Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 17-1-0183-0248

79 0 0
  • Loading ...
1/79 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:43

ze n tru m at 183 ww w bio lo gie DIE htt p:/ /w ww bi od ive rsi tyl ibr a ry org /; URWELTLICHEN ACROBRYEN He rita g eL ibr a ry KREIDEÖEBIKUES VON AACHEN UND MAESTEICHT div ers ity BEARBEITET VON HUBERT DEBEY, AACHEN, fro IN ow nlo ad PRAKTISCHEM ARZTE m Th e Bio D K MATTHIAS D E CONSTANTIN ETTINGSHAUSEN, dg e, MA ritter von ); O rig ina lD UND Ca m bri CORRESPONDIRENDEM MITGLIEDE DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN y( VII l'itßtfijtap&uteU/ GafeiW) DER SITZUNG DER MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN CLASSE AM 12 NOVEMBER 185T ive IN the vorweltlichen Pflanzen, die aus verschiedenen Schichten der Erdsind, ibr Tage gefördert worden müssen die Fragmente des Laubes von Farnkräutern rL rinde zu ary of Unter den Überresten von Mu se um of Co m pa rat VORGELEGT Zo o log (31t/i.t oft deutlich erkennen lässt, sondern auch die eigentümlichen Ver- vollkommen rd Laubresten Un ive rsi ty ,E rns tM ay wohl jenen Fossilresten beigezählt werden, zu deren Erklärung mannigfache und wichtige Anhaltspunkte vorliegen Nicht blos die Art der Fructification, welche sich an den fossilen Farne geben Mittel an die Hand, die Fossilreste mit Pflanzenformen der gegenwärtigen Schöpfung zu parallelisiren, wie kaum eine andere Familie von Zudem Dig i Gewächsen tis e db yt he Ha rva hältnisse der Nervation der sind die Farnkräuter für die Charakterisirung der Floren der seeundären Perioden Dessungeachtet kann die bisherige Bearbeitung der fossilen Farne im Allgemeinen auf jenen Grad der Vollendung keineswegs Anspruch machen, welcher von wesentlicher Bedeutung ihr nach dem Stande unserer Kenntnisse über die recenten Farne zukommen muss als eine mangelhafte chende bezeichnet werden sollte, ja sie und theilweise dem natürlichen Systeme durchaus nicht entspreDie noch immer beibehaltenen Familien der Pecopterideen, M H Debey und 184 Sphenopterideen und C v Ettingshausen Neunrpterideen begreifen grösstentheils nur benannt, aber bei weitem nicht bestimmt und erklärt solche Fossilien, Viele dieser hat die Formen man sind Repräsentanten jetztweltlicher Familien oder Geschlechter und ihre genauere Untersuchung at verspricht zu Resultaten zu führen, welche nicht nur die Kenntniss der Gewächsarten der ze n tru m vorweltlichen Floren fördern, sondern auch für die Geschichte der Entwickelung der Pflanww w bio lo gie zenwelt von Wichtigkeit sind Es erscheint daher wünschenswerth, den Farnresten der vor- von Aachen hinreichende Gelegenheit fossilen Flora ive rsi tyl ibr a wenden Hiezu gab die Untersuchung der ry org /; weltlichen Floren, vorzüglich jener der secundären Perioden, besondere Aufmerksamkeit zuzu- Menge von Farn, welche Diese Flora enthält eine bedeutende in der vorliegenden Abhand- /w ww bi od lung erklärt und beschrieben sind Für jene Hauptgruppen, welche mit denen der Jetztwelt gelegt tis e db yt he Ha rva rd Un ive rsi ty ,E rns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co m pa rat ive Zo o log y( Ca m bri dg e, MA ); O rig ina lD ow nlo ad fro m Th e Bio div ers ity He rita g eL ibr a ry Grunde Suppl.) zu Dig i pliiac, htt p:/ übereinkommen, wurde die Eintheilung von Bernhardi (in Presl's Tentamen Pteridogra- Die urweltlichen Acrobryen den Kreidegebirges von Aachen 185 etc ze n tru m at REGIO CORMOPHYTA ww w bio lo gie SECTIO ACROBRYA NMuscites Brongn r 11 i- SO Denkschriften ier IcAknd Ziorto/ffr/'i'.r ii / 2.3 Ftr/ .' & , fterüioletmma de/icrdü ///// Fr Ptcridfdrirntiu/ JCaltcnöachi ariorescens // /i Pt endo/cir/i mn Mz/7.JPter*doleimma pseudoadümtum Mdophytum cyclostigma ff , „ tf ffi.Fteridoleünma leptophyttum 20 Ptei•iMririiriKt ộontoptereidet 2l'2Z Ptcridoleimma yi/mnorhorJux 23-27.Mricorua cyclotoacon, ~Fig.28- 30 Denkschriften ler TtAkad.d.¥issenscK.math.aa.iiatirrw:ClJV]LBd 1859, ... gebildet haben Ausser der vorkommenden Biegung häufig einzelner Fiedern ist die Mittelrippe jeder Fieder besonders tru m at nach oben, der abwechselnden Stellung der einzelnen Fiederblättchen entsprechend,... dabei zugleich beachtet und die- Manche derselben scheinen der einen dg e, MA selben ohne besonderes System an einander gereiht Ca m bri oder der anderen der jetztlebenden Gruppen, namentlich den... ganzrandigen , an der der Fieder nur Fiederläppchen, welche nach dem Grunde wenig oder gar nicht abnehmen, nach der Spitze aber sich stark verkleinern und in ein dem unteren fast gleiches Gipfelfiederblättchen
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 17-1-0183-0248, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 17-1-0183-0248

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay