Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 31-1-0197-0270

123 3 0
  • Loading ...
1/123 trang
Tải xuống

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:34

197 rg/ ; ww w bio lo gie ze FOSSILEN KORALLEN ntr um at DIE ive rsi tyl ibr a ry o DES eL ibr ary htt /^ VON • p:/ /w ww bi od ÖSTERREICHISCH-UNGARISCHEN MIOCÄNS A E Ritter REU SS, He rita g Peof Dk V (M eB SafeCt» ) ow nlo ad fro m Th (aiLlt ;) iod ive rsi ty WIRKLICHEM MITGLIEDE DER KAISERLICHES AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN 23 MÄRZ 1S71.) dg vor 24 Jahren habe ich es versucht, eine Darstellung der fossilen Polyparien des Wiener Tertiärliefern Dieselbe war jedoch zum grössten Theile der Betrachtung der fossilen Bryozoen ') y( beckens zu Ca mb ri Oehon e, MA ) ;O rig ina lD (VORGELEGT IN DER SITZUNG DER MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN CLASSE AM Zo o log gewidmet; nur 30 Arten von Anthozoen wurden einer näheren Untersuchung unterzogen Von denselben ive gehören sechs dem Kalke des Waschberges bei Stockerau an, welcher nach meinen neueren Erfahrungen mp ara t dem Oberoligocän und zwar dem Horizonte von Castelgomberto im Vicentinischen zuzurechnen ist of Co durchaus auf Steinkerne gegründet, welche nur theilweise eine sichere Bestimmung gestatten us eu m ben daher für das Miocän nicht mehr als 24 Species übrig Von denselben eM — wie die wiederholte Untersuchung zeigt, ist eine — blei- Explanaria crassa auf nicht näher bestimmbare Steinkerne basirt Vier Arten, f th Rss Sie sind Es °), müssen un- Lib rar yo deren Originalien mir nicht mehr zur wiederholten berichtigenden Prüfung zu Gebote stehen Ma yr entschieden gelassen werden Es erübrigten daher nur 19 miocäne Korallen-Arten, die auch in der vorliens t genden Arbeit wieder berücksichtigt werden konnten richtig genannt werden Un ive rsi ty, Er Aber auch von diesen müssen die früheren Bestimmungen zum grösseren Theile unvollständig oder un- wie es bei unserer damaligen mangelhaften Kenntniss der fossilen Polyparien, , arv ard welche sich mit den so veränderlichen äusseren Formenverhältnissen begnügte kaum anders zu erwar- ed by t he H ten war , Eine wiederholte Untersuchung der Anthozoen des österreichischen Miocäns war dringend nothwendig, itis sich die in der Dig und es machte ^) Reuss, Taf -; Die foss Fauna desselben gebliebene Lücke um Polyp, des Wiener Tertiärbeckens in Haidinger's so empfindlicher geltend, als durch die naturwissenachaftl Abhandl II, p — 109, 1—11 Äatraea composita Rss ist offenbar eine Solenastraea\ ziehen möchte; Ä moravica Rss., lamellata (Mich.) Rss vielleicht nur eine Astraea echinulala Rss., Form von welche M Heliastraea Meussana M Edwards Edw und zu Cyphastraea endlich A hirto- A E Reuss 19S Arbeiten von Mollusken Hörn es, Orbigny, Fuchs, Karrer, Laube, Peters, Suess und Foraminiferen , andere Nöthigung zu dieser Untersucliung lag endlich noch darin, dass mehr untersuchende Material mir die Kenntniss der Ecbinodermen und Säugetbiere so grosse Fortschritte gemacht , Eine hatte meiner ersten Arbeit sich das zu seit als vervierfacht hat Denn die vorliegende Abhandlung umfasst die Beschreibung von 80 Species womit aber offenbar der gesamte Umfang der miocänen Anthozoenfauna Österreich-Ungarns noch bei weitem nicht erschöpft sein , habe nämlich meine Arbeit nur jene Arten aufgenommen, die mir in in wohlerhaltenen oder doch ntr um at dürfte Ich zu einer verlässlichen Bestimmung genügenden Exemplaren vorlagen; dagegen wurde gie ze eine nicht unbeträcht- auch die Zahl der durchforschten Localitäten, wie sich aus der nachfolgenden ohne Zweifel noch manches Neue wenn liefern, und ausgedehntere Forschungen werden rg/ ; noch verhältnissmässig gering , , ry o ist tabellarischen Übersicht ergibt es sich auch nicht läugnen lässt, dass viele Fundorte, die ive rsi tyl ibr a bote standen Anderseits ww w bio lo Anzahl bei Seite gelegt, wo mir nur Fragmente oder zu mangelhafte Reste zur Untersuchung zu Ge- liche fert ww bi od an anderen Fossilresten eben nicht arm zu nennen sind, keine oder nur sehr spärliche Anthozoenreste geliehaben Auch die fortgesetzte gründlichere Ausbeutung mancher schon bekannter Fundstätten wird un- manchen Beitrag zur Bereicherung unserer Polyparienfauna bringen p:/ /w zweifelhaft noch htt Der bei weitem grösste Theil des untersuchten Materiales gehört dem Hof-Mineraliencabinete an, ibr ary k k eingeleiteten He rita g eL Hörne s wohin es durch die von meinem verstorbenen Freunde Dr und durch eine Beihe von Jahren hindurch fortgesetzten reichen Sammlungen österreichischer Miocänpetrefacten gelangte dem rsi ty jetzigen Cabinetsvorstande, Herrn Dr Tschermak ive greife hier die Gelegenheit, m fro dem Herrn verpflichtet ein vollständiges tabellarisches Verzeichniss sämtlicher aller bisher Szabö für die gefällige Mittheilung mehr weniger reichen näher bestimmter Arten mit gleich- bekannt gewordenen Fundorte folgen (Siehe nebenstehende Tabelle.) Ca mb ri dg Angabe Danke in Linz, Letocha ;O rig Ich lasse nun Universitätsprofessor P Th pens Kriegscommissär Herrn Materiales zu aufrichtigem zeitiger Schwabenau v Hauer, lD dem v ad Vice-Präsideutcn Ritter in Pest und auszusprechen ina dem Herrn Dank geologischen Reichsaustalt, Herrn Sectionsrath Ritter k k ow nlo dem Director der so bin ich e, MA ) Eben eB iod mit der mir ihre wissenschaftliche Benützung frei gegeben wurde, meinen lebhaftesten Ich er- für die Liberalität, ergibt sich vor Allem , dass die österreichischen Miocänschichten Zo o log y( Ans dnr gegebenen Tabelle ki i- im Vergleiche mit anderen uns bekann- ive ncn hervorragenden Reichthum an fossilen Anthozoen entfalten, ja mp ara t ten ausserhalb Österreichs gelegenen Fundorten arm genannt werden müssen haben zwar die nicht Sie of Co unbeträchtliche Zahl von 80 Arten geliefert; jedoch vertheilt sich dieselbe auf 58 Localitäten, so dass auf us eu m jede einzelne nur eine beschränkte Anzabl von Arten könmit Unter den reicheren Fundorten haben Lapugy B von Turin 59 und Forchtenau je von Tortona 22 Arten verzeichnet finden , yo z 11, Baden während Arten dargeboten, Wenn auch fernere Untersuchungen das Lib rar wir f th eM bisher 17, Porzteich 15, Ruditz 13, Rudelsdorf u s Un ive rsi ty, schiedenheit der Temperatur ns t Eigenthümlichkciten, Er in localen Ma yr Missverbältniss dieser Zahlen vielleicht theilweise verringern dürften, so liegt sein hauptsächlichster wohl Wie andere Korallenfaunen, B der Beschatfenheit z w zeigt auch unsere die Eigenthümhchkeit, dass nur wenige Arten arv ard ser Individuenzahl auftreten oder sich einer weiten horizontalen Verbreitung erfreuen Duncam ed by t Discotrochus , Trochocijathus affinis, (nur bei Porzteich häufig), Flahellum lioissi/ammi , in gros- Hier wären nur zu Ceratotmchiis duodectm-costatus , C muhi- Cladocora Reussann, itis Reussana und conoideo, Asfraea crenulata, Cladangia conferta und Rorites incrvstans Vergleicht Dig , Jleliastraea he H nennen: AcanthocTjatTius vindohonensis nerialis Grund und Conformation des Meeresbodens, der Ver- man die miocäne Korallenfauna Osterreich-Ungai'ns mit den genauer untersuchten anderer Länder, so überzeugt mau sich, dass sie jener des nördlichen Italiens mit Faunen 92 bisher beschriebenen Arten, so wie jener Siciliens mit 109 Species an Fülle nachsteht, obwohl die Zahl der in der letzteren von Seguenza beschriebenen Arten sich in chung zahlreicherer Exemplare werden der Folge nicht uubeträchtlich vermindern dürfte sich Denn bei Verglei- ohne Zweifel manche der zu besonderen Species erhobenen he H ed by t itis Dig arv ard Un ive rsi ty, ns t Er Ma yr eM f th yo Lib rar us eu m of ive mp ara t Co log Zo o y( ad ow nlo lD ina ;O rig e, MA ) dg Ca mb ri m fro rsi ty ive iod eB Th ibr ary eL He rita g rg/ ; ry o ive rsi tyl ibr a ww bi od /w p:/ htt ntr um at ze gie ww w bio lo he H ed by t itis Dig arv ard Un ive rsi ty, ns t Er Ma yr eM f th yo Lib rar us eu m of ive mp ara t Co log Zo o y( ad ow nlo lD ina ;O rig e, MA ) dg Ca mb ri m fro rsi ty ive iod eB Th ibr ary eL He rita g rg/ ; ry o ive rsi tyl ibr a ww bi od /w p:/ htt ntr um at ze gie ww w bio lo üoldl Jsis ineliiensii) h a k n k II R 8 e sr e clavua + „ trunctttu Rss Rss ^ leptaxis „ dcgenerana ealinaria arcuaia M , + + „ clailaxis „ inops „ m'spala Kss „ emaciata Rss + + Rss + Vuenocyathus dcpauperalus Rss Rss Fuc/iai Rss Karren Rss Delloct/athua ilaüeua M Edw Paracyathua Letochai Rss fimma Phil sp.V cupnla Rss Thecocyatliua velaina Rss microp/iyllus Rss „ Ecmeaua fungineformia Phil.? Ceratotrochtis dnodecitncoatatus Gold f „ iitultiserialis „ „ discrepans aicilieiiae Edw Uss Ueuaai „ depauperata Rss + Rss Mcht Rss Mu + sp i + Bd ibr XXXI rL Ol ay Oenktchrifteu der inathein.-namr" ary of Siylina inopinata + Rss Aalrocoenia ornata + um Fr Olli „ ? c IV lloriior Sohii'hteii F 11 II dort e Lebeiid ƯstorreicUs aii$;$erhi)lli Sifilion, Rhodiis, Tmiii, ('nlabiioii, Liimri 4- (PlioệiDjSieilien.AstijAlbergii etc Mitteliiu'cr (iiavitolli (Sicil Mioc), Molaz/.n (Plcist), CastcUarquato (Plioc.) + + + + + + Tortdiia + + + + Tortoiia (Oberolig.) Liiitliorst + Sicil., + + C'alabi-.V Asti, C'astcllai(i (Plioc), Tiiiiii, lierf^o etc (Mioc.j Tortiina l'ortona, {'astellarquatu + (Mioc.j Obcrsclilesicii, + of Edw C'ladocora I'revoaiana M e Paleiiiii) mp T + Co Rss ilycetophylliii horrida + + Edw V ampla Rss Siylocora exilia eZ nmltlcrisialum e r Sicilieii tiv „ „ II ara Jioiasyanum M Sysygopftyllin brevia + Rss ^ M S se Flaiellniu Sueasi + + sp Rss Sog C'onotrochiia fypua + MCh sp M E d w RS e + t i mnlliapinostia Discotruchua Dtincani Ca mb rid „ Edw log y( crassus M il oo „ the Troc/iocyaihus afßnia + Rs transsilvanicus „ + Ras Acanthoaijathus vindobonensis 11 + Edw Rss + R 8 Rss „ „ B III iod ive rsi t Sc „ Litliophyllia T Kss Cartjophyllia attenuata „ Oberer ylib rar y o rg/ t Th eB fjracüü i + ++ e ge ,M A) ;O rig ina lD ow nlo ad fro m „ L yH eri tag eL ibr ary htt p:/ /w ww bi od ive rsi t I Sicilieii V, sicilien + + + f + + + Tmiu Dax V Plioc.) ( 'astellarquiito (Mioc.j AI he H ed by t itis Dig arv ard Un ive rsi ty, ns t Er Ma yr eM f th yo Lib rar us eu m of ive mp ara t Co log Zo o y( ad ow nlo lD ina ;O rig e, MA ) dg Ca mb ri m fro rsi ty ive iod eB Th ibr ary eL He rita g rg/ ; ry o ive rsi tyl ibr a ww bi od /w p:/ htt ntr um at ze gie ww w bio lo he H ed by t itis Dig arv ard Un ive rsi ty, ns t Er Ma yr eM f th yo Lib rar us eu m of ive mp ara t Co log Zo o y( ad ow nlo lD ina ;O rig e, MA ) dg Ca mb ri m fro rsi ty ive iod eB Th ibr ary eL He rita g rg/ ; ry o ive rsi tyl ibr a ww bi od /w p:/ htt ntr um at ze gie ww w bio lo euer T e S' o he H ed by t itis Dig arv ard Un ive rsi ty, ns t Er Ma yr eM f th yo Lib rar us eu m of ive mp ara t Co log Zo o y( ad ow nlo lD ina ;O rig e, MA ) dg Ca mb ri m fro rsi ty ive iod eB Th ibr ary eL He rita g rg/ ; ry o ive rsi tyl ibr a ww bi od /w p:/ htt ntr um at ze gie ww w bio lo ; y.o rg/ div ers ity lib rar bio ww /w p:/ htt corollaris „ ry Ks» Kss ibr a Favia magnifica Edw Edw Kss eL lldiastraea Vefrancci M cunoiilea He rita g Ueussana M j, Solenastraea d/'stnns Icnera H s S Kss Kss manrjnilaUi ive rsi ty „Ikiophylla liss K S S E (1 w njiproximata Rometlensis Seg eB • Th • K S s Prionastraea Nevgeloreni rom n Aslraea cremtlaln G o d f Früldichann Uss iod Pleaiasiraea Desmoulinsi M Bhizangia liroc.urrens ll^i Uss Rss Sismondiana Scg ad f Cladanrjia amferla Kss Styloj'hora subreticulata BalanojihyHin pygmaea Kss »ar/n«s „ Rss Rss coneinna ^ ow Kss lD Slijlasler jjriscus e, MA ); O rig ina JMploltdin nlo Oculina ]>ar>:isleUa Scg „ SlephanophyUia imperin/is Midi irrcgtilnris elegnns Br sj) ortkoclada R S S Poppe/ach' Rss (C a olo gy ara tiv e Zo Co mp incrustmts Det'v sp of m se u „ Mu Rss Pontes hploclada Rss the Ajthyllacis ramiilosa BlaiilV sp of 'J'wiiinaria cyathi/ormis ary „ ibr „ dg Rss mb ri Dendrop/iylh'a prismatica yr L „ he H ed by t itis Dig arv ard Un ive rsi ty, ns t Er Ma yr eM f th yo Lib rar us eu m of ive mp ara t Co log Zo o y( ad ow nlo lD ina ;O rig e, MA ) dg Ca mb ri m fro rsi ty ive iod eB Th ibr ary eL He rita g rg/ ; ry o ive rsi tyl ibr a ww bi od /w p:/ htt ntr um at ze gie ww w bio lo TiilVI XIV docsIciT Midiiiiis Dig itis ed by t he H arv ard Un ive rsi ty, Er ns t Ma yr Lib rar yo f th eM us eu m of Co mp ara t ive Zo o log y( Ca mb ri dg e, MA ) ;O rig ina lD ow nlo ad fro m Th eB iod ive rsi ty He rita g eL ibr ary htt p:/ /w ww bi od ive rsi tyl ibr a ry o rg/ ; ww w bio lo gie ze ntr um at V Ileiil's Iv'oralleii Aui !: k V Strohmayer dd et ktk Fif,.15 Siejihnnnjnnßhi mjitrmhs M>h Fifi.ß Sleph ekfjarw Bronn Cl.X'XXI nonlcsdinflon d.k.Akart d.W malli iialurw liil IB'il sji H't M f !is'ii'U'l Rßi Fi// Slfihjih/mi sf ? Ij-nilotivrliiix wulti.iehfdi>i Ff/j } l'la/lii/'ora Mirlil xjt.onr inermi.t Pi-m/Mnmi M Edin Dciiksclirifleii d.k, Akad d.W et H Fit/
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 31-1-0197-0270, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 31-1-0197-0270

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay