Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 30-2-0107-0136

43 3 0
  • Loading ...
1/43 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:33

at 107 og ie ze ntr um DIE IN Q»LATA Zf CONSTANTINOPEL rar ÖSTERREICHISCHEN NATIONALSPITALE ait? ^afctu' UK^- magnum, weit auseinander liegenden For stylomastoidea und nahe an einander gerückyh ttp ://w ten For ovalia Th eB iod ive rsi ty He rita ge Lib rar Sein Gesicht ist auffällig durch die geringe Höhe, dafür aber sehr breit, nach oben undTinten von den sehr stark gebogenen Jochbeine nblos wenig verschmälert, im Ganzen also mehr gleichmässig breit, hat eine sehr breite Nasenwurzel, kleine niedrige und seichte Augenhöhlen, kleine, schmale Cho an en und einen kurzen, sehr breiten Gaumen; der ebenfalls kleine Unterkiefer ist flach gekrümmt und hat kleine, breite, aber sehr stark ge neigte Äste loa df in ow n wie zu bemerken, die Scheitelansicht {norma und überwiegend Krauznaht wenigen Fällen occipitalis) eZ oo log y( in : ; Co mp ara tiv Ansicht {norma in der die Hinterhanptsschuppe breit dreieckig, sehr flach, die Tuberositas occ ext., so wie die Muskelleisten entweder nur Die untere seitlich weit verherrschend rundlich bis abgerundet fünfeckig, nur fünfeckig, unten meistens breit (9) und rundlichoval mit stark gewölbten Schlä- Nähte gewöhnlich reich- und feinzackig, besonders flacher Hinterhauptsgegend; die Hinterhauptsansicht {norma breit ge ,M A) fen verticalis): ;O rig ina lD Ebene zu liegen kam Ca mb rid len rom den verschiedenen Projectionen sich darbietenden Besonderheiten gefügt, wobei, Schädel derart gestellt wurden, dass der obere Rand der Jochbrücken in der horizonta- Hiezu seien noch die schwach ausgeprägt oder ganz vermscht basilaris) zeigt ein flachbogig begrenztes, breites Hinterhaupt, ein rundli- Mu se um of Platte, ches, weit hinten gelegenes For maywMTw, kleine Flügelgaumenfortsätze mit meistens schmaler äusserer Gaumen und niedrige Zahnfächerfortsätze Seitenansicht {norma lateralis) erscheint er sehr kurz und of breit, abfallend, die Stirne durcbgehends senkrecht, die Zitzenfortsätze wohl kurz, aber steil rL vorne und hinten hoch, die Umgrenzungslinie nach ibr ary In der the einen kleinen breiten rns tM ay durch der Stirnfortsatz des Jochbeins dünn und schmal, das Gesicht orthognath, nur in einigen wenigen Fällen ity ,E Schiefstellung der Alveoli des Oberkiefers prognath ers Vorderansicht {norma facialis) im ganzen Umrisse breitoval, die Stirne glatt, flach, die arcus supra- Un iv : wenigen Fällen (Nr 36 und 37) stark ausgeprägt; Nasenwurzel häufig tief eingezogen, die Nasenbeine meist gross, breit, im Verlaufe des scharfen Rückens stark vortretend nur in zwei Fällen liegt ihre Vereinigung mit dem Stirnbeine beträchtlich oberhalb der Naht zwischen Stirnbein und OberHa rva rd ciliares blos angedeutet, in sehr ed by the ; itis wie es bei Chinesenschädeln Dig kiefer, z B sehr häufig zu beobachten ist; die apertura pijriformis gross, breit, der vordere Nasenstachel und der untere Rand des Nasenbodens immer deutlich entwickelt, ersterer sogar meistens gross, nur au einem einzigen Schädel (Nr 29) fast fehlend Der Jochbeinkörper meist schwach und niedrig, der Unterkiefer massig stark gebaut, das Kinn meist abgerundet Bezüglich der individuellen Variabilität lässt sich im Allgemeinen sagen betreffenden Dimension im Gegensätze steht, nämlich um so kleiner ist, , dass dieselbe zur Grösse der je grösser diese, und umgekehrt, und dass der Umfang und das Gewicht des Schädels die beiden Extreme, ersterer die Minimal-, letzterer die Maximal- Dr A 136 Variabilität aufweisen dass die Maasse des Hinterhauptes grösseren Schwankungen als ferner, ; Weisbach Die Schädelforrn der Bum'dnpn die der übrigen Sehädelabtheilungen unterliegen, unter welchen wieder das Vorderhaupt und Gesicht mit grösserer Variabilität Maassen dem am wenigsten Mittelhaupt und der veränderlichen Schädelbasis vorausgehen scheinen die in der Höhenrichtung gelegenen die grössten, die Breiten geringere gen die geringsten Schwankungen zu erfahren, wiewohl hierin Län- bei den deutschen at Auch den Abtheilungen des Hirnschädels die grösste, bei den den Rumänen den Männern das Vorderhaupt) die ge- (bei og ie letzteren bei allen ze ntr um besitzt das Hinterhaupt unter Mittelhaupt und Schädelbasis, so wie die ausserdem, dass das Mittelhaupt mit dem Tlesichte übereinstimmt, keine Schädelabtheilung der anderen gleich sich verhält Männern und Weibern Von und endlich yh ttp ://w ww bio d ive rsi tyl ibr ary or g/; w ww bio l ringste individuelle Variabilität Lib rar Erklärnu^ der JHaasstabelle and Ahbildiingeu iod ive rsi ty He rita ge Die Maasse sind nach dem Eingangs angeführten Systeme geordnet, in Millimetern, bezüglich in Kubik-Centimetem und Grammen angegeben und die einzelnen Schädel nach der zunehmenden Grösse des horizontalen Umfanges an einander gereiht 11, III Perspectivische Abbildungen des Schädels Nr : itis ed by the Ha rva rd Un iv ers ity ,E rns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow n loa df rom gestelhem oberen Rande der Jochbrücke Dig zontal I, Th eB Tafel S2 (der Maasstabelle) in natürlicher Grösse, bei hori- Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at rL ay tM ry ibr a of the Mu m se u of tiv ara mp Co e, rid g mb Ca y( log oo eZ na rig i ); O MA ow lD ad nlo m fro Th e Bio div ers ity He rita ge Lib rar y htt p:/ /w ww bi od ive rsi tyl ibr ary or g/; w A ww bi olo gie ze ntr um at Maass-Tabelle der Rumänenschädel Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at rL ay ry ibr a of the Mu m se u of tiv ara mp Co e, rid g mb Ca y( log oo eZ na rig i ); O MA ow lD ad nlo m fro Th e Bio div ers ity He rita ge Lib rar y htt p:/ /w ww bi od ive rsi tyl ibr ary or g/; w ww bi olo gie ze ntr um at — Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at Si'li:nlfiri)rin ili-i KiiiniiiiPii •Jaf.I He rita ge Lib rar yh ttp ://w ww bio d ive rsi tyl ibr ary or g/; w ww bio l og ie ze ntr um at \Vi'isl)iirli Dil' i Dig itis ed by the Ha rva rd Un iv ers ity ,E rns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow n loa df rom Th eB iod ive rsi ty t' lithu f^edi iIan,sWt^t.s'l3acti gez J.,^oi'rc'lixzai iitl\ l)*^'.iksrl.rin*'M.l.k.Akafl.d.\r.iiialli.ii:itMrH-.CLXX\.Jia.US(;!) in tt _K k,tl"f u i>l,;«H.ta;vlruc'Kt:r'^ Dig ed itis by the rd rva Ha ibr ary rL ay tM rns ,E ity ers Un iv of the Mu se um of Co mp ara tiv ina lD ;O rig ge ,M A) Ca mb rid eZ oo log y( rom loa df ow n Th eB iod ive rsi ty He rita ge ww yh ttp ://w rar Lib bio d ww ive rsi tyl ibr ary or g/; w og ie bio l ze ntr um at VVcisbftpli.Dip SchäiieHoriii der Kmuiiiicii iod ive rsi ty He rita ge Lib rar yh ttp ://w ww bio d ive rsi tyl ibr ary or g/; w ww bio l og ie ze ntr um at Taf.ll Th eB '^^%, ^^ ^
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 30-2-0107-0136, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 30-2-0107-0136

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay