Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 72-0089-0148

79 3 0
  • Loading ...
1/79 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:36

2 olo gie z en tru m at RPETOLOGISCHE UND ICHTHYOLOGISCHE ERGEBNISSE rg/ ;w ww bi EINER REISE NACH SÜDAMERIKA ers it ylib rar y.o BEARBEITET VON AKAD He rita ge L MIT EINER EINLEITUNG ibr ary htt p:/ K /w W M ww bi od iv FRANZ STEINDACHNER, Dr ive rsi ty VON ow nlo ad f rom Th eB iod THERESK PRINZESSIN VON BAYERN VORGELEGT ;O rig ina lD Mit Tafeln und Textabbildungen DER SITZUNG AM 11 JULI 1901 gy (C am b rid ge ,M A) IN besten Kräften zu entledigen Hiebei ist als ich ive eu m Es war Mai 1898, meine Reise antrat, the of ein erste auf Guadeloupe an Land gegangen Die einzige zoologische Aus- Lib r ary in Point-ä-Pitre Tag währenden tM ay r heute des nur einen halben ns dem Markte gekaufte Fische und Aufenthaltes waren ein lebender Colibri {Bellouc c.xilis Gm.), ein paar Insecten Er etliche auf solche Fundorte, deren geographische Lage meine zweite nach Südamerika; dieselbe verfolgte anderes Ziel als die zehn Jahre früher unternommene Zunächst wurde dieser Aufgabe mich nach of C nicht allgemein bekannt icli Fundorte von mir gesammelter neuer Reptilien- und om pa rat die ausführlicher zu berücksichtigen, namentlich Mu s Fischarten es gilt Zo olo Aufgefordert, eine kurze Skizze meiner Reiseroute zu geben, traclite ive rsi liefen wir Martinique an, vor welcher Insel der Dampfer drei Tage liegen Sammeln mit Fangen von Änolis Un Hier begann das alligator D B und setzte sich fort mit Erbeuten ard blieb ty, Den folgenden Morgen Ha rv von Potamocarcinus dentatns Lutv und verschiedener Insecten An Fischen konnten wir auch the dem Markte unserem Sammeleifer genügeleisten by auf hier nur in Venezuela lieferte v.'ohl Mollusken und Insecten, Dig i tis ed Der flüchtige Aufenthalt auf Trinidad und jedoch keine ichthyologischen und herpetologischen Schätze Dafür brachte uns die Fahrt durch das Caraibische Meer zwei Exncoehis iE voUtans L und E afßnis Gthr.), welche an Bord gefallen waren Mitte Juni langten wir in Columbien an, dem Hauptziele unserer Reise Das unfern der Mündung des Rio Magdalena gelegene Baranquilla, eine Stadt von nahezu 40.000 Einwohnern, war unsere erste Station Hier richtete ich herbeischaffen mussten, einige Fischer ab, welche was sie Denkschriften der mathem.-naturw Cl mir an Vögeln, Reptilien, Amphibien und Fischen nur aufzutreiben imstande waren Ich LXXU Bd erhielt die Thierc grö(3tentheils Franz Steindachner, 90 lebend, die Fische frisch aus albogjüiiris (D B.) Fitz., magdalenae Stnd., und noch andere dene Fische Die Fische stammten sei es wir in diesen Thieren sind besonders zu nennen: Gonafodes dem Wasser Unter Plag^'uscion siiriiiaiiiciisis erst alle J Evevm., a magdalenae Stnd., Curintattis var durch Hofrath Steindachner's Beschreibung bei ' Beschrieben Dig i tis ed by lodtis clarias (Bl.) in der Berliner cntnmolcigisclien Zeitschrift, Band , u IT Die Liste der Zoologischer Anzeiger, Band XXIII, Nr (515, Band XLVII in XLV, 1900, p 99 XLV, p 262, 265 1900, u ff u ff p 28:? von mir gesammelten Rhynchoten Zeitschrift vermuthlich für s ist zugleich mit derjenigen der Dipteren in der Berhncr entomologischen Aussicht genommen Die Hymenopteren und Orthopteren sind beschrieben in der Berliner entomologischen Zeitschrift, und Band XLV, 1900, p 100 u ff., p Band XLIV, 1899, p 23a 256 und 264 Die Coleopteren sollen im Bande XLVI, 1901 beschrieben werden Südamerika Hcvpct.-ichtliyol Ergclniissc einer Reise luich La Dorada, unterhalb Honda, wo der In wöchentliche, Rio Magdalena endet, begann eine mehr- Obeiiaul" des auf Pferde- oder Maulthierrücken zurückgelegte Landreise, grưßtentheils sowohl süd- den Westhang der Ostcordillere hinauf nach Santa Fe de Bogota, wie westlich, den Osthang ()stlich, zur Passhöhe des Ouindiu In ichthyologischer Beziehung bot diese der Centralcordillere hinauf bis Tour wenig lere 91 Außer Interesse Letzgenannte Fische Bogota sammelten wir Fische nur in der Centralcordil- Geophagns crassilabris Stnd und stammten aus der zur Species gehi'irten am Fuße Ibague, in in einer tiefen Schlucht en tru m den oberen Magdalena mündenden Rio Combeima, welcher Ibague vorbeirauscht ichthyologischer waren diese beiden Gebirgstouren in in rg/ ;w ww bi Ergebnisreicher als bei Coello unmittelbar bei olo gie z in at Ouebrada* Cabuial, einem kleinen Zuflüsse des vom Nevado de Tolima herabströmenden und ornithologischer und entomologischer Beziehung Unter den entomologischen Sammelobjecten sind neu einige Coleopteren, ferner ist'*, bei Bogotii einen von den Andenabhängen unterhalb Facatativä einen Oligochaeten, dessen Beschreip:/ htt ibr ary Die botanische Ausbeute war insofern auch lohnend, als sie eine wachsende Uredo-Avt eine neue, auf Crotalaria bisher unbekannte, epiphytische ge L und '' 1900 veröffentlicht enthielt He rita hat Bromeliacea kurzschwän- Polaiuocarciniis principessae beschrieben bung, äXs Anteils cohunbiamis "^Wch-del^Qn im Zoologischen Anzeiger des Jahres '' die ers it dem Namen /w worden ylib neue Species So brachten wir aus dem Rio P\inza lieferten zigen Dekapoden mit, welcher von Doflein unter Aber nicht nur Libellulide^ ww bi od iv Insecten und eine eine Tettigide -, rar y.o eine Priouocuemis, verschiedene Lepidopteren in Carta- qiiinque- iod ive rsi ty Den Schluss der zweimonatlichen Reise in Columbien bildete ein mehrtägiger Aufenthalt gena, wo wir das Brack- und Meerwasser nach Crustaceen' und Coelenteraten {Dactylometra es weiter nach Ecuador Die rom Landenge von Panama ging die Hafenstadt Guayaquil,, die grưßte und, was den Handel Landzunge wird begrenzt und hier einige Kilometer breiten Flusse, in rid am b zu beträgt; anderseits wird iii sie Zo olo Meeresbucht umgewandelten, einstigen in eine Ebbe, wie an der dem Estero Salado, einem Mündungsarm des Guayas *, in den sich ive durch Alluvionen tiefsten der begrenzt von gy selbst, bis die liegt wenig über das Meeresniveau erhebt Diese dem obengenannten, einerseits \'on war Ocean, auf einer langen schmalen Land- Stillen sich zwischen dem höchsten Stande der Flut und dem die Differenz Meeresküste den in breit ist (C welchem w rig ina lD Mündung oberhalb dessen ;O km A) Rio Guayas, 55 erste Station daselbst bedeutendste Stadt des Landes Sie betrifft, ge ,M am zunge, welche an dieser Stelle nur 2100 ow nlo ad f Über Th eB cirra Ag.) absuchten, indessen landeinwärts der Schmetterlingsjagd obgelegen wurde om pa rat kurze Wasserläufe ergießen Die vorwiegend salzigen Fluten des Estero Salado sind belebt durch Tetro- in der unmittelbaren the man es wohl, dass Nähe Guayaquils Sammlung durch sich Salz-, Brack- und Süßwasser der Fischmarkt daselbst so reichlich bestellt ist Wir konnten bereichern, unter welchen sich zwei neue Species 13 verschiedene Fischarten ay r unsere dass Mu s Dem Umstände, vorfindet, verdankt eu m Menge umherlaufen of in ary Hbst Lib r tor of C don annulatns Jen., indessen unter den Rhizophoren und Laguncularien der schlammigen Ufer Uca voca- Mit dem Worte Quebrada in ard Die Veröffentlichung Columbien über die Lepidopteren die kleinen, durch Schluchten fließende Flussläul'e, die Gebirgsbäche, ist in der Berliner entomologischen Zeitschrift, Siehe weiter oben p * Sitzungsberichte der mathematisch-physikalischen Classe der Zoologischer Anzeiger, Band XXIII, Nr i» Dieselbe wurde von ' ä by tis Geologia , in \ussiclu ed 'Anmerkung 1, Mez als Tillandsia 60fi, k bayer Akad Wissenschaften, 1900, Band XXX, Heft I Augustue regiae beschrieben im Beiblatte zu Engler's Botanischen Jahrbüchern, Jahrgang 1901 d^r k baj'er .\kad e Anatoniia Vergleiche d p 53 Die Liste sämmtlicher von mir gesammelten Decapoden wurde veröffentlicht kalischen Classe di 2, Dig i Band XXX, Heft Band XLVl, 1901 the genommen Musei man Ha rv scheint Un Wildbäche zu bezeichnen ive rsi ty, Er ns tM befanden, ein Poniadasys und ein Mttgil Ersterer, jetzt als Pomadasys schyrii beschrieben, trägt seinen d Wissenschaften, XXIX, comparata della Wolf, Ecuador, p 185 R Universitä di Torino, u ff und in den Sitzungsberichten der mathematisch-physi- ein TrichodactyUis besprochen im Bolletino dei XIV, 1899, No 365 p 114 12* Franz "i d.kais Akad d Wiss matli nalurw Classe, Bd LXXIf Ansl a- TliBaiuiwarlh Wim tis Dig i ed by the Ha rv ard ive rsi Un ty, ay r tM ns Er ary Lib r of the eu m Mu s ive om pa rat of C gy Zo olo rom ow nlo ad f rig ina lD ;O A) ge ,M rid am b (C ive rsi ty iod Th eB ibr ary ge L He rita ww bi od iv /w p:/ htt ers it ylib rar y.o olo gie z rg/ ;w ww bi at en tru m tis Dig i ed by the Ha rv ard ive rsi Un ty, ay r tM ns Er ary Lib r of the eu m Mu s ive om pa rat of C gy Zo olo rom ow nlo ad f rig ina lD ;O A) ge ,M rid am b (C ive rsi ty iod Th eB ge L III He rita ibr ary Tafel ww bi od iv /w p:/ htt ers it ylib rar y.o olo gie z rg/ ;w ww bi at en tru m at en tru m olo gie z rg/ ;w ww bi rar y.o ylib ers it ww bi od iv /w p:/ htt ibr ary ge L III » > » (7 und » Obere Ansicht des Kopfes A) ge ,M rid am b (C gy Zo olo ive om pa rat of C eu m Mu s the of ary Lib r ay r tM ns m "/; natürlicher Grưße Geophagits (Satanoperca) crassüabris, Steind jun rt Orestias agasstzi,Va.\]uv Er ty, ive rsi Un ard Ha rv the by ed tis Dig i natürlicher Grưße rig ina lD » "/; ow nlo ad f Pontiitus dtibius, noh in ;O Fig rom Th eB iod ive rsi ty He rita Tafel PrmzessinTheresev.BayernuJ.SteiRdajchner-Hcrpct.ichtliyol Ergebnisse einer Reise aacli Südameril
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 72-0089-0148, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 72-0089-0148

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay