von Normkurven) enthalten Hier vvird dieselbe Aufgabe fur den Fall z weiteiliger Normaluntergruppen behandelt, und zwar unter Benutzung der Gestimmt, die nichts Normalgruppen (d wichtsmethode Die Kaiserl Akademie hat J der in ihrer Erdbebenkommission am 27 November K 2000 Sitzung eine Dotation von log iez en tru m at aus Klassenmitteln bewilligt ww bio Werke oder neue, der Akademie bisher zugekommene Periodica sind eingelangt: nicht Miinchen: Unterers Agrikulturbotanische Anstalt div in bio suchungen Ernahrungsverhaltnisse unserer Kultur/w ww K ity lib rar y.o rg/ ;w Selbstandige p:/ fiber die September 1912 Th eB bis 27 17 rom vom Allgemeinen in Konferenz Hamburg abgeRedigiert vom wn loa XVII df der haltenen iod ive rs ity He rit ag eL ibr ary htt pflanzen (Sonderabdruck aus dem Laudivirtschaftlichen Jahvbnch fur Bayern, 1913, Nr 10) Munchen, 1913; 8« Internationale geodatische Assoziation: Verhandlungen I Teil: rig in al Do standigen Sekretar H G van de Sande Bakhuyzen in ,M A) ;O Sitzungsberichte und Landesberichte liber die Arbeiten Ca Winter nitz, mb rid ge den einzelnen Staaten Berlin, 1913; Gro6-4^ Der wirkliche Wert der Kohle Industriellen und Konsumenten Wien, 1914"; 8*' ed by the Ha rva rd Un ive rsit y, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ervvin: Dig itis Aus der k k Hof- und Staatsdruckerei in Wien fiir den ed itis Dig by the rd rva Ha ary ibr rL ay tM y, Er ns rsit ive Un of the se Mu um of ;O A) ,M ge rid mb Ca y( log oo eZ tiv ara mp Co al rig in rom df loa wn Do ity ive rs iod eB Th ag He rit ary ibr eL p:/ htt m tru en iez log ww bio ;w rg/ y.o rar lib ity ers div bio /w ww at « Akademie der Wissenschaften Kaiserliche XXVI Nr Jahrg 1913 Klasse vom Monatshefte naturwissensehaftlichen - Dezember 11 Chemie, Bd 34, Heft X (Dczctnber 1913) Grobben iibeireicht eine Plaquette rg/ M Hofrat K y.o vv lib rar Das ;w ww bio log iez en tru m fiir 1913 at Sitzung der mathematiseh Erschienen: Wien in /w ww bio Edouard van Beneden vom ive rs Juli 1913 df 10 k Oberslleutnant R d ge u mb rid i\ ,M A) ;O rig in al Do wn loa Hiigelland Forchheimer in Graz iibersendet »Der Wolke nbruch im Grazer ity Dr iod Prof eB M Th k eine Abhandlung, betitelt: rom Das He rit ag eL ibr ary htt p:/ Prof div ers ity des verstorbenen korrespondierenden Mitgliedes im Auslande Hermann Hoernes iiberWahrung der Prioritat log y( Ca sendet ein versiegeltes Schrciben zur Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo mit der Aufschrift: »Velo.« Steindacliner uberreicht eine Notiz betitelt: » Lasiopyga leucampyx sibatoi subsp nov.« von Direktor Ludwig v Lorenz Herr Rudolf Grauer hat von seiner 1910 unternommenen Fr Un ive rsit y, Er ns tM ay rL ibr ary of the Das w M Intendant Hofrat Ha rva rd Afrikareise sieben schwarzgraue Meerkatzen mitgebracht, wel- Dig itis ed by the che jedenfalls zu Lasiopyga leucampyx Fisch gehoren, doch mindestens drei verschiedene Formen reprasentieren, von denen 53 440 ich eine Namen neu fiir und daher halte hier Kurze unter dem in L leucantpyx sibatoi subsp nov beschreibe Dieselbe, durch einen schonen Balg eines alten Mannchens stammt aus dem Gebirgsurwalde im Nordwesten des Tanganjikasees von einer Hohe von zirka 2000;;/ Es ist das im Bereiche des Hauptlings Sibatoi reprasentiert (Koll Nr 61), gelegene Gebiet, aus dem gebracht Grauer auch die Berggorillas mit- hat Der neue Affe zeigt die meiste Ubereinstimmung mit der unter dem Namen L lencampyx doggetti von Pocock be- Form aus dem Gebiete von Ankole Stirnband, Halsseiten sind gleichmaf3ig braunlichgelb und schwarz gesprenkelt Auf dem Nasenrucken ein sich nach schriebenen Wangen und Wangen tru m at verbreiternder schwarzlicher Strich, en Augenumrandung und der vveifilichen Nasenspitze ww bio log der von der hellen iez unten gegen die und Kinn weifi Die ;w deutlich absticht Oberlippe lib rar y.o rg/ gesprenkelten Haare der Kopfseiten lang, einen abgerundeten bio div ers ity Backenbart bildend Die Oberseite des Kopfes bis zu den Schlafen zu den von den langen Haaren fast ganz verdeckten p:/ sowie Nacken schwarz Partie zwischen den ibr ary der htt Ohren /w ww uijd bis He rit ag eL Schultern ebenfalls schwarz, doch mit geringer gelbbrauner ive rs ity Sprenkelung VordergliedmaCen von der Schulter an schwarz; Th eB iod Oberarme an der Innenseite grau Ganze Riickengegend gelbmit schwarz gesprenkelt; die briiunliche Farbe, etwas iiber der schwarzen vorwiegend, wird gegen das Kreuz intensiver Ein griinlicher Anflug wie bei L leucampyx doggetti nicht bemerkbar Haare am After rotlichbraun mit schwarz mb rid ge ,M A) ;O rig in al Do wn loa df rom braun Schenkel schwarz, leicht mit creme gesprenkelt, log y( Ca geringelt ara tiv eZ oo an der Innenseite grau; FiiCe schwarz Kehle grauweifi Unter- Haare weifihch, schwarz geringelt grauschwarzes Querband Der verhaltnismafiig kurze Schwanz (64 an) an der Basis wie der Riicken gefarbt, dann nahe bis an das ganz schwarze Ende schwarz mit creme und weiC gesprenkelt Von den anderen Exemplaren der Species L leucmnpyx of Brust ein um die dunkles, Un ive rsit y, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se Uber Co mp seite hellgrau, die einzelnen Ha rva rd aus derselben Kollektion gehoren zwei (Koll Nr Felle zu L leu- drei Felle (Koll Nr 123, 153, 245) aus dem Dig itis campyx ed by the Randbergen der Rutschuruebene entstammende 85 und 88) den doggetti, 441 und Mawambi, der Subspecies Matschie an und ein einzelnes Fell Beni zwischen Iturigebiete, L eu campy X stnhlmanni aus der Rutschuruebene selbst Form angehoren, denn Nr 82) diirfte (k'oll es unterscheidet sich kaum auch dieser wesentlich von den Exemplaren der Ituriwaldungen Das \v M »ljber Exner Prof F die legt folgende Abhandlungen vor: Bevvegung nicht kugelDer Reibiingswiderstand Brown'sche formiger Teilchen II rotierender Stiibe in Flussigkeiten«, von Przibram Es vverden Karl Dr die Ergebnisse der friiheren Arbeit uber die Brown'sche Bevvegung abgetoteter Bakterienkeiten (Sitzungsber., 121, p 2339 [1912]) durch einige genauere Messungen bestatigt Die Proportionalitat mit der Quadratwurzel aus dem Beobachtungsintervall fur die mittleren ist fur Drehungen die mittleren V^erschiebungen erfiillt sind etwas gro(3er als die Querverschiebungen der mentell Reibungswiderstand bestimmt, gehangte Stabe Widerstand wird die halbe in rotierenden in der Form wie Die Langsverschiebungen Flussigkeiten /v'Zn/-[xco Es wird den experiauf- bifilar erfahren Dieser dargestellt, wo b und a der Reibungs- Dicke und die halbe Lange des Stabes, w die Winkelgeschvvindigkeit und \i koeffizient der Fliissigkeit, k eine durch die Versuche gegebene Funktion von alb ist Die in die Einstein'sche Formel fiir Einfuhrung dieses Ausdruckes Brown'sche Rotation der Bakterienketten lielert fiir die den noch mit einer Unsicherheit von Loschmidt'sche Zahl die N etwa 20 7„ behafteten Wert 5'G 10^3 »Ober die Warmeleitfahigkeit der Oxyde«, von O Kresta Fiir eine Reihe von 10 Oxyden wurde der Wert fiir die thermische Leitfahigkeit k bestimmt gezeigt, daB der Wert fur die thermische LeitOxyde von derselben Gro(3enordnung ist als der metallischen festen und fiii^sigen Korper, und zwar Es wurde fahigkeit der der nicht ein- bis zweimal 10 ' 442 P>s M wuide eine Erklarung fiir die Resultate yon Herrn Smoluchovvski gegeben Es wurde gezeigt, dafi mit groBer Wahrscheinlichkeit die Warmeleitfahigkeit mit der Dichte zunimmt Guido Goldschmiedt iiberreicht zwei Arbeiten aus dem Chemischen Laboratorium der k k Deutschen Das M vv Prof Universitat Prag: »Uber Derivate der Lutidinsaure und das a, 7-Diaminopyridin«, von Prof Dr Hans Meyer und Dr Hans Tropsch (Dritte Mitteilung iiber Diamine der Pyridinreihe.) Das Liitidingemisch des Steinkohlenteers liefert bei der Wei del und Herzig Lutidinsaure und Iso- Oxj^dation nach cinchomeronsaure, die in Form werden konnen Auf diese Art Lutidinsaure in sehr reiner ist ihrer Ester sehr gut getrennt es den Autoren gelungen, die Form (Schmelzpunkt 248 bis 250°) zu erhalten Es werden einige Derivate der Saure beschrieben und gezeigt, wie sich der Abbau zum a, Y-Diaminopyridin (sehr bestiindige Krystallblattchen vom Schmelzpunkt 107°) aus- la(3t Das a, 'f-Diaminopyridin ist eine relativ sehr starke Es wurde durch die Darstellung einer Anzahl von Salzen fiihren Base und von Derivaten mit Aldehyden naher charakterisiert »Uber Din lectins iiure und deren Abbau zu p[3'-Diaminopyridin und iiber das 7.'-Diaminopyridin«, von Prof Dr Hans Meyer und Dr Hans Tropsch (Vierte Mitteilung iiber Diamine der Pyridinreihe.) Dinicotinsaure, iiber den prachtvoll krystallisierenden, bei 83 bis 84° schmelzenden Dimethylester gereinigt, wurde im Wege iiber das Hydrazid, Azid (Schmelzpunkt 83°) und 181°) zu dem p p'-Diathylurethylpyridin (Schmelzpunkt 179 bis ° bestandigen, bei 10 bis 1 schmelzenden [3 p'-Diaminopyridin abgebaut Dieses wurde ebenso wie das schon von Hans Meyer und Mally erhaltene aa'-Diaminopyridin in verschiedene Derivate iibergefiihrt 443 Uber die Leitfahigkeiten der dicarbonsauren sowie Aminopyridine und die Folgerungen, iiber I'jM-idin- aus diesen die Bestimmungen auf die »Plastizitat« des Stickstoffes im Pyridinkern gezogen warden konnen, wird H Tropsch nachstens berichten Goldschmiedt Prof Zellner, Dr Julius betitelt: Arbeit von ferner eine iiberreicht »Zur Ciiemie heterotropher Phanerogam en.« ftinf heterotrophe Phanerogamen unserer und zwar zwei vSaprophyten {Ncottia nidus avis und Monotropa hypopitys) und drei Parasiten (Ctiscuta europaca, Lathraea squamaria und Orobauche gracilis) beziiglich ihrer chemischen Zusammensetzung qualitativ und, soweit es moglich war, auch quantitativ untersucht AuBer den Stoffen allgemeinen V^orkommens: Fetten, Phytosterinen, wachsartigen Der Verfasser hat Flora, Korpern, Harzen, Phlobaphenen, Gerbstoffen, Traubenzucker, Pentosanen, Zellulose, Lignin, Eiweifikorpern und Basen wurden von nicht allgemein verbreiteten Stoffen geStarke, funden: salepartiges Kohlehydrat ein kyan und Pektin ein in in Rhinantho- Neottia, Monotropa, Quercetin in Ciisctiia, und Rhinanthokyan in Lathraea, AmyloMonotropa, Cusaita und Lathraea, endlich Oxydasie Clandestinin, Mannit dextrin in in alien fi'inf untersuchten Pflanzen Zweck der Untersuchung war, festzustellen, ob in der Zusammensetzung der heterotrophen Phanerogamen Analogien der Pilze zu linden sind mit derjenigen gestellt, daC derartige Ahnlichkeiten Es hat nicht sich heraus- existieren, dafi vielmehr die untersuchten Pflanzen trotz ihres abweichenden auCeren Habitus ganz iihnlich Pflanzen vvie die griinen, krautartigen zusammengesetzt sind und dafi, soweit man auf Grund des sparlichen pflanzenchemischen Tatsachenmaterials urteilen kann, die chemischen Eigentumlichkeiten der be- treffenden systematischen Familien sich auch in den Hetero- trophen wiederfinden Schliefilich II iiberreicht derselbe eine Arbeit aus dem Wiener Universitatslaboratorium: »Uber die Einwirkung 444 organise her Magnesium verb ndungen auf 2, 3-Oxynaphtoesauremethylester«, von stud, chein l^au! Lammer i Zur Einwirkung auf den Ester gelangten: MethylmagnePhenylmagnesiumjodid, Benzylmagnesiumchlorid siumjodid, und a-Naphtylmagnesiumbromid; entstehen glatt und in zu erwartenden Carbinole guter Ausbeute; sie wurden-eingehend die beschrieben und eine Reihe ihrer Derivate dargestellt Der Vizeprasident, Hofrat Viktor Prof A k k Lampa v Lang, legt drei von eingesendete, im Physikalischen Institut der Deutschen Universitat in Prag ausgefiihrte Arbeiten vor: »Uber Abstofiungsx'ersuche mit Wechselstromen«, von Anton Lampa Die Untersuchung bezvveckt die Feststellung der Strom- starken, welche in Ringen, die von einer wechselstromdurch- fiossenen Primarspule nach v Lang abgestofien werden, in- Berechnung der Stromstarke dienen Beobdie Temperaturzunahme der festgehaltenen duziert werden Zur achtungen tiber Ringe »Uber den Zusammenhang zvvischcn der Intensides Fluoreszenzlichtes und der des erregenden Lichtes«, von Dr Josef Hattvvich tat Die Messungen dem vvurden bei dieser Untersuchung nach Prinzip durchgefi'ihrt, die Intensitat des Fluoreszenzlichtes in ihrer Abhangigkeit von der Eindringungstiefe des erregenden Lichtes zu prufen, so daf3 die Abschvviichung des erregenden Lichtes von der fluoreszierenden Substanz selbst besorgt vviixi Es ergab sich bei den untersuchten festen und fliissigen Substanzen vollkommene Proportionalitat zwischen der Intensitat des Fluoreszenzlichtes und der des erregenden Lichtes »Ladungsbestimmungen an GoIdteilchen«, von Margarete Vogl Mittels der dem Vorgange Versuchsanordnung von Ehrenhaft und nach \'on E Weiss werden die >-Be\\eglichkeilen-< 445 elektrisch zerstaubter Goldteilchen aus ihrer Brown'schen Be- wegung bestimmt Im Schwerefeld und im elektrischen Feld ergeben sich fiir einzelne Teilchen verschiedeiie Beweglich- woraus geschlossen wird, dafi die Form derselben wesentlich von der Kugelgestalt abweicht Unter BeriicksichtigLing beider Beweglichkciten werden bei der BeVechnung der Ladungen VVerte gefunden, die immer annahernd der Elektronenladung und ihren Vielfachen entsprechen, so da6 die von Ehrenhaft gefundenen bedeutenden Unterschreitungen der Elementarladung auch an Goldteilchen durch die Unanvvendbarkeit der Stokes'schen, beziehungsvveise Cunningham'schen Formel wegen der Abweichung von der Kugelgestalt erklart keiten, erscheinen Hofrat \^ V Lang, spricht ferner iiber einen Satz der stereographischen Projektion, der von Prof Becke gefunden wurde und fiir welchen Herr Beweis zu geben versuchte zwingend und P Kamerer Dieser Beweis ist einen aber nicht es wird daliir ein einwandfreier gegeben Aus der k k Hof- und Sluatsdruckerei in Wieii Kaiserliche Akadeniie der Wissenschaften in Wien Nr Jahrg 1913 Sitzung der mathematiseh Klasse vom - naturwissensehaftliehen Dezember 18 XXVII 1913 Das Kuratorium der Kaiserl Akademie teilt mit, da(3 k und k Hoheit der Durchlauchtigste Herr Erzherzog- Seine Kurator der Anberaumung Mittwoch SitZLing auf 27 Hochtseine Genehmisfunsr der nachstjahrigen um Mai 1914 11 Feierlichen Uhr vormittags haben erteilt Die Kaiserl offentliche Bibliothek in Libersendet eine Einladung zu der am 2./15 St Petersburg Janner 1914 statt- tindenden Jahrhundertfeier ihrer Eroffnung Das k Prof Dr E M Prof Dr G Lohr in der Differential ST Jaumann dem Briinn mit leichung V'-.s legt eine Titel; = Abhandlung von »Zur Integration ^'- 4:T^f« vor, mit der Bemerkung, da6 diese Arbeit eine neue, sehr kurze und direkte Ableituns des bekannten Integrals: - Cd to, 'f + -~ 4~ fd I (~^ [Vs] \ r + ^^;, [5] r- ^k"^ r obiger Differentialgleichung gibt 54 85 •bt 448 Dr Alfred Lechner Brtinn iibersendet eine Abhandlung, in »Theorie der RollreibLing.« Eine zylinderformige Walze erfahrt bei betitelt: ihrer auf einer Ebene, welche leichter deformierbar ist Rollbewegung als die Walze, Drehung entgegengesetztes Moment Dieses Moment der Rollreibung ist ausdruckbar durch M=i'C.P, wobei P den ein ihrer Normaldruck, Walze r C aber eine Grofie der and dem Drucke p pro Langeneinheit sovvie vom '^ ist, derart, da6 C \/^'P- Diese Formel = Material abhangig wurde vom Radius die ist, Benutzung der Hertz'schen Arbeiten »Uber die Beriihrung elastischer Korper« und Uber die Harte« aufgestellt Es erweist sich das Moment der Rollreibung als mit > kinetisch aquivalent einer im Mittelpunkt der Einzelkraft von der Gro6e 3\ = rj • ^-^ r Die aufgestellten Gleichungen stehen Walze angreifenden P in Einklang mit den Experimenten anderer Autoren und sind geeignet, den Unterschied in den Resultaten von Reynolds und Dupuit erheblich zu vermindern Das \v M Rud dem Laboratorium Wegsch eider fiir iiberreicht eine Arbeit aus anorganische, analytische und physikali- sche Chemie der Deutschen Technischen Hochschule »Kinetik der Jodat-Nitritreaktion«, \'on in Briinn: Albin Kurten- acker Derselbe iiberreicht ferner zwei Chemischen Universitatslaboratorium I in Arbeiten aus dem Wien: Atherspaltung und Ersatz von Alkoxyl gegen Alkyl mittels Organomagnesiumhaloide*, >'Uber von Ernst Spath Verfasser zeigt, dal3 Ather durch Alkylmagnesiumhaloide Temperatur zersetzt werden Die Geschvvindigkeit mehr oder vveniger sauren Natur der Alkyle oder Aryle ab, die den Ather zusammensetzen Daher werden die aliphatischen Ather nur langsam aufgespalten, und zvvar solche sekundarer Alkohole bei hoherer der Aufspaltung hangt wesentlich von der — 449 Dagegen reagieren ieichter als primarer Bildung iither, \^on der ja Von Phenolaten den bekanntlich Agenzien meist Phenolather unter auch Phenyl- da(3 ist, \'erschiedenen dadurch vvidersteht, glatt Interesse aufspaltenden aufgesprengt wird Ge- mischte Ather aliphatischer und aromatischer Alkohole zeigen ein V'erhalten, welches bezug auf in die Geschwindigkeit der Umsetzung zwischen aliphatischen und Phenolathern liegt Je mehr Alkoxylgruppen an einem Kohlenstoffatom haften, urn so Ieichter tritt die Umsetzung mit Alkylmagnesiumhaloiden ein So geben Acetate von Aldehyden und Ketonen Ersatz der Gruppe —OR durch Alkyl oder Aryl, so daB auf diese Weise Ather primarer, sekundarer und tertiarer Alkohole erhalten werden konnen Der praparativ wichtige Ersatz von Alkoxyl gegen Alkyl oder Aryl findet nur in bestimmten Fallen statt »Uber neue Synthesen von Stilbenen«, von Ernst II Spath Symmetrische Stilbene konnen leicht durch Einwirkung von Arylmagnesiumhaloiden auf Chlor- und Bromacetal erhalten werden, indem von den dadurch entstehenden Verbindungen R — CH, — CH(OCoH.) R durch Kochen mit verdiinnter Schwefelsaure nach intermediarer Alkoholbildung Wasser abgespalten wird Unsymmetrische Stilbene bilden sich aus Bromacetal, wenn auf das Zwischenprodukt i^ — CH(OC2H5) — CH.^ Br Arylmagnesiumhaloid einwirkt Bequem kann man mit Chloracetaldehyd arbeiten, indem die aus diesem Aldehyd und einem Arylmagnesiumhaloid* entstehende Verbindung ein anderes R — CHOH — CHgCl mit demselben oder einem anderen Arylmagnesiumhaloid zur Einwirkung gebracht wird Auf diese Weise wurde sovvohl einc Reihe bekannter als auch unbekannter Stilbene synthetisiert Erschienen franzosischen pad i ist fascicule Ausgabe der von tome IV, M ath emat isch en e .\us der k k Hof- \oIunie und Staatsdivickeiei in Wieii 6, der Enzj'klo- ... ahnormale A.: der Anatomic Nr VIII, p 100 Wahrung Zur Losung der der Prioritat mit der Auf- F"rage des Fermat'schen Pro- 264 Versiegeltes Schreiben zur Wahrung der Prioritat mit der ulschrift:... die Anderungen der Grundempfindungs- Abhandlung : Prioritat »Neue Verfahren der Gewinnung und Verwertung der Brennesselfaser Richtera, 329 p Pick: Versiegeltes Schreiben zur Wahiung der F der Aufsclirift:... Marilaun, v m der Prioritat mit der Aufschrift; »GekrLimmte Druckfiirmen« Nr XXI, Kerner en p oo Wahrung Versiegeltes Schrciben zur der Prioritat mit der Auftru Versiegeltes Schreiben zur : mit der Aufschrift:
- Xem thêm -

Xem thêm: ANZEIGER DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN, 1913, ANZEIGER DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN, 1913

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay