Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 61-0049-0090

43 0 0
  • Loading ...
1/43 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:42

ntr um at 19 ww w bio lo gie ze MAGNETISCHE AUFNAHME VON rsi tyl ibr ary or g/; BOSNIEN UND DER HERZEGOWINA AUFTRAGE DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN IM JAHRE 1893 IM IN WIEN /w ww bi od ive AUSGEFÜHRT WILHELM htt KKSSLITZ, rar y K K LINIENSCHIFFSLIEUTENANT ge Lib I' p:/ VON He SCHLUETENBERG, ity SIGMUND SCHLUET div ers v Bio LINIENSCHIFFSFÄHNRICH Th e K U K rita UND fro m JlazU.) VOM DER SITZUNG 30 NOVEMBER 1893 hydrographischen Amtes mb k u k erdmagnetische Vermessung y( Ca eine in Pola hatte die kaiserliche Akademie des Occupationsgebietes für den Sommer 1893 log der Wissenschaften Seite des rid Über Anregung von ge ,M A) ;O rig TN ina VORGELEGT lD ow nlo ad (9fcit eZ oo beschlossen ergänzen und einen Anschluss an die von der mp Cisleithaniens zu k u k Kriegs-Marine in den Co nahme ara tiv Diese wissenschaftliche Arbeit hatte den Zweck, die im Gange befindliche erdmagnetische Neuauf- m of Jahren 1889 und 1890 an den Küsten der Adria bewirkte erdmagnetische Vermessung zu bilden Mu s eu Mit der Ausführung dieser Arbeit wurde auf Vorschlag der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften u k Laschober hydrographischen Amtes, Fregattencapitain Franz of k the der Vorstand der Sternwarte des betraut ibr ary und Linienschiffslieutenant Wilhelm Kesslitz die Folge des im März J erfolgten Ablebens des Leitung der Expedition auf Linienschiffslieutenant tM ay rL genannten Herrn Fregattencapitains gieng jedoch In ty, zugetheilt der Beobachtungsorte fand im Einvernehmen mit der Un Wahl rd Die ive rsi berg Er ns Wilhelm Kesslitz über und wurde diesem der Linienschiffsfähnrich Sigmund Schluet von Schlueten- die k Central-Anstalt für Meteorologie zu Gebote stehenden Communicationsmittel statt, wobei eine Ha rva und Erdmagnetismus mit Rücksicht auf k by the möglichst gleichmässige Vertheilung der einzelnen Stationen über das Occupationsgebiet angestrebt wurde Dig itis ed Aufnahme Bosniens und der Herzegowina erstreckte sich auf folgende 28 Orte: Zenica, Doboj, Dolnja-Tuzla, Zwornik, Vlasenica, Bjelina, Brcka, Bosnisch Samac, Bosnisch Brod, Bosnisch Gradiska, Banjaluka, Bosnisch Novi, Bihac, Petrovac, Kljuc, Jajce, Livno, Glamoc, Travnik, Sarajevo, Rogatica, Visegrad, Foca, Kalinovik, Jablanica, Mostar, Die erdmagnetische Avtovac und Trebinje Für jede dieser Stationen war '2 die gleiche Anzahl von Beobachtungen in Aussicht genommen, nämlich Zeitbestimmungen, Azimuthbeobachtungen zur Bestimmung des astronomischen Meridians, Declina- tions-, Horizontalintensitäts- Denkschriften der inathem.-naturw Cl und Inclinationsbeobachtungen Bd LXI Wilhelm Kesslitz und Sigmund Schi 50 tt et Schlnetenberg, v Von diesem Ausmaass an absoluten Bestimmungen musste nur in drei Orten, und Kogatica abgegangen werden, indem in Folge ungünstigen Wetters nur s.Bjelina, Vlasenica d programm- ein Theil der mässigen Beobachtungen ausgeführt werden konnte Die Witterungsverhältnisse waren zu Beginn der Reise, insbesonders während des Aufenthaltes an ungünstige Plötzliche Regengüsse und Gewitter veranlassten wiederholt Abbrechen der Arbeiten im Freien und verzögerten z B in Bjelina die Weiterreise Beendigung der Mission 20 Juni heitere und anhielt gie bis zur worauf dann 10 Juli, sofortiges Vom ww w bio lo warme Witterung ein Tage ze an besserte sich zwar das Wetter, es blieb aber noch unbeständig bis um at recht ntr um der Save, or g/; Vor Beginn der Reise wurde am hydrographischen Amte in Pola eine vollständige Neubestimmung der Constanten des magnetischen Reisetheodolithen und eine Serie von Vergleichsbeobachtungen mit den Im Monat September J wurden in Pola fand eine zweite ferner die Instrumente des ive Serie solcher Vergleichsbeobachtungen statt rsi tyl ibr ary Normalinstrumenten des hydrographischen Amtes ausgeführt Nach dem Eintreffen verglichen Sämmtliche absolute Beobachtungen in den einzelnen Stationen des Occupationsgebietes sind mit Benützung der stündlichen Angaben des Magnetographen ge auf Tages- und Monatsmittel und rita Änderungen der magnetischen Elemente für die Station Pola Bio div Zur Bestreitung der Reiseauslagen hatte die kaiserliche Akademie der Wissenschaften bewilligt, während das Beobachtungspersonal und die Instrumente von der k ad nlo ow wurde dieses wissenschaftliche Unternehmen jeder Hinsicht auf das Beste rig und Anerkennenswertheste unterstützt und A) ;O gefördert noch der sehr werthvollen fachlichen Unterstützung zu gedenken, ,M ge mb rid Expedition durch die Herren Hofrath Dr Julius Hann, k k Universitätsprofessor Dr y( Ca Amtes Robert Müller und Adjunct der k k welche der Eduard Suess, Central-Anstalt Josef Liznar log Director des hydrographischen zu Theil geworden in ina lD niens und der Herzegovina ist Kriegs- von sämmtlichen militärischen und politischen Behörden Bos- Seite der Landesregierung, sowie Schlüsse u k fro Marine beigestellt wurden Zum die nöthigen m Th e Geldmittel Von auf die ity reducirt worden ers Epoche 1890-0 Pola in He schliesslich mittelst der säculären Pola p:/ Wien in htt in rar y auch Lib als /w ww bi od hydrographischen Amtes mit jenen derCentral-Anstalt fürMeteorologie und Erdmagnetismus sowohl tiv eZ oo ist mp Co of m eu Mu s the of ary ibr rL ay tM Er ns ty, rsi ive Un rd rva Ha the by ed itis Dig Wilhelm ara Pola, im October 1893 k u k Kesslitz, Linienschiffslieutenant Magnetische Aufnahme von Bosnien und der Herzegovina 51 Instrumente Die Expedition war mit folgenden Instrumenten ausgerüstet: Kämmerer Astronomischer Theodolith •Starke Lind Magnetischer Theodolith »Jones.« ' at ntr um »Barrow« Nr 50 Taschenchronometer »Arway« gie ze Inclinatorium Nr 172 ' Taschenchronometer »Klumak« ww w bio lo Nr 19 am Hưhenkreis Objectivöffnung — eine 10" Das Fernrohr ist diente, gestattet ein Knierohr mit /w ww bi od ive Ein sehr einfacher und handlicher Apparat bewirkt das Herausheben und Am des Fernrohres zur Eliminirung des Collimationsfehlers Ocularstutzen des Fernrohres Der magnetische Theodolith stammt aus England und wurde vom Mechaniker Fritsch am mm Umdrehen eine Faden- Wien um- Lib rar y in Beobachtungen und zur Bestimmung der Constanten der Schwingungsrita ge gearbeitet Selbst für sehr scharfe dieses Instrument in Folge seines verhältnissmässig geringen Gewichtes und der heim Aufstellen und Beobachten als Reiseinstrument sehr gut geeignet Der div einfachen Manipulationen ity He ist ers magnete eingerichtet 36 p:/ Höhen- und Azimuthaifäden angebracht ist htt platte mit or Nonienablesung auf ary Horizontal- und und Azimuthbestimmungen Zeit- rsi tyl ibr Der astronomische Theodolith, welcher zu den g/; Nr 4485 steht directer Verbindung mit dem Magnetgehäuse, welches aus hartem Holz erzeugt ist und die Es traten zwei Suspensionsrohre in Verwendung, nämlich eines von nlo trägt ad gläsernen Suspensionsrohre fro m in Th e Bio Horizontalkreis ermöglicht eine Nonienablesung auf 30" (Schätzung auf 15") Die massive Alhidadenplatte Fäden Bestimmung der Schwingungsdauer für die Prisma zur Beleuchtung A) ge der Magnetspiegel eingesetzt, ;;/;;/ Auf der Oberseite des Ocularstutzens während ein Ocularfaden das Gesichtsfeld ist ein halbirt rid Die Ablenkungsschiene Centimeter getheilt und wird durch zwei Schraubenstifte auf der Alhidaden- in y( Ca ist log Der auf der Schiene verschiebbare Träger des Schwingungsmagnetes ist mit einem Holz- oo platte befestigt von 15-5 ,M besitzt eine Objectivöffnung mb Das Fernrohr ;O rig vier ina 50 cm Länge mit einem Bündel von lD ow 60 cm Länge mit einem Coconfaden für die Declinations- und Ablenkungsbeobachtungen und eines von ara röhrenförmigen Schwin^ungsmagnete mit Collimatoren (Glasplatte mit eingeritzter Scala und Linse) mp die tiv eZ kästchen umschlossen Die Declinations-, Torsions- und Ablenkungsnadeln sind Spiegelmagnete, während of Co ausgerüstet sind England unterzogen Die Einrichtung des Inclinatoriums zeigt keine wesentliche Abweichung von - - the in Mu s eu m Das Inclinatorium Barrow Nr 50 wurde zu Anfang 1892 einer eingehenden Rectificirung und Prüfung I und II Er ns tM ay rL ibr ary of den Instrumenten änderer Observatorien Zur Bestimmung der Inclination dienten die Nadeln wurde am rd Antritt der Reise k u k hydrographischen Amte rva Vor Un ive rsi ty, Constantenbestimmung eine eine vollständige Neu- Änderung der 1889 und 1890 Bestimmungen ed sich auch durch die Ergebnisse dieser Dig bestätigte by Werthe wahrscheinlich erschien, was Pola itis abgeleiteten the Ha bestimmung der Constanten der Schwingungsmagnete durchgeführt, da in A Temper aturscoe ff icient Für jeden Magnet wurden vier Serien von Bestimmungen gemacht, und zwar zwei Serien und zwei Serien bei hohen bei tiefen Temperaturen Es sind dies dieselben Instrumente, mit welchen lssy und 1SD0 Messungen an der Küste der Adria ausgeführt wurden 7* Wilhelm Kesslitz und Sigmund Schluet v Sckluetenberg, Zur Berechnung dieses Coefficienten diente die Gleichung: sin (iv l — tv% ) w, (/ t und /, bedeuten i -4- n>, -/,)tang-V^ ' diesem Ausdrucke die Temperaturen, in und n\ ru denselben zukommenden die i ntr um at Ablenkungswinkel gie I C 0-0016329 K 17-36C: 0-0013112A' Temperaturscoefficient bei 34°39 bei 34°33 C 0-0016437 17-14 0:0-0013447 bei 34°48 C : A\ 24 C • 0008824 • : Daraus berechnet sich der Temperaturscoefficient (d 25 0-00107885 : C : 0008875 Änderung des magnetischen Momentes die für htt i ive K /w ww bi od Temperaturscoefficient bei 34°81 C: 0-0010779 rsi tyl ibr II p:/ Für Magnet ary or g/; : ww w bio lo Für Magnet ze Es wurde gefunden: bei 0° C rar y Temperatursschwankung) Lib 1° Magnet II rita für 0*0006932 und mit He I des Temperaturscoefficienten die Variation für 1° Temperaturs- ers ity Magnet ge mit 0-0010149, für = 0-00001815, = 0-00001 112 Bio X Th e X m I II fro Magnet Magnet nlo ad für für div änderung, ina lD ow B Inductionscoefficient Zur Ableitung dieses Coefficienten musste man zwar wieder A) ;O rig die Lamont'sche Methode benützen, es eingeschlagen als bei den Bestimmungen um genau Verdrehung des Magnetes 180° ermöglichte, anderseits der Bedingung Genüge log seits eine mb rid den Jahren 1889 und 1890 Die Arme des verticalen Trägers erhielten eine Construction, welche einery( Ca in Weg ge ,M wurde jedoch bei der Beobachtung ein etwas verschiedener in dieselbe Entfernung von der Ablenkungsnadel eZ oo dass beim Polwechsel das Nordende des Magnetes genau leistete, einen Winkel von 45° Zur Erzielung grosser Ablenkungswinkel wurde die mp dem Horizont Co nadel bildete mit ara tiv gebracht werden konnte, wie das Südende Die Verbindungslinien der Magnetmitte und jene der Ablenkungs- eu m of Distanz beider Magnete möglichst klein gewählt Mu s Der Beobachtungsvorgang war folgender: of the Der Magnet wurde mit dem Nordende der Röhre nach unten ary Arm festgestellt, der Magnet Arm geklemmt Nach der Einstellung und Ablesung in sein Lager auf den Träger gebracht, Marke nach Süd wies und hierauf auch ay tM seine verticale Axe um 180°, die mittelst der Er ns der obere rL ibr der untere derartig gedreht, dass eine Marke genau erfolgte eine controlirt Drehung des Magnetes um werden konnte Beide Ablesungen Verbindung mit der Kreislesung der nicht abgelenkten Nadel den Ablenkungswinkel tp, für die Lage des Magnetes »Nordpol unten« Dieselbe Operation wurde sodann mit dem »Südpol unten" ausgeführt und der Ablenkungswinkel >s t gefunden Durch diese Beobachtungsmethode wird dem Umstand Ha rva rd Un ive rsi ty, gemittelt ergeben in nicht mit der geometrischen Axe übereinstimmt Dig itis ed by the Rechnung getragen, dass die magnetische Axe Mit Benützung der Gleichung: tang * = rr H Diese, J tang _|_ tr -^V^- sowie die folgenden Gleichungen sind Li znar's »Anleitung zur Messung und Berechnung der Elemente des Erd- magnetismus« entnommen - K und S bedeuten in der Folge die Beobachter, nämlich K= Kesslitz und S = Schluet v Schluetenberg Magnetische Aufnahme von Bosnien und H worin k den Inductionscoefficienten, 53 und J die Horizontalintensität in absoluten Einheiten die Inclina- ergaben sich für k folgende Werthe: Magnet K K 0-02052 0-02242 K 0-01904 0-02114 0-02409 0-02441 K 0-02171 S o-0203S S 0-02323 S S 0-02364 0-02401 S 0-02053 0-02010 S 0-02083 S K at 0-02207 K ntr um K K 0-02290 II ze I gie Magnet ww w bio lo tion bedeuten, der "Herzegowina 0-02342 ary 0-02053 rsi tyl ibr Mittel: or g/; S = 0' 02676 0*02346 htt p:/ £ (für den Verminderungsfall) 0-01759 /w ww bi od =0-02008 den Vermehrungsfall) (für /&, ive und daraus: Lib rar y Diese Werthe der Inductionscoefficienten zeigen eine unverhältnissmässig bessere Übereinstimmung ge 1889 und 1890 gefundenen Grössen ity He rita als die Bio div ers C Trägheitsmoment Th e dessen Dimensionen und Gewicht von der ein Ring, Normal- m Zur Belastung der Magnete diente Wien lD ow nlo ad fro im Jahre 1884 bestimmt worden sind Der innere Durchmesser des aichungscommission Ringes beträgt für die Temperatur 0° C: 2-0140 cm, der äussere Durchmesser: 5-0012 etil, das Gewicht in Raum: 164-332 Gramm Aus diesen Angaben berechnet sich der Logarithmus des Trägheitsmomentes des Ringes bei 0° C mit 2-776049 Es wurden wieder acht Bestimmungen für jeden Magnet ausgeführt, wobei die Schwingungsdauer im mb von 100 Schwingungen abgeleitet wurde Beobachtung fand eine Neubestimmung der Torsionscorrection Schwingungskästchen wurde vor und nach statt Die Temperatur im log Bei jeder Intervalle y( Ca und im unbelasteten Zustande aus dem 50 Schwingungen je notirt eZ oo belasteten rid ge ,M A) ;O rig ina im luftleeren mp ara tiv Für die Berechnung des Trägheitsmomentes dienten die Gleichungen: Co = log i? + 0- 0000049/,— log(c of log/v eu m 21og7+Mod(T, f) Mod(|i.+2ò)(/, *)+Mode(ô, the Mu s logz=21ogJ K of bezeichnet hier das Trägheitsmoment des Magnetes bei 0° C, ary u 1), R u n) das Trägheitsmoment des Ringes ty, rsi Theilen der Horizontalintensität ed by the Ha rva rd Ergebnisse dieser Beobachtungen waren für itis ie den Ausdehnungscoefficienten des Stahles (=0'0000124) und Bifilar in ive am Dig theiles Un coefficienten, ß Er ns tM ay rL ibr beiO°C, Tv /,, 7, und », die Schwingungsdauer, Temperatur, Torsionscorrection und Bifilarlesung bei den Schwingungen im belasteten, T, t, y und n diese Grössen im unbelasteten Zustande, den Temperaturs;jl £ den Werth eines Scalen- , Wilhelm Kesslitz und Sigmund Schluet 54 Schhtetenberg, v D Ablenkungsconstante Zur Ermittlung dieser Constante wurden Ablenkungsbeobachtungen in zwei verschiedenen Distanzen, zu I"32 verhielten, vorgenommen Der kleineren Distanz entsprach der Schienenwelche sich wie »23« mit einem Abstand von 22 997 cm, der grưsseren der Schienenstrich »30« mit einem Abstand strich • m = 31og£v +logsin-f ze gie ary or Mod(3£ + (i.)*t -t- -+- -+- (j,) rsi tyl ibr + logsin'f, + Mod (3e -+- t t Modk t Mod&j//sin Mittelaus II /w ww bi od Horiz.-Intensität Datum rsi tyl ibr ary Theodolith »Jones« 75 Beobachter : Wilhelm Kesslitz und Sigmund Schluet Inclination c) Inclinatorium -Schneider« (Centralanstalt) u Beobachtungen, Nadel = 60°38 Sept.: J ! (5) u I II am (5) Mittel aus Beob K u — Schneider —2 z= ; = 60°41 ' Beob II (5), I (6) am Liznar ww w bio lo gie ze Barrow50 Beobachtungen, Nadel 1 Sept.: J at Inclinatorium »Barrow Nr 50« Mittel aus 10 Schluetenberg, v ntr um 58 der k und Erdmagnetismus Centralanstalt für Meteorologie k ary or Wien, magnetisches Observatorium g/; IV Serie ive rsi tyl ibr September 1893 /w ww bi od a) Declination Eine Wiederholung der Vergleichsbeobachtungen fand nicht rar y htt p:/ statt Horizontal-Intensität ge Lib b) rita Sept Horiz -Intensität, red auf Scalen- lesung: 160 u t ity 20 Sept u II am Oct Horiz -Intensität, red auf Scalen- r=15°C 0-20628 lesung 160u 0-20668 Beob K u I Beob.J Liznar fro m = 15°C II aus 10 Beobachtungen mit Magnet Th e 15., 16 u 17 Mittel ers u am II div I Bio aus Beobachtungen mit Magnet Mittel Theodolith »Lamont He Theodolith «Schneider*' = +0-00040 C Gr S ad Schneider— Lamont lD ow nlo II Inclination ;O rig ina c) ! II (5), (5) rid I Beob K ge ,M = 63°13 log J y( Ca 18 u 19 Sept.: am Mittel mb aus 10 Beobachtungen, Nadel Mittel Inclinatorium »Schneider A) Inclinatorium »Barrow Nr 50« — Schneider = — ' J = 63°16 ! I Beob (5), J II (5) am Liznar ara tiv eZ oo Barrow50 aus 10 Beobachtungen, Nadel 18 u 19 Sept.: und IV gemittelt ergeben: mp Die Resultate der Serie Mu s : of the für die Horizontal-Intensität: = — '6 II =+0-00041 =— C Gr S '9, ay rL ibr ary für die Inclination: II — Lamont Schneider — Lamont Barrow- — Schneider Schneider eu für die Declination m of Co III man nun, in den Jahren 1889 und 1890 ' ergeben Er ns dass die Vergleichsbeobachtungen ty, dass die Angaben der Reiseinstrumente, mit welchen die erdmagnetische Vermessung an den rsi hatten, tM Berücksichtigt Un ive Küsten der Adria bewirkt wurde, bezüglich der Declination und Inclination mit jenen des Theodolithen angenommen werden dürfen, hin+0-00010 C Gr S resultirte, so ist rva rd "Schneider« und des Inclinatoriums -Dover Nr 63« als gleichwerthig the Ha gegen in der Horizontal-Intensität eine Differenz Schneider— Jones =r Dig itis ed by das Resume dieser Vergleichsbeobachtungen Folgendes Zum Anschluss an die Beobachtungen an den Küsten der Adria sind die im Occupationsgebietc gefun- denen Werthe der Horizontal-Intensität um 0-00014 C Gr S die Werthe der Inclination um vergrössern Zum Anschluss an die Aufnahme in Cisleithanien sind folgende Reductionen anzubringen: Magnetische Beobachtungen an den Küsten der Adria in den Jahren ISN9 und 1890 '7 zu Magnetische Aufnahme von Bosnien und der Herzegowina Livno liegt der alte Reitweg nach Als Miren dienten: Stadt, 150 Schritte südwärts von >len Glamoc S 47 Gorica; in Mire ; um)- ; S62°6 II Moschee Spitze einer II / — 10"O gegen m Gr 5-1 -Dl k u k Baracken Karstboden Steriler 24' 40" ° achtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: Z — den Nachmittagsstunden frischer Wind in Livno - Der Stand der Beob- Heiteres, sein- warmes ive 156.) l p:/ Declination htt Beobachtete Tagesmittel itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu s eu m of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow nlo ad fro m Th e Bio div ers ity He Dig Juli rita ge Lib + Tors.-Corr Beobachter rar y Lesung Lesung - Reducüon auf das Magnet- Meridian- Mittl Ortszeit = /w ww bi od (Torsions-Constante rsi tyl ibr Declination 'S93 ary or g/; in ! Kreuz auf der Klosterkirche I Die gemessenen Azimuthe sind: Mire Wetter, 17°0 O.v.Gr .at Weiter südlich Westen der Freier Platz im = ntr um Aufstellungsort: \ ze ? gie =43°49 8N; ! ww w bio lo 17 Monatsmittel Reducirte Declination 78 Sigmund Schluet ilhelm Kesslitz und II Glamoc 18 z Aufstellungsort: Hutweide = 44° Schluetenberg, v 2'6 N; X = 16°51 '3 O v Gr im Osten der Stadt, 200 Schritte (alter Exercierplatz) Gendarmeriekaserne Alluvialboden mit niederem Graswuchs In der Umgebung östlich eingefriedete von der Wiesen und I Der Stand der Beobachtungsuhl' zur Zeit der Azimuthmessung war: Juli am Gewitterregen, — ntr um 57 m 21 heiteres Wetter II ? Kamins auf einem S 144° gegen m 4' 4(1" Gr Z — W - Am + ive p:/ Reduction auf das achter Declination Tagesmittel Monatsmittel Reducirte Declination i2b c 27 '35' [26 27 47 120 27 55 126 2S » 135 135 17 '7 23 23 +6 He ' ity 50 S 49 28 S s 49 18 + 7'2 +0-5 +0-5 H-7'6 + 7'° +0-5 ! + 0-5 m Th e " 8° o'i K K ers I35°i7'48" 135 17 48 » div 40 59 23 Bio h i9 m a m Juli rita ge Lib Tors.-Corr Beobachtete htt Lesung Beob- rar y MagnetLesung MeridianMittl Ortszeit = 0" 1254.) /w ww bi od (Torsions-Constante rsi tyl ibr Declination iS ary or g/; und Spitze eines II S 137°53' 16" W, Mire ze Wohnhause Holzspitze auf einem alten türkischen Thurm; I : Die gemessenen Azimuthe sind: Mire gie — ww w bio lo Als Miren dienten at Weidengebüsch 8°57 nlo ad fro Monatsmittel Juli 1S93 Reduction auf 1890-0 Declination 1890-0 ! -M9-I 9°16'5\V rig ina lD ow mb rid ge ,M A) ;O Horizontal-Intensität Ortszeit m 39 a.m 4'4^45 10 of m eu Mu s of I by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr the 14 49 46 10 37 13 S 38 p.m ed 56 14 49 46 10 37 29 a.m Co 10 37 a.m ary 51 mp 14 S 38 tiv h ara itis Juli Dig eZ oo log 1893 y( Ca Mittl Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Intensität Mittel aus Magn I u II Reduction auf das Reducirte Tages- Monats- Horiz.- mittel mittel Intensität Aufnahme von Bosnien und der Herzegowina Travnik 19 = 44° N ' X= ; *39 ! Aufstellungsort: Hügel am rechten Ufer der Lasva im Schritte südlich der k und k Infanteriekaserne Gegen W und 400 Die gemessenen Azimuthe sind: dem der Hügel fällt Mire I S 253° 17"12' W, Mire at Weiter Thurmspitze des Jesuitenklosters II S 263° 34' 10" W II — 57 m 15*3 Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: Exercierplatz steil ab ntr um Thurmspitze der katholischen Kirche; I Lasva Der Boden besteht aus Werfner Schiefer liegt ein eingefriedeter Friedhof Als Miren dienten: der Stadt gegenüber die gegen m Gr Z - Der Stand der Heiteres und warmes Tors.-Corr /w ww bi od Declination p:/ achter htt Beobachtete rar y + Beob- Tagesmittel Monatsmittel Reducirte Declination 30 19 58 19 2S 19 20 37 19 He +47 -02 S°2 -t-5'3 -°-°- 25-1 — O 24- ers S ity 8°20' o" 4.9 '9 19 51 19 20 iS -5 - + 5"2 S ! 24-6 S°24 o ! Monatsmittel Juli 1893 Reduction auf 1890-0 Declination 1890 + 191 S°43 TW! rig ina lD ow nlo ad fro m Th e 19-19 49 49 40 46 39 39 39 39 div 27 27 27 27 55 '4 Bio o''27' p m 10 Juli rita ge Lib Lesung 249.) Reduction auf das MagnetLesung Meridian- Mittl Ortszeit = 0- ive Declination (Torsions-Constante i«93 rsi tyl ibr ary or g/; Wetter - ze bergan Gr v gie «j 7'.» ww w bio lo Magnetische mb rid ge ,M A) ;O Horizontal- Intensität y( Ca Mittl ara mp Co of m eu Mu s the of ary ibr rL ay tM Er ns 10 p.nr ty, P-m rsi ive Un II 4'443' rd a.111 rva 14 Ha IO°28 14 40 10 24 15 14 36 10 17 50 14 3° 51 10 20 23 14 29 27 the I II by ll 43"'a.m ed Juli itis Dig tiv eZ oo log Ortszeit Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Intensität Reduction auf das Mittel aus Magn I u II agi Monats- Reducirte Horiz.- mittel mittel Intensität '[ Wilhelm Kesslitz und Sigmttnd Schluet 80 v Schluetenberg, 20 Sarajevo •s = 43°51 ! \= 0N; L8°22 0.v Gr ! Aufstellungsort: Exercierplatz westlich vom Hengstendepot, und zwar unmittelbar am rechten Ufer in einem scharfen Bogen nach S abweicht Alluvialboden mit Weidengebüsch der Mil jacka, welche hier und niederem Graswuchs Weiter westlich I 17' or ary 1.) ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu s eu m of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow nlo ad fro m Th e Bio div ers ity He rita ge Lib rar y htt p:/ /w ww bi od ive = 0" 111 ze O 57 m g/; — Thurmspitze einer Moschee II 39" rsi tyl ibr Declination (Torsions-Constante itis eine halbe at Mire : S 98° Der Stand der Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: Dig - ist ntr um Thurmspitze einer Moschee im Süden der Stadt; I im Norden der Stadt — Die gemessenen Azimuthe sind gie vom Centrum Als Miren dienten: ww w bio lo Fahrstunde Villa Cengic Der Beobachtungsplatz liegt die der Stadt entfernt ; Mire II S 113°41' 12' ? gegen m Gr Z Magnetische Aufnahme von Bosnien und der Herzegowina 81 21 Rogatica = 43°49'0N; cp Aufstellungsort: Exercierplatz ! v Gr Kilometer nördlich von den " = 19°0 X Baracken k u k am Reitweg nach Ivanpolje Hundert Schritte östlich vom Beobachtungspunkte führt der Rakitnica-Bach vorbei, der hier Als Miren dienten: im Westen der Stadt Umgebung at eingefriedete Wiesen Alluvialboden mit niederem Rasen Thurmspitze einer Moschee im Osten der Stadt; I — Die gemessenen Azimuthe sind: Mire Thurmspitze einer Moschee II S9°52'21"0, Mire I — 56™ 38* Der Stand der Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: S6°35'39"0 II gegen m g/; Beobachtungen am Nachmittag des Gr Z — - Regne- 17 Juli ive rsi tyl ibr ary or risches Wetter; ein schweres Gewitter störte die ntr um In der ze treibt gie Mühle ww w bio lo eine = 0-1091) Lesung f Tors.-Corr Beobachtete achter Declination K K 7°53'28" S s Reduction auf das Reducirte Declination Lib Beob- ge MagnetLesung Meridian- Mittl Ortszeit Tatresmittel Monatsmittel 7 -t-O-2 7°56 56-0 -r-O'2 -HO '2 div ' 4-1-4 54 26 SS SS 57 Bio 134 34 134 32 34 134 3' 29 — o- Th e i34°35 142 2S 34 142 28 32 142 28 32 ! + 0'2 -i"7 56-1 55*6 nlo ad fro 114» 6" I42°2S'34" m io h o m a.m » 10 21 10 41 » 17 Juli ers ity He rita 893 rar y htt p:/ (Torsions-Constante /w ww bi od Declination 7°5o : i + 19-1 8°15'2W ge ,M A) ;O rig ina lD ow Monatsmittel Juli 1893 Reduction auf 1890-0 Declination 18900 Horizontal-Intensität oo log y( Ca mb rid tiv Ortszeit ara 1893 eZ Mittl Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Tages- Monats- Reducirte Horiz.- mittel mittel Intensität +0-00019 +0-00025- 0-22831 — 0-00014 +0-00025 0-22828 Mittel aus Magn I u II P-m, •4 33 33 "7309 • 0-22792 o- 227S2 0-22815 0'22SlS 21-75 19-23 19-58 21 -48 m 4-4090 3'7355 4040 eu 10 23 22 14 32 42 10 24 12 22-13 18-63 17-90 Mu s 47 m a.m 20' IO 0227S7 o- 22817 rL ibr ary h the of Juli 0-22830 — 0-00046 0-22784 rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay Monatsmittel Juli 1S93 Reduction aul 1890-0 Horiz -Intensität 1890-0 Inclination by the Ha rva itis ed S93 Mittl Beob- Ortszeit achter Nadel Inclination Dig of Co mp Intensität Reduction auf das Juli 2(>" a.m 32 P-m ll , K I S II ßd l.XI ! ! Reduction auf 1S90-0 59° u 5'3 Inclination 1890-0 59°11 Mittel Denkschriften der mathem.-naturw Cl 59° 6 ö-i 59 + ! 1 Wilhelm 82 Sigmund Schluet Kesslitz und v Schluetenberg, 22 Vi§egrad ? Aufstellungsort: 0N; X= ! Gr Rzava gegenüber den vom Festland durch einen rechten Ufer der auf einer Schotterinsel, die liegt führt eine k u k derzeit Holzbrücke über die at Hundert Schritte stromaufwärts ist Rzava Durchwegs Flussschotterund Sand, am anderen Flussufer erhebt sich ein mächtiger Serpentinfelsen, situirt sind gie auf welchem die Militärbaracken v ntr um trockenen Wassergraben getrennt ! am Eingefriedeter Reitplatz Der Beobachtungspunkt 19° 17 ze Baracken = 43°47 Als Miren dienten: — ww w bio lo I und II Telegraphenstangen auf der Strasse nach Priboj Die gemessenen S 91°23'8"0, Mire II S 94°53'45"0 Der Stand der Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: 56 m 38 ? gegen m Gr Z Sehr klares und warmes Wetter — I — rsi tyl ibr ary or g/; — = 107 1) + Tors.-Corr Beob- Beobachtete achter Declination ge Lesung rar y Lesung Lib Magnet- Meridian- Mittl Ortszeit Reduction auf das Tagesmittel Monatsmittel Reducirte Declination 2° 54 6" 142 54 142 54 12 142 54 12 28 56 , ity 22 3° 3° 3° 49 3° 55 ers 7 3' -0-2 -O - -O' I I -0'2 -fo-i + o-i H-o-i + fro ad nlo ow lD ina rig ;O A) ,M ge rid mb y( Ca log oo eZ tiv ara mp Co of m eu Mu s the of ary ibr rL ay tM Er ns ty, rsi ive Un rd rva Ha the by ed itis 35 22 44" 135 23 36 '35 23 23 135 23 17 ' i div » Bio 11 m Th e o h 47'"p.m Dig 18 Juli He rita 1S93 htt p:/ (Torsions-Constante ive Declination /w ww bi od Azjmuthe sind: Mire Monatsmittel Juli 1893 Reduction auf 1890-0 Declination 1890-0 0- I 7°3' 3° 7 3' 3' Magnetische Aufnahme von Bosnien und der Herzegowina 83 23 Fa = 43°30 7N; Aufstellungsort: Eingefriedeter \ - 8°4Ư ! v Gr Reitplatz auf einer Schotterinsel an der Mündung der Cehotina in die Drina Rechts führt die Fahrstrasse nach Gorazda Durchwegs Sand und Flussschotter am Dache Moschee im Westen der Stadt; II Thurmspitze einer Die gemessenen Azimuthe sind: Mire S21°36'14"W, Mire 11 at einer Moschee im Centrum der Stadt Der Stand der Beobachtungsuhr zur S 4° 28' 59" W ntr um — ze I — gie Spitze I Azimuthmessung war: Zeit der ww w bio lo Als Miren dienten: gegen ? Tors.-Corr ive /w ww bi od p:/ Declination htt + Beobachtete Tagesmittcl Monatsmittel Reducirte Declination 39 m P- m 141 42 141 42 - » » 33 S° '33' 37 40 133 38 37 133 4° o 133 42 57 13 13 36 S 25 59 2S •9 — 0-2 -3-2 —0-2 — 2'3 — 0-2 — 0-2 -0-3 8° o o ; - 7 59'9 59"o rig ina lD ow nlo ad fro m Th e Bio 141 42 25 141 42 25 rita h He 6 22 49 ity Juli ers div • ge Lib Beobachter rar y Lesung = 0" 1067) Reduction auf das MagnetLesung Meridian- Mittl Ortszeit rsi tyl ibr Declination (Torsions-Constante 1893 ary or g/; m Gr Z — 58 m 31 Horizontal-Intensität y( Ca mb rid ge ,M A) ;O Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu s eu m of Co mp ara tiv eZ oo log 1893 Monatsmittel Juli 1893 Reduction auf iS90 o Declination 1890-0 - 7°59-9 -(-ig- 8°19 : 0W Wilhelm Kesslitz und Sigmund Schluet 84 v Schlueteuberg, v Gr 24 Kalinovik 'f = 43°30 NW Aufstellungsort: Anhöhe im fernt An den Abhängen : 5N; des \ = 18°27 '0 Defensionslagers, 300 Schritte k u k zum Culturen, im Norden ein kleinerBach, der vom Hauptthor entdem Humus Officiersbad führt Unter ntr um S 52°39' 14" II gegen m.Gr.Z — Am ? — Der Stand Wetter bei sehr frischem NO-Wind 23 Juli trübes, = (Torsions-Constante • ive Declination 13) /w ww bi od rsi tyl ibr ary or g/; 24 heiteres 53" 0, Mire 9' — 56"'27 derAzimuthmessung war: der Beobachtungsuhr zur Zeit am IST Mire ze — Die gemessenen Azimuthe sind: Kreuz einer kleinen Kapelle im Norden II gie des Lagers Thurmspitze der serbischen Kirche; I ww w bio lo Als Miren dienten: at Schiefergestein Tors.-Corr Rcduction auf das Declination htt achter Reducirte Declination Tagesmittel Monatsmittel +0-5 -o-8 -r-o-3 -1-0-3 93 — 1-2 +0-3 + 0-3 100 » He K '27' ity S 10 11 S 10 55 12 22 S S -2-5 9'7 I0'2 fro m Th e [i » 8" I27°4i '11' 127 39 27 127 38 45 127 37 18 i35°49'38" 135 49 38 I3S 49 40 135 49 40 ers » div 10 39 10 47 Bio m a.m io''2i 24 Juli rita ge + Beobachtete rar y Lesung Beob- Lib Mittl Ortszeit 1893 p:/ I MagnetLesung Meridian- 8° -f-19'1 ow nlo ad Monatsmittel Juli 1S93 Reduction auf 1890-0 Declination 1890 ! 8°28 ! 9W rig ina lD Horizontal-Intensität y( Ca Mittl h Ortszeit O o log 1S93 mb rid ge ,M A) ;O Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Mittel aus Magn I u II Reducirte Tages- Monats- Horiz.- mittel mittel Intensität h 5i m p.m, I 56 a.m ara mp of m 14 27 55 10 24 29 14 32 21 II I o- 00006 0-22912 — o-ooooS -+-o- 00006 o 22909 22912 — o-oooi + o'ooooü 0-22907 •22904 +0-00003 00002 0-22909 •22905 • -|-o 2291 • 0000 I -+-o- ay rL ibr II - 0.22907 0.22903 0.22917 0.22905 o 22914 0.22910 0.22908 0.22900 23-85 24-40 23-3° 23-55 i8-73 13-75 15-50 15-90 Er ns tM Monatsmittel Juli 893 Reduction auf 1890-0 Horiz -Intensität 1890 Un ive rsi ty, Inclination 1S93 Mittl Beob- Ortszeit achter Nadel Inclination itis ed by the Ha rva rd Dig 24 Juli eu 48 p.m Mu s II Co 10 19 57 14 27 51 10 20 57 I the o p.m 4-4097 24 -2S 3-73/S 23 -85 4-4070 19-85 3-7362 20-43 4"3904 19-60 3-7273 20-13 38i4 15-80 3-7220 16-05 of tiv io°i6 '12" 14 24 59 II ary 23 Juli eZ oo Intensität Reduction auf das 23 Juli h 39"'P m S K 22 24 Juli 38 : K > a 58°5o i 5S 48-0 58 48-3 58 53-5 m S 58°5o Mittel Rcduction auf 1890-0 Inclination 1890'0 ; i -4-5-3 58°55 ! 0-22909 — 0-00040 0-22863 85 von Bosnien und der Herzegowina Aufnahme Magnetische 25 Jablanica = 43°39 cp Aufstellungsort: Plateau im SWder ! N = X ; 7°45 O ! Gr v üefensionskaserne, 300 Schritte von den Umfassungs- k u k ntr um at mauern entfernt Gegen Ost fällt das Plateau steil ab und geht dann in eine Niederung über, auf welcher die Hotelanlagen und der Bahnhof errichtet sind Das Plateau ist mit Culturen bedeckt und besteht aus rothem Sandstein und Ouarzit Telegraphenschalen auf der Defensionskaserne II S 103° II I g/; ? ary or 5(3"'13 ww w bio lo und gie ze — Die gemessenen Azi— zur Zeit Beobachtungsuhr Der Stand der muthe sind: Mire S 160°50'7"\V Mire 0'23"W gegen m Gr.Z — Wechselnde Bewölkung, ruhiges, warmes Wetter, der Azimuthmessung war: — Als Miren dienten: ive rsi tyl ibr zeitweise Niederschläge 158) Declination 8°45'i7" Lib achter Reduction auf das ge + Tors.-Corr Beobachtete rita Lesung Beob- Tagesmittel Monatsmittel Reducirte Declination » 46 42 46 42 32 23 S S 34 47 K K + 0-2 -2 + + -14 44 26 S 44 8 43 55 -0-7 -o- - +o - - 8°43 o 43-2 43-6 S 44-0 ! 8°43 Monatsmittel Juli 1893 Reduction auf 1890-0 Declination 1890-0 ; + 19-1 9° ! 6\V A) ;O rig ina lD ow nlo ad fro 151 151 div 25 143 143 143 143 Bio - Th e 4i m i5i°4Ö'49" 151 46 49 5"i3»>p.m 30 Juli ers ity He 1893 MagnetLesung Meridian- Mittl Ortszeit rar y htt p:/ = 0' /w ww bi od Declination (Tursions-Constante Horizontal-Intensität c bo log Mittl Ortszeit itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu s eu m of Co mp 9' Dig 29 Juli ara tiv eZ oo 1S93 y( Ca mb rid ge ,M -£ * Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Intensität Reduction auf das Mittel aus Magn I u II mittel Reducirte Monats- Horiz.- mittcl Intensität Willulm Kesslitz und Sigmund Schluet 86 = 43°20 ! Schluetenberg, v Gr Mostar 26 ? v X= 8N; 17°49 ! ntr um at Aufstellungsort: Rasenplatz am Abhänge der im Osten von Mostar gelegenen Anhöhe Derselbe wird am Reitweg nach Podvelez durchkreuzt und liegt nahezu Ost vom Hotel Narenta In der Umgebung Weingärten des Allay Begovic Arriv Beg Der Boden besteht aus Nummulitenkalk Spitze der Ostkuppel der serbischen Kirche; II Spitze der Westkuppel der serAls Miren dienten: Der S 12°51'55"0; Mire II S 11° 4'32"0 Die gemessenen Azimuthe sind: Mire bischen Kirche ze I — 56 m ww w bio lo I Stand der Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: gegen m Gr ? — Ruhiges, or g/; warmes Wetter Z ive rsi tyl ibr ary heiteres, sehr — gie — = 0' 1077.) Lib achter Declination Tagesmittel Monatsmittel Reducirte Declination » 25 » K K 127 27 127 27 II S II S S 03 1-8 -o'3 °'3 -0-3 -2 8°39'S5" 39 34 div I27°2Ö '2l" 127 26 42 38 27 38 27 ! •i'S 8°36 i 37-0 3ö-4 s 36-7 ! nlo ad 64 136° '16" 136 16 130 S 38 I3 o » * i37°4o'28" 137 38 49 137 36 17 11 n 137 33 S S S° S K K S '43" 22 +4'5 +3'° rita '11' -0-7 -0-7 -0-7 -0-7 + 0-3 54 — 1*4 12 20 ' 9'5 9"7 9"5 102 Monatsmittel August 1893 Reduction auf 1890-0 Declination 1890-0 S° : -MS 8°28 ! 3W rig ina lD ow nlo ad fro m Th e Bio 11 i45°40 145 4Ö 145 40 145 46 He 53 10 33 ity h 23'"a.m ers August div ge Lib 4- Beobachtete rar y Lesung Beob- p:/ Reduction auf das MagnetLesung Meridian- Mittl Ortszeit 1S93 /w ww bi od ive (Torsions-Constante ;O Horizontal-Intensität y( Ca h Ortszeit •S August ara August Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu s eu m of Co mp tiv eZ oo log 1893 Mittl mb rid ge ,M A) = Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Intensität Mittel aus Magn I u II Reduction auf das II gegen ? ww w bio lo S 120°5S'40" O — Der Stand der Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung m Gr Z — Heiteres, kühles Wetter mit frischem NO-Wind Mitte des Boden- ntr um — Die Mulje in ze Spitze des I Wohnhauses gie Als Miren dienten: fensters eines Tages- Monats- Reducirte Horiz.- mittel mittel Intensität Wilhelm Kesslitz und Sigmund Schluet 88 Schluetenberg, v 28 Trebinje = 42°42 ' f SSW Aufstellungsort: Exercierplatz Ragusa Fahrstrasse nach entfernt der In ! 7N; X = 18°20 ! O v Gr vom k u k Defensivlager in Trebinje, 300 Schritte von der Umgebung Tabakpflanzungen und Gemüsegärten; Alluvial.at boden Mire S I 14° 56' 42" O, — 56 m Stand der Beobachtungsuhr zur Zeit der Azimuthmessung war: ntr um Thurtnspitze einer Moschee II ? in — Der — gegen m Gr Z Böiges Wetter Mire ze Die gemessenen Azimuthe sind: Trebinje; in S109°22'0"O II gie — Trebinje Thurmspitze einer Moschee I ww w bio lo Als Miren dienten: Declination Tors.-Corr p:/ Reduction auf das Declination K K 8-15 '59" htt achter Tagesmittel Monatsmittel 20 42 S 40 S 54 135 49 46 135 48 20 135 47 30 54 S S S — +3'8 +0-3 He '40" 144 144 144 144 12 ity 24" 18 54 — — — — 0'2 ers h div 10 10 10 Bio August Reducirte Declination 20 34 21 24 — "O I O '»8 I -o lS-2 "O 'O I9-4 19-4 I I ! m Th e rita ge + Beobachtete Lib Lesung Beob- rar y MagnetLesung Meridian- = 0-0996.) /w ww bi od (Torsions-Constante ive Mittl Ortszeit rsi tyl ibr ary or g/; mit wechselnder Bewölkung und Gewitter ow nlo ad fro Monatsmittel August 1S93 Reduction auf 890^0 Declination 1890-0 : CW rig ina lD 8°i9 o H-iS-6 8°37 ! ;O Horizontal-Intensität mb rid ge ,M A) y( Ca Mittl 10 '56' 52 p.m 15 11 49 15 40 13 49 26 12 12 27 itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay Mu s the of rL ibr August iS ary p.m Dig eu I ara mp 2o'"a.m Co ,1 of August m tiv eZ oo log Ortszeit Beob- Horiz.- achtete Horiz.- Intensität Intensität Mittel aus Magn I u II Reduction auf das Reducirte Tages- Monats- Horiz.- mittel mittel Intensität - Magnetische Aufnahme von Bosnien und der Herzegowina Ol o o C S = So °~ =Z =1 — J3 ON 00 00 00 on "3- o H > H ^_ fO ec'Hc e u o o o o on Ih " o sz C *-» o ThoO $ *— m io u"i Cn Cn ON "^ On ON 'O «J"> CT> fO -*h tn U"> 00 00 «1 Wl U") o L/"n o on lo at leLxetdiOi:U-utu']axu>clieu se um of Co mp ERDMAGNETISCHE KARTE rsi w Denkschriften d kais Akad d Wiss., math.-naturw Classe, Bd LXI - ... Verbindungslinien der Magnetmitte und jene der Ablenkungs- eu m of Distanz beider Magnete möglichst klein gewählt Mu s Der Beobachtungsvorgang war folgender: of the Der Magnet wurde mit dem Nordende der Röhre... Reiseauslagen hatte die kaiserliche Akademie der Wissenschaften bewilligt, während das Beobachtungspersonal und die Instrumente von der k ad nlo ow wurde dieses wissenschaftliche Unternehmen jeder Hinsicht... Gr im Osten der Stadt, 200 Schritte (alter Exercierplatz) Gendarmeriekaserne Alluvialboden mit niederem Graswuchs In der Umgebung östlich eingefriedete von der Wiesen und I Der Stand der Beobachtungsuhl'
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 61-0049-0090, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 61-0049-0090

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay