Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 23-1-0039-0120

151 0 0
  • Loading ...
1/151 trang
Tải xuống

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:36

; m at 39 /; w ww bio log iez en tru BEITRAGE ity lib ry org ZUR ://w ww bio div ers KENNTNISS DER FLÄCHEN-SKELETE DER FARNKRÄUTER CONSTANTIN ETTINGSHAUSEX, ibr a RITTER von eL Phof Dr ry h ttp VON fro m Th eB iod ive rsi ty He rita g CORRKSPONHIRFNOEM MITGI.IEDE der KAISEKLICHEN AKADr.MIK DER WISSEX:=CHAFTEN DEK SITZING her MATIIEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTI.ICHEN CLASSE am lD in JÄNNER ISGl (C am bri dg e, MA ); O rig ina V0KGELK(;T ow nlo ad IL „Beiträgen zur Kenntniss der Flächen-Skelete der Farnkräuter" anschliesst, enthält tiv e lichten Zo olo gy Vorliegende Abhandlung, welclie sieh den im XXII Bande dieser Denkschriften veröffent- von Gattungen aus den Familien der Polypodiaceen, und ScJiizaeaceen und vorzugsweise von solchen Arten, die bei der vergleichenden Untersuchung der vorweltlichen Farnformen als analoge oder näher verwandte Typen in Betracht zu ziehen sind Über den Zweck dieser Arbeiten, welche zugleich die Übjecte der Untersuchung, die Flächen-Skelete, bis in's mikroskopisch feine Detail dem Leser zur Anschauung bringen, habe ich bereits in der oben citirten Abhandlung das zur Begründung Nöthige gesagt, worauf ich liier, so wie auch auf die am a S 39 gegebene Übersicht und Charakteristik der NervaAs'pidiaceen , Hymenojplnjlleen Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of j Co mp ara die Bearbeitung der Nervationsverhältnisse As'pleniaceen ed by t he Ha rva rd tionstypen zu verweisen mir erlaube Dig itis OED POLYPODIACEAE CHEILANTHES GEN Vheilanlhes vadiata Taf In Brasilia, in I\europteris obliqua nervo 'primaria nervis secundariis simplicibus I, Smith Fig 3, America mcriiUonale hasi 'prominente^ et J Swartz furcatis nee non in Antillis apicem versus fürcato vel evanescente ancjxdis acutis cg7'edientibus , basilaribus in *^ Gonstanthiv Ettingshausen latere superiore validlonüus^ ramis craspedodromls apices daUlum plerumque non gentibus attin- "".••'" '^''^''" ^hervortretend, in der Mitte der Lamina bereits von der F.,-,/>T"^" leinheit der beeundarnerven, gegen die Spitze zu gewöhnlich gabelspaltig oder aufgelöst hecundarnerven von der Mitte des Piederabschnittes gegen die Spitze ungetheilf d e -nnaal-gabeltheilig Die Grundständigen auf der obern'seite mehr en wickelt em ührchen oder einen ettTcLr hervorragenden Zahn der ßlattbasis versorgend Die mittleren Secundärnerven unter Winkeln von 35-45" entspringend Eandläufige Gabeläste die Kerben des Eandes fast erreichend oder gewöhnlich kurz vor der Spitze deLlben endi! gena Capite boiiae spei, — div ttp Myrioptens contractu Fee in Natalia eL lu z ry h ±MU(.utiuuena n i ömitJi t ://w ww Fig 2, 5, 23 I, ibr a Taf bio Cheilanthes hirta S w a r ers ity lib ry org /; w ww bio log iez en tru m at "t'"? rsi ty He rita g Splenopterls hyphodrorna nervo pr^.^ario lasi v ix prominente, tenui, apicem versus evanescentenervis secundariis catadromis, plerumque ive simplicihus iod '"''"" eB '*"" ^hervortretend, gegen die Spitze zu autgetir^dJl" jedeiseits der Spindel meist nur 3-4 Secundärnerven katadrom, vorherrschend unL"^'* ""^ ^^^^'^ '-'^' ^^-^- ^-^^^^ entspringend, tfedie oWen fein, Th lost lö.t nlo ad fro m l", ina lD ow "^ 8, 16-18, von Venezuela (C am bri dg e, MA ); O rig Ähnlich in der Nervation: Cheilanthes lendigera Sw.Taf.I, Fig Link Zo olo gy Cheilanthes viscosa Co mp ara tiv e öyn theUanthes Kaulfussü \\i\nzG In Venezuela, Mexico se um of Pecopteus sphenopteroides nervo pr^r>^ario prominente, apicem versus attenuato, excurre^Ue- ner- T the ' of ,,,,,,,,X; ibr ary ZZm Mu '^'^^^^^^ - 0.,,/,,,,,,, ,,,,,; anadromts anguhs acutis egredie7itibus, furcatis Primärnerv bis auf eine kurze Strecke als die ty, Er ns tM ay rL oberhalb der Spitze mehrmal stärker ^1^ "'''"^^^^=- S ^d-erven katadrom,'unte -V'^" an der Spitze der entspringend, Lappen gabelspaltig, jederseits 3-41ertiarnerven entsendend Diese unter Winkeln von 30-40° ent.Drincend '^^' selten ungetheilt, aiiadrom; die innersten gehen meist unter wenigr^irWilein Un ive rsi ^.7'^';^^!^ "o 60-70 Ha rva rd Wilkr Winkeln von vJ^i VJ.l^T Dig itis ed by t he I Cheilanthes scahra Taf In ^•'""" I, Karst Fig 22 Columbia, Venezuela ^'i' -^ sensim attenuato, suB^'Tci t'''"" ""; "•?"'' ""'" ^ffredientiưus, anadrom nervis tertiariis anguUs Itiirr/""? acuti^simis vel acutis exeunttbus, anadromis, plerumque "''''''' ^''« -^^' ; simplicihus : 41 Farnkräuter Beiträge zur Kcnntnhs der Flächen- Skclcte der mächtig hervorüber die Mitte der Laniiiia liinaus verhaltnissmässig zur Feinheit der Secundärnervcn verschmälert, tretend, o-egen die Spitze zu allmählich bis anadrom^, an Secundärnervcn unter Winkeln von 50-60° entspringend, Primärnerv bis ziemlich gerade Tertiärnerven unter Winkeln von 25-35 abbeiden Seiten nahezu gleichförmig entwickelt von den mittleren Secundänierven jederse.ts o-ehend, anadrom, vorherrschend ungetheilt, kürzer als diese at alle log tz - Hook Ädzantopsis C F^e org Thunhg- Fig 19 I, C Capitc bonae spei In ity lib Syn Adiantum Capense Hypolepis ry Taf - /; w ww bio Cheilanthes Capensis Swai iez en tru abgehend, m 1—3 ers ienui, infra apicem saepe furcato Pecopteris Vera nervo jJrimario hasi prominente flexuoso versus paidlo arcuato-divergentibus nervis secundariis angulis acutis exeuntibus, marginem div , ; ://w ww bio , angulis acutis egredientibus, convergentibus stärker als die secundären, in Primärnerv nur an der Basis des Fiederabschnittes mehrmals secundären verschmälert, unterseinem Verlaufe schlängelig und alsbald bis 'zur Feinheit der ry h ttp 1—3, He rita g eL ibr a nervis tertiariis fro m Th eB iod ive rsi ty unter Winkeln von 30—40° entspringend, halb der Spitze häufig gabeltheilig Secundärnervcn unter Winkeln von 40—50 entgegen den Rand zu etwas divergirend-bogig, Tertiärnerven convergirend, jeder.^eits derselben mxv springend, gegen das Ende der Secundärnerven zu Tertiärnerven nahezu Millim Maximal-Distanz der randläufigeu ow nlo ad — lD ina — rig Roxb ); O Pteris bicolor — Forsk — Ch dealbata e, MA — Aleuritopterisd F6e.) aus Ostindien, Java, Luzon, Abyssinien Zo olo gy Cheilanthes Bergiana Fig 1, ara Hypolepis Bergiana Hook Co mp — I, Schleclitd tiv e Taf Syn Cheilanthes elata Kunze f bri dg — J (C am Don — Smith Ällosurusd Presl Cassebeeraf Kaulf (Pteris Cheilanthes b Kaulf ^o\\ Cheilanthes farinosa Übereinstimmend die Nervation Africa australe um of In ramis marginem non adtingentibu.% ibr ; ay rL 2—4, plerumque furcatis ary of the Mu se apicem versus sensim attenuato, subPecopteris vera nervo primario supra basin prominente, vel suh acutis exeuntibus; nervis tertiariis recto; nervis secundariis 3—6, angulis acutis ns tM stärker Primärnerv nur eine kurze Strecke oberhalb der Basis mehrmals als die secun- itis Dig dem Eande endigend ed by t he Ha rva rd Un ive rsi ty, Er letzteren verschmälert, gerade dären gegen die Spitze zu allmählich bis zur Feinheit der entsendend Secundärnerven „der etwas schlängelig, jederseits nur 3-6 Secundärnerven 30-40° entspringend, jederseits der semnnnter Winkeln von 55-65°, Tertiärnerven unter U derselben ni(>lit verlängert, vor dären 2—4, alle oder die innersten gabeltheilig Gabeläste Gen ACTINIOPTERIS Link Actinioitteris aitstralU Link Taf In Q/clopteris Simplex aequalis nervis mos I, Fig Nova H o 6,7 1 a n d i a primär iis aequalibus; ramis approximatis , angulos acutissi- subaequalibus includentibus, craspedodromis, prominentibus, Denkschririen der mathem.-nntun« (1 iXIIt Hil C'ojistantin 42 von Prinilinierven Gabeläste ; Winkel einschliessend, ihre Stämme, vollkommen rand- sehr nur unbedeutend feiner die peripherischen genähert, Stärke gleicher litting uliausen v als spitze Entfernung von der Basis endigend Übereinstimmend die Nervation von Actiniopteris radiata Link, von Neuholland, läufig, in gleicher I, 15 PTEEIS iez Linn /; w ww bio log Gen en tru m at Fig 14, Taf org Neuroptera vera und 9; V, Taf Fig 11 div ers Fig ity lib IV, ry M'teris escttlentu Forst Taf Nova Hollandia insulis adjacentibus et in ttp In ://w ww bio Syn Allosurus esculentus Prcsl ajjproximatis , paidbdathii divergentiMis vel eL anguiis acutis egredientibus , He rita g riis ibr a ry h Neuro2)teris vera nei-vo primario valido, prominente, paullatim attenuato, recto; nervis secunda- cum nervo primario angulos siibrectis: subacutos foronantibus bis zur Spitze derselben Th m fro , ad einander bis auf nlo — 65 geradlinig wenig divergirend oder Millim genähert, ow 55 Secundärnerven unter Winkeln von vorherrschend einfach-gabeltheilig, entspringend, ziemlich scharf hervortretend nur unbedeutend verschmälert, ina lD tretend, mächtig hervor- eB iod Primärnerv an den verlängerten Abschnitten ive rsi ty ramulis craspedodromis einschliessend MA — 70 Stämmchen dem Primärnerv (C am bri dg e, Winkel von 65 Randläufige Gabeläste mit ); O rig der Secundärnerven nicht deutlich sichtbar fast geradlinig In Afiica australe Co mp ara tiv e Zo olo gy Pteris Capensis Thunb of Neuropteris vera nervo primaria prominente infra apicem valde attenuato vel ev a n escente ; nertenuissimis, arcuato-divergetitibus Mu se um vis secundariis anguiis acutis exeuntibus, the Primärnerv an den verlängerten Fiederabschnitten zur Mitte derselben mehrmals an den verkürzten Seitenfiedern meist nur eine kurze Strecke unterhalb der Spitze beträchtlich verfeinert oder ibr stärker als die secundären, ay rL ary of bis Er Secundärnerven unter Winkeln von 50 — 60 rsi ty, aufgelöst ns tM über die Basis hinaus stark hervortretend, — SO Ha rva rd nerv Winkel von 70 Un ive sehr fein und ziemlieh auffallend divergirend-bogig he by t Randläufige Gabeläste mit dem Primär- villosa [Aquilina villosa Presl — Inseln Ostindien) Dig itis ed an den Seitenfiedern einschliessend Übereinstimmend die Nervation von Pteris Luzon und Negros, entspringend, Pteris tmurdneri Syn Aquilina Gardneri Prcsl in Herb Mus Viiid In Brasilia Neuropteris vera nervo pirimario valido prominente, recto subacutiä egredientibus , paullo divergentibus angulos subacutos formantibus , ; nervis secundariis anguiis acutis vel ramulis craspedodromis cum nervo primario Beiträge zur Kenntniss der Fläclien-Skelete der Farnkrmder 43 Priinärnerv an den verlängei'ten Fiederabschnitten bis nahe zur Spitze derselben mächtig, au den Seitenfiedcrn meist über die Mitte derselben hinaus stark hervortretend, gerade Secundärnerven unter Winkeln von 55 65 entspringend, verhältnissmässig ziemlieh scharf — — 2mal gabeltheilig, nur wenig divergirend-bogig Raudläufige Gabel75 einschliessend Primärnerv Winkel von 65 einander bis auf 0-5 Millim dem ausgeprägt, äste mit meist — , log iez en tru m at genähert /; w ww Nova Granada secundariis angulis subacutis exeimti- nei'vis ; ers Neuropteris vera nervo primario prominente recto ity lib ry et org Guatemala Brasilia, Venezuela, bio Pteris arachnoidea Kaulf cum nervo primario angulum rectum formantibus Primärnerv an den verlängerten Abschnitten bis zur Spitze mächtig hervortretend, geradSecundärnerven unter Winkeln von 60 70 entspringend, scharf hervortretend, «einry h ttp — — ibr a linig ://w ww bio div bus ; ramulis craspedodromis He rita g rsi ty bis eL auf 0-8 Millim genähert, voi'herrschend 2mal gabeltheilig Randläufige Gabeläste mit dem Primärnerv den Winkel von 90° bildend ander Übereinstimmend die Nervation von Pteris caudata Linu [AUosonis Venezuela und Mexiko PresI) von Cuba, ow nlo ad fro m Th eB iod ive c rig ina lD Pteris scalaris Moritz Venezuela, Columbia MA ); O In 1-5 Millim inter se remotis Primärnerv der verlängerten Abschnitte Secundärnerven unter Winkeln von 60 entspringend, verhältnissmässig auf Millim entfernt, meist einfach -gabelspaltig 85° bildend: Distanz derselbeji Mu se bis the Pi-imärnerv Winkel von 70 — ary Millim Er ns tM ay rL ibr — 1-5 dem — 70 of Randläufige Gabeläste mit um wenig hervortretend, von einander zur Mitte derselben stark hervortretend, Co mp ara bis of schlängelig cum nervo primario anguhtm subacutum gy — tiv e vel subrectum formantibus, (C am ramulis craspedodromis ; Zo olo exeuntibus, remotiusculis bri dg e, Neuropteris vera nervo primario prominente^ flexuoso; nervis secundariis angidis subacutis Neuropteris acrostichacea Un ive rsi ty, Ha rva rd M*teris tongifolla Lina IV, Fig und ed by t Syn lieris costata Willtl itis Europa meridionale, Dig In 3, he Tat" in Canariis Neuropteris acrostichacea nervo primario et AntiUis, laterali, in America centrale, Africa, Asia prominente, recto , apicem versus sensim nuato; nervis secundariis angulis subacutis vel subrectis egredientibus , atte- infimis validioribus zur Mitte der Lamina stark hervortretend, gerade, gegen 80° entsprindie Spitze zu allmälich verschmälert Secundärnerven unter Winkeln von 70 gend, 2mal gabeltheilig; die grundständigen an der herzförmigen oder geöhrten Basis Primärnerv spindelständig, bis — — und meist unter etwas stumpferen Winkeln abgehend Winkel der rand90° mittlere Distanz derselben 0-5 Millim läufigen Gabeläste mit dem Primärnerv 85 stärker entwickelt — ; G * '^'^ (on.'itantin Etti n gskaasc v n Neuropteris irregularis Ptevis geraniifoUtt R a d d i , , ^ Pre.sl Brasilia, India Orientale, in In NeMropten irrcgulan nervo primaria M adagascaria, nee non in Capite v ix s,,ei prominente flexuoso apicem versus valde attenuato nervis secundariis angulis acutis exearäibus, tenuissimis, pa^dlatim bio log iez en , demque eranescente- bonae at m T, rter,)i Vulilkina Taf II, Fig tru o Syn • zur Mitte der bis Lamina 2-3n,al stärker org Primärnerv /; w ww arcuato-dirercjcntibus, ry als die secundären, gec^en die unterhalb derselben gewöhnlieli aufgelöst, in seinem Verlaufe mehr oder weniger schlängelig Seeundärnerven unter Winkeln von 30—40° entspringend haar fem, nieht hervortretend, schwach divergirend-bogig, ://w ww bio div ers ity lib Spitze zu sein- verfeinert, eL ibr a ry h — 0*8 Millim RandläuW bildend; mittlere Distanz derselben Übereinstimmend Nervation vcm Vteri intramarginalis Kaulf (Mexiko, Guatemala) eB iod ive rsi ty die He rita g 0-7 gabeltheilig ttp l_2mal dem Primärnerv Winkel von 40-50° Gabeläste mit • fro m Th Taeniopteris g-enuina serrulata Linn ow nlo ad P'let'is insula Zeylon ina lD Japania, China, , apicem versus sensim attenuato, excurrente MA ); O rig Taeniopteris gen lüna nervo primario promhiente cum über die Mitte der Lamina hinaus bis ramis inter se nervis simplicihus non parallelis (C am Primärnerv et gy divergentihus bri dg e, recto; nervis secundariis simplicihus etfurcatis, angulis subacutis exeuntibus, 4— Zo olo ömal stärker als die secundären, doch an derselben scharf hervortretend und endigend, in seinem Verlaufe vollkommen gerade Secundärnerven ungetheilt und einlach-gabelspaltig; Stämmchen und Gabeläste mit dem Primärnerv 70—80° einschliessend; etwas von einander divergirend, daher unter sich und mit den ungetheilten Secundärnerven vorherrschend nicht parallellaufend liandläufige Gabeläste 0-9- l-o Millim von einander abstehend übereinstimmend die Nervation von Pteris crenata Li n n (Ostindien, China, Java, Oceanien) und von Pt mutilata Lien (Cuba) tiv e die Spitze zu allmählich verfeinert, Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara gegen Ha rva rd Pteris laeta Wall Nepalia, in In d ia o rient ale he In Dig itis ed by t Taeniopteris genuina nervo primario latercdi, prominente, apicem versus sensim attenuato, excurrente, recto- nervis secundariis angulis subrectis egredientihus, simplicihus et furcatis, ramis cum nervis simplicihus parallelis, circa 11 Millim inter se reraotis Primärnerv spindelständig die secundären, gegen bis über die Mitte der Lamina hinaus mehrmals stärker als doch an derselben scharf her- die Spitze zu allmählich verschmälert, vortretend, in seinem Verlaufe vollkommen gerade Secundärnerven einfach-gabelspaltig und von 75— 85° entspringend Ptandläufige Gabeläste "unter und mit den ungetheilten Secundärnerven parallellaufend, im Mittel 1-5 Millim von einander und von diesen abstehend Winkel derselben mit dem Primärnerv 80—85° häufig ungetheilt, unter Winkeln sich 45 Beiträge zur Kenntniss ehr Flächm-Skelete der Fanikräuter Pteris Hiiibrosa VI, Tal" Fig Brown U 13 und 15 Nova Hollandia In genuina nervo primär io valido prominente, apicem versus attenimto, recto- nervis elongatis cum nervis secimdariis angidis subrectis exeimtihus, simplicibus furcatisque; ramis en tru m at TaenioiJteris bio log iez simplicibus parallelis, circa 0-9 Millim inter se remotis /; w ww nahe zur Spitze mehrmals stärker als die secundären, an derselben etwas gerade Secundärverschmälert doch scharf hervortretend, in seinem Verlaufe vollkommen 75—85° entsprinnorven einfach-gabelspaltig und sehr häufig ungetheilt, unter Winkeln von bis ers ity lib ry org Primärnerv ttp — 80° ry h dem Primärnerv 75 He rita g eL ibr a selben mit ://w ww bio div und mit den ungetheilten Secungend Randläufige Gabeläste ziemlieh verlängert, unter sich Winkel derdärnerven parallellaufend, im Mittel nur 0-9 Millim von einander abstehend Splienopteris vera iod ive rsi ty 5- Adiantum p Swartz — Cheilanthes davallioides m — fro Smith J Bory ow Mauritius supra basimfurcato rig , ); O Splienopteris vera nervo primaria basi prominente ina lD In insula St nlo ad Syn Ochroperis pallens Th eB Pteris ptillens Hook vel evanescente, nervis bri dg e, MA secundarüs paucis angulis acutissimis exeuntibus, loborum apicem versus paullo convergen(C am tibus, Zo olo gy Primärnerv nur an der Basis scharf hervortretend, alsbald gabelspaltig oder aufgelöst 20° entsprinSecundärnerven zu beiden Seiten des Primärnervs 2— 4, unter Winkeln von 10 gend gegen die Spitze der Lappen zu ein Avenig eonvergirend, vorherrschend einfach-gabelCo mp ara tiv e — , um of Gabeläste verlängert, genähert, einander nahezu parallel ary of the Mu se theilig Aletliopteris alata ay rL ibr Taf III, Fig unJ Un ive rsi ty, Er ns tM Pteris semipinnata Linn Luzon, Ceylon, Java, in Cliina, India Orientale Ha rva rd In insulis ed Dig itis farcatis by t he angulis acutis egredientibus, Alethopteris alata nervo primaria prominente, nervis secundarüs Primärnerv des Endabschnittes bis zur Mitte 6— 8mal stärker als die secundären, gegen ziemlich scharf hervortretend die Spitze zu allmählich verschmälert, an derselben ; in seinem unter W^inkeln von ganzen Verlaufe vollkommen gerade Primärnerven der Seitenabschnitte GO— 70° aus der Spindel entspringend, einerseitswendig, nur 2— 4mal stärker als die secun40—50° abgehend, Secundärnerven ziemlieh scharf hervortretend unter Winkeln von dären 0-8— 1-5 Millim lang vorherrschend einfach-gabelsi)altig; Stämmchen derselben gewöhnlich Randes; Maximaldistanz Die randläufigen Gabeläste endigen in den kleinen Zähnchen des derselben Millim Kerven der Spindelflügel unter Winkeln von 55—65° entspringend Gnnstanfiii 46 litt inij r sli a uscn Alethopteris genuina Pteris leptophylla Swartz Taf VI, Fig und Syn Vieris s-pinuloaa Ratldi — Liiobrochia U Smitli sji J rhachide angulis acutis egredieiite, basi mbprominente, tru e log nervis secundariis angulis acutis exeuntibus , aj)proximatis ramis ^ bio apicein versus tenui ; iez en Alcthopteru genuina nervo primario m at In Brasilia — 50° abgehend, nur an der Basis — org 3- ity lib ry Primärnerv von der Spindel unter Winkeln von 40 /; w ww craspedodroniis in spinulas excurrentibus secundären, im weiteren Verlaufe die Feinheit der Seeundärnerven erijei- ers nial stärker als die div gerade oder unter der Spitze etwas schlängelig, daselbst immer in ein Dörnchen- aus50 entspringend, einfach-gabelspaltig, hin laufend Seeundärnerven unter Winkeln von 40 , bio chend ://w ww — bis rsi ty He rita g eL ibr a ry h ttp und wieder auch ungetheilt; Stämmchen der Seeundärnerven deutlich sichtbar, einander auf Milim genähert; randläufige Gabeläste in feine Dörnchen auslaufend eB iod ive Pteris deflexa Link fro m Th Tat V, Fig Brasilia ow e rliachide lD genuina nervo primaria angulis subrectis exeunte prominente ina Aleihoj[)teris nlo ad In craspedodromis in spinulas excurrentibus MA ; apicem ^ ramis remo- e, tiuseulis , ); O rig versus sensim attenuato, recto; nervis secundariis angulis acutis egredieniibus — 80 bri dg als die von der Spindel abgehend, bis zur Mitte des secundären, gegen die Spitze zu allmälich verfeinert, an dergy — 5mal stärker Zo olo Lappens (C am Primärnerv unter Winkeln von 70 kaum 0"5 Millim langes ara tiv e selben endigend und in ein sehr kurzes, Co mp Verlaufe gerade Seeundärnerven unter Winkeln von 50 — 60 seinem in entspringend, ungetheilt und Stämmchen derselben meist deutlich sichtbar, bis auf 2-5 um of häufig auch einfach gabelspaltig; Dörnchen auslaufend, Dörnchen endigend Übereinstimmend die Nervation von of in Vieris coriacea Desv (Peru) Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary auch the Mu se Millim von einander entfernt; randläufige Gabeläste meist in spitzen Zähnchen, die oberen by t he Alethopteris genuina 7iervo recto; In insula primär io angulis J Smith Luzon subrectis e rhachide exeunte prominente nervis secundariis angulis acutis egredientibus , , infra api- tenuissimis , ramis elongatis Dig itis ed cem attenuato, Pteris decussata Primärnerv unter Winkeln von 70 — 85 von der Spindel abgehend, bis nahe zur Spitze der Abschnitte mehrmals stärker als die Secundären, untei'halb der Spitze ziemlich rasch 55° entspringend, verfeinert, auslaufend, gerade Seeundärnerven unter Winkeln von 45 — verhältnissmässig sehr fein, einfach-, selten doppelt-gabelsjjaltig oder nicht sichtbar; randläuflge Gabeläste 0*9 Millim schneiden sich mit dem Primärnerv ; Stämmchen meist sehr kurz von einander entfernt, die inneren unter Winkeln von 60 — 70°, ; Kenntnis^ Bfitr'äqc zur fJer Flächen-Skek'te 47 Fanikränfcr dei- M'tevis tennis C u n n n g h In Nova Z e e a n d a i genuina nervo 'primario angulis acutis nervis secundarüs angulis acutis exeuntibus Primärnerv unter Winkeln von 55 aus der Spindel entspringend, bis zur Mitte gegen die Spitze zu beträchtlich ver- , iez stärker als die secundären tru m — 4mal — 65° at versus valde attenuato rccto des Abschnittes rhachide egrediente suhjjrominente^ apicem e en Aletho])teris i — /; w ww bio log an derselben endigend, gerade oder etwas schlängelig Secundärnerveu unter Winkeln 55° entspringend vorherrschend cinfach-gabelspaltig, Stämmchen meist deutlich , sichtbar; mittlere Distanz derselben Millim org von 45 randläufige Gabeläste im Mittel ; ry feinert, Millim von — 80° bildend ity lib dem Primärnerv Winkel von 60 ers einander abstehend, die inneren mit div Übereinstimmend die Nervation von Pteris tremula R Brown Taf V, Fig holland, Neuseeland, Norfolk) und von Cheilantes jpidcheUa Bory Taf I, Fig 20 (Neu- (Teneriffa) ive eB Th secundarüs angidis suhacutis exeuntibus, remotiuscidis fro m nei'vis mehrmals stärker ad — 65° nlo aus der Spindel abgehend, bis über Drittow Primärnerv unter Winkeln von 55 secundären als die gegen , die Spitze zu schnell ver- rig theile des Abschnittes e lD apicem versus attenuato- rhachide egrediente, prominente, ßexuoso iod genuina nervo primario angulis acutis ina Aletlio])teris rsi ty Norfolk In insula He rita g Pteris Ringiann E n d eL ibr a ry h ttp ://w ww bio 4, an derselben endigend, in seinem Verlaufe selten gerade, meist schon von der Basis 70° entspringend, einfach gabelan schlängelig Seeundärnerven unter Winkeln von 60 ); O feinert, bri dg e, MA — Stämmchen meist sehr kurz oder nicht Gabeläste von einander unter weniger spitzen Winkeln divergirend sichtbar; randläufige Millim.; tiv e — Mittlere Distanz der die der Gabeläste 1-5 — Millim um of Co mp ara Ursprungsstellen der Seeundärnerven Zo olo gy (C am spaltig, die obersten ungetheilt; Taf V, Fig und 10 of the Mu se M*teris netnoralis Willd ibr ary Syn (Jampteria 7iemoralis Presl Bourbon, ay rL Mauritius et in India Orientale, Brasilia, Venezuela, Guatemala ns tM In insulis St apicem paullo attenuato, recto; nervis secundarüs angulis Un ive nente, infra rsi ty, Er Alethopteris genuina nervo primario angulis suhrectis vel subacutis e rhachide egrediente, promi- Ha rva rd ramis elongatis; craspedodromis in by t he Primärnerv unter Winkeln von 70 Dig itis ed des Abschnittes stark hervortretend, Verlaufe vollkommen gerade marginem integerrimum — 80° subactitis exeuntibus desinentibus aus der Spindel abgehend, nahe zur Spitze bis unterhalb derselben meist etwas verfeinert, Seeundärnerven unter Winkeln von 65 — 75 seinem in entspringend, manchmal nicht Stämmchen sichtbar Randläufige Gabeläste verhältnissmässig wenig von einander divergirend, auch an der Spitze am ganzen Rande endigend Maximaldistanz der Ursprungsstellen der Seeun- einfach-gabelspaltig, därnerven 1-8 Millim., Übereinstimmend die der Gabeläste Millim die Nervation temala), von Pteris Smifhiana Fig 12 (Asien) sehr kurz, die obersten meist ungetheilt; Presl von Pteris edentida Kunze Taf III, Fig (Luzon) Taf VI, Fig 10, 11 und von P.hisindaVvGsl (Gua- Taf VI, 18 Constantin Ettingshuusen v M*teris caudicnlata Pres) und Taf VI, Fig IG 17 Lu zon In insula log iez — 70° von der Spindel abgehend, bis zur Mitte des gegen die Spitze zu bis zur Düune derselben bio — Imal stärker als die Seeundären, /; w ww org Primärverv unter Winkeln von 60 Lappens en tru m at Alethopteris genuina nervo iirimario ongulis suhacutis e rhaclüde egrediente, pauUativi prominente, flexuoso, apicem versus valde attenuato, denique saepe furcato; nervis secundarüs anguiis siibacutis exeimtibus ; ramis craspedodromis in apices dentium desinentibus an der Spitze selbst nicht selten gabelspaltig, verfeinert, ity lib ry in seinem Verlaufe mehr oder Secundärnerven unter Winkeln von 60 70° entspringend, vorherrschend einfach-gabelspaltig Stämmehen der Secundärnerven deutlieh sichtbar, 1-5—2 Millim von einander entfernt; randläufige Gabeläste in den Spitzen der Zähne endigend, Mil- — ry h von einander abstehend He rita g eL ibr a lim ttp ://w ww bio div ers weniger sehlängelig ive rsi ty Ptei'is fltibellatn Thunb Taf V, Fig iod Taf II, Fig eB ; Helena, Mauritius, nee non ad St in Capite bonae spei ow nlo In insulis St fro m Th Syn l'feris elegans Jacq MA e, desinentibus bri dg pedodromis infra apices dentium ); O rig ina lD Alethopteris genuina neriw primaria anguiis subacutis e rhachide egrediente, prominente apicem versus attenuato, simplici, recto; nervis secundarüs anguiis acutis exeuntibus; ramis cras- 60— ara tiv e Zo olo gy (C am 70° aus der Spindel entspringend, bis nahe zur Primärnerv unter Winkeln von Mitte des Abschnittes m'ehrmals stärker als die secundären, gegen die Spitze zu bis zur Dünne derselben verfeinert, an der Spitze selbst einfach und auslaufend, meist vollkommen gerade im Mittel Mu ßandläufige Gabeläste vor den Spitzen der Zähne kolbig verdickt endigend, von einander abstehend the der entfernt, se um of Co mp Secundärnerven unter Winkeln von 55— 65° abgehend, einfach-gabelspaltig, die obersten ungetheilt, Stämmclien der Secundärnerven deutlich sichtbar, bis auf 1-7 Millim von einan- Pleocnemia Pteridis Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of 1-2 Millim Ha rva rd Pteris tfiplicatfi Ag he Taf III, Fig "i Mayotte ed by t In insula und Dig itis Pleocnemia Pteridis nervo mediano prominente, apicem versus sensim attenuato, recto; nervis secundarüs anguiis subacutis egredientibus, paullo arcuato-convergeritibus, in loborum apices desinentibus; nervis tertiariis anguiis acutis exeimtibus; tibus, marginem Prnnärnerv bis zur Mitte der allmählich verfeinert, scharf hervortretend laufend arcubus laqueormn prominen- fere ta72gentibiis gerade , Lamina ziemlich stark hervortretend, — die Spitze zu 70° entspringend, die Spitzen der Lappen aus- Secundärnerven unter Winkeln von 60 meist schwach bogig-convergirend , in Tertiärnerven jederseits der secundären gewöhnlich gegen 8—10, unter Winkeln von ed itis Dig he by t Ha rva rd ty, rsi Un ive ay rL ns tM Er ary ibr of the um se Mu of ara Co mp tiv e gy Zo olo e, bri dg (C am MA ina rig ); O ad nlo ow lD m fro eB Th rsi ty ive iod ://w ww ttp ry h ibr a eL He rita g div bio ry ity lib ers /; w ww org m tru en iez log bio at .at um ntr ze gie olo ;w ww bi rg/ ry o ibr a p:/ /w ww bio div ers i tyl Erklärung der Tafel XV Trü/iohianes smiiosiim Rieh., von Peru; Wedelfratiniente 11 1, 2, 10, „ TrtrJiottirinea di'apha)n/m l'ith., „ , 8, jjanzer Lib von Venezuela Wedel Trifhoninnes trichoideum Swai'tz, von Guatemala; Fraij-niente vom f^'anzen Wedel yH eri ta ge ; rsi t — rar y htt Fig' ive Trichomanes Selloiriuniim Pres), von Brasilien; eB iod 13 nlo ad von Cohmibien Fiagment eines ,, „ 14 Trichi>iii(ines criatdtnrn „ If) Ti-ichovianes spcfiomini Willd., von Madeira; Fieder „ 16, 18 ,„ 17 Trichonianes radirnns 19 Tricliomaues „ 20 Trichoinanes eniarginaturn Prc.?!, von Brasilien; ganzer Wedel Fragment ; W^edel,« lD ow , fro m Fig 12, 13 Fieder Ord Trichoiiiaves eximimii \\.\\nze Fig' Th 12, mb rid ge ,M A) ;O rig ina Kaulf., von Bra.silien; Fieder Ord Ord ; ganze Wedel log y( Ca Trirhomanefi Liisrhnatiamirn Presl, von Brasilien Ord tiv e Zo o Swartz, von Madeira; Fieder \{^nnze., Dig itis ed by the Ha rva rd Un iv ers ity , Er ns tM ay rL ibr a ry o f th eM us eu m of Co mp ara coriar'eH'iii von Surinam; ganzer Wedel einer Fieder Ord ed itis Dig by the rd rva Ha ers Un iv ity , m eu eM us f th ry o ibr a rL ay tM ns Er of tiv e mp ara Co ge ,M mb rid Ca log y( Zo o lD rig ina A) ;O nlo ad ow fro m rsi t ive eB iod Th ge eri ta yH rar y Lib htt div bio p:/ /w ww rg/ ry o ibr a tyl ers i at um ntr ze gie olo ;w ww bi V Ettingshausen Natursellistilruck Iloitnise zur Keiintniss der Fliiehen-Skelete ilcr b'arnkriiiiter Taf XV iJenksohriften der maihein.-naiurw Gl XXIIL Bd Alis «1er k It Hof- uml Slaalsdruckerei ed itis Dig he by t Ha rva rd ty, rsi Un ive ay rL ns tM Er ary ibr of the um se Mu of ara Co mp tiv e gy Zo olo e, bri dg (C am MA ina rig ); O ad nlo ow lD m fro eB Th rsi ty ive iod ://w ww ttp ry h ibr a eL He rita g div bio ry ity lib ers /; w ww org m tru en iez log bio at ed itis Dig he by t Ha rva rd ty, rsi Un ive ay rL ns tM Er ary ibr of the um se Mu of ara Co mp tiv e gy Zo olo e, bri dg (C am MA ina rig ); O ad nlo ow lD m fro eB Th rsi ty ive iod ://w ww ttp ry h ibr a eL He rita g div bio ry ity lib ers /; w ww org m tru en iez log bio at at m tru en iez log bio or g/; ww w 2, 4, V\es\, von Trirhn)t,anes Sellotfiamaii ISiasilien Fiecler Onl ww ], ; ://w Fig- bio div ers ity l ibr ary XVL Erkläruna: ^o der Tafel Trichoiiiaveg pinnatwn Hedw., von ebendaher; ttp yh 7, Fig F)'agnient, Fig ganzer WedeJ, Fieder Ord Trtf//n)tianes HipnenophyUum pluvtosmn Kunze, ; ganzer Wedel von Pei-u rsi ty Spr., von Peru ive Hi/nifiiojj/ii/llitm e/e(/aiis Wedelf'ragment iod ; fro m Brasilien; ganzer \^'edel Kunze, von ad — 12 Swarrz, von fisplerlioides Peru; ganze Wedel, nlo ,, Th eB _ He rita 7, ge Fig Lib rar 10 j, 13 , 14 ^ 17 , 18 Trirhoinanes cristatum Kaulf., von Brasilien; Fiagment „ 19, 20 ,, 21 ILjuienophiilluni, interruptiim rig ina lD Trichonamefi splienoides ow „ A) HyrnenophiiUtnn lursutum Presl, von Coliimbion ,M 16 ; ganze Wedel von Peru ; Fragment vom ganzen Wedel vom ganzen Wedel ara renosmn R Bro'^ii, von Neuseeland; ganze Wedel Co mp Trirlio)i,ane/f tiv eZ oo log y (C \\.\\\\ZG, am Hifmenophyllum aequahile bri dg e — ;O Hymenophiillwu cruentum Cav., von Chile; ganzer Wedel von Peru; Fragment vom ganzen eu m of Kunze, eM us Dregeanuni Presl, von Südafrika; ganzer Wedel itis ed by t he H arv a rd Un ive rsi ty, Er ns t Ma yr Lib rar yo f th liyiiienopthyllum Dig „ 22 ^^'edel rd arv a he H ed by t itis Dig ive rsi Un ty, ns t Er yr Ma m eu us eM f th yo Lib rar of oo log y eZ tiv ara mp Co bri am (C ad nlo ow rig ina lD ;O A) ,M dg e m fro rsi ty ive iod eB Th ge rita He ww ://w ttp yh rar Lib or g/; ibr ary ity l ers bio div ww w m tru en iez log bio at C V Ettingshausen Beitrage zur Kcuntuiss der Nuturselbsttlruck Fläclien-Skelele der Farnkräuter Denkschriften der raathcra.-naturw Cl XXIII Tuf XVI Bd Aus tler k k Hof- unil Staalsdruckerei ed itis Dig he by t Ha rva rd ty, rsi Un ive ay rL ns tM Er ary ibr of the um se Mu of ara Co mp tiv e gy Zo olo e, bri dg (C am MA ina rig ); O ad nlo ow lD m fro eB Th rsi ty ive iod ://w ww ttp ry h ibr a eL He rita g div bio ry ity lib ers /; w ww org m tru en iez log bio at ed itis Dig he by t Ha rva rd ty, rsi Un ive ay rL ns tM Er ary ibr of the um se Mu of ara Co mp tiv e gy Zo olo e, bri dg (C am MA ina rig ); O ad nlo ow lD m fro eB Th rsi ty ive iod ://w ww ttp ry h ibr a eL He rita g div bio ry ity lib ers /; w ww org m tru en iez log bio at .at um ntr ze gie olo ;w ww bi rg/ ry o ibr a tyl ers i htt p:/ /w ww bio div Erklärung der Tafel XVII 1, Lijgodium pi/)tnatißdmii Swartz, von „ 2, Lygodium venustuin Swartz, von „ 5, 14 „ 6, „ Lygodium Pohlianum PresI, „ Lygodium japonifioH Swartz, von Japan; Wedelfragnient Ostiiiilicii Werlelhlättchen Lib rar y ; Wedelblättchen ge Brasilien Lygodium hastatum Desv., von Brasilien rsi t — 16 yH eri ta ; ; Wedelfragmente Swartz, von Sumatra; FiederfVan;'niente fro m Th Lygodiwni srandfiis eB iod ive Flg Wedelblatt Lygodium semipinnatui)i W „ 11 Lygodium cornmutatiiiii „ 12, 13 Brown, ge ,M Presl, von Guatenjala mb rid Lygodium Ca log y( Zo o tiv e mp ara Co of m eu eM us f th ry o ibr a rL ay tM ns Er ity , ; Wedelliliiiichcn Swartz, von Nordamerika; paliiia tum ers Un iv rd rva Ha the by ed itis Dig von den Molukken; Wodelliiättclion A) ;O „ 10 rig ina lD ow nlo ad Brasilien; Wedelhlätter Ücitrii^'u /iir Koiiiiliiiss Taf XVII der Fliicliin-Skolotc dor Fanikriiiiter Dig itis ed by the Ha rva rd Un iv ers ity , Er ns tM ay rL ibr a ry o f th eM us eu m of Co mp ara tiv e Zo o log y( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow nlo ad fro m Th eB iod ive rsi t yH eri ta ge Lib rar y htt p:/ /w ww bio div ers i tyl ibr a ry o rg/ ;w ww bi olo gie ze ntr um at C V Ettingshausen Denkschriften der niathem.-naturw Cl XXIII Bd Aus >ofiir
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 23-1-0039-0120, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 23-1-0039-0120

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay