Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 5-1-0107-0110

27 0 0
  • Loading ...
1/27 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:12

en tru ENTDECKUNG DES NATURSELRSTDRUCKES g/; ww w bio log iez DIE m at 107 ylib r ary or DIE ERFINDUNG, , sie noch so zarte durch das Original selbst auf einfache und schnelle Weise Druckformen womit man sowohl weiss auf gefärbtem Grunde drucken und prägen , als auch mit den natürlichen Farben auf p:/ herzustellen , /w ww bi od Erhabenheiten und Vertiefungen an sich haben ive rsi t von ganzen Herbarien, Stoffen, Spitzen, Stickereien und überhaupt allen Originalien und Copien, wenn weissem Papiere Abdrücke, dem Originale identisch gleich, gewinnen kann, ohne dass man Zeichnung oder Gravüre ary htt einer He rita g eL ibr auf die bisher übliche Weise durch Menschenhände bedarf VON ALOIS AUER, iod ive rsi ty WIRKLICHEM MITGLIEDE DER KAISERLICHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN Th eB (TAFEL VIII— XIX.) VII APRIL MDCCCLIII.) rig i ); O — und sich hingibt *6* die Bezug auf die Presse hervor Entdeckung, wie die — Natur selbst platte, in einigen Secunden und täuschend ähnlich von jedem Original eine Druck- etc zu bedürfen? fast kostenfrei ohne eines Zeichners oder Graveurs das Original, Blume oder es eine Pflanze, sei Co Lösung: Wenn man eZ erlangt tiv Wie mp ara Frage: oo log y( Ca mb zum Drucke künstliche Druckform MA — Gutenbergs Erfindung der Schrift in e, die grosse Momente ragen in der Cultur-Geschichte der Völker rid g Drei na l Do wn loa df rom (GELESEN IN DER SITZUNG DER MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN CLASSE AM geschraubte Walzen Gewebe, kurz was immer zusammen- Mu se läuft lässt Insect, Stoff oder und eine Bleiplatte gelegt, durch zwei fest durch den Druck sein Bild mit allen ihm eigenen Zartheiten, gleichsam mit seiner the Das Original ein um of für ein lebloser Gegenstand, zwischen eine Kupfer- ibr ary of ganzen Oberfläche auf der Bleiplatte zurück so rL Trägt man auf diese geprägte Bleiplatte die Farben wie beim Druck eines Kupferstiches auf, einmaligen Druck von einer Platte jedesmal die der Natur täuschend Er ns tM ay erhält man durch einen rsi ty, ähnliche Copie mit den verschiedensten Farben Menge von Abzügen, welche die Bleiform wegen ihrer Weichheit zu man dieselbe in beliebiger Anzahl, und druckt die Un stereotyp irt oder galvanisirt liefern stereo- rd ist, ive Bei einer grossen ausser Stande Ha rva typirte oder die galvanoplastisch erzeugte Platte statt der Bleiplatte man das Original mit aufgelöster the Bei einem Unicum, welches keinen Druck verträgt, überstreicht als Matrize zur galvanischen Vervielfältigung Dig Guttapercha-Form ed by und benützt nach vorher stattgefundenem Überzuge von Silberlösung die abgenommene itis Guttapercha, Schnellste Anfertigung, unübertreffliche Ähnlichkeit mit dem Originale, zahllose Menge und grösste Wohlfeilheit der erlangten Abdrücke sind die bezeichnendsten Eigenschaften dieses in der Wiener und Staatsdruckerei entdeckten Verfahrens 14* k k Hof- , 108 Auer A Am schaften, 1849 ward 14 Juni Anwesenheit mehrerer Mitglieder der kaiserlichen Akademie der Wissen- zwar des General -Secretärs, und H di n g e r, in Doctors F e n z Custos , Hecke Ettingshausen, Regierungsrathes von Sectionsrathes und des Gefertigten, eine Commissions-Sitzung über eine Ein- gabe zur Errichtung einer eigenen lithographischen Abtheilung für den Druck der bildlich darzustellenden m at wissenschaftlichen Gegenstände abgehalten vereinigte sich dahin, en tru Nach längerer Besprechung ward der gedachte Vorschlag abgelehnt und man Zukunft, und wahrscheinlich bio den meisten Fällen, die Zeichner bei Vervielfältigung von Gegenständen, die in or ary noch hervorhob, dass dann dem Originale nicht mehr so viel als bisher Auf vorhergegangene Fragen, wie geschehen könne, besonders wenn die Bedingung eintreten dies He ekel um denen dem Zeichner der meiste Spielraum zur Entfernung vom Originale gegeben eL ibr einige Versteinerungen, bei ary htt p:/ würde, dass das Original, ein Unicum, nicht verletzt werden dürfe, ersuchte ich Herrn Custos die galvanischen und so verging doch wieder eine genaue Abdrücke davon geraume Zeit, ohne dass iod allseitig befriedigten, dieses Verfahren ausschliessend Druckplatten ive rsi ty Wochen waren paar in ein angewendet wurde Th eB und Obwohl dieselben He rita g ward mir entsprochen Ich übergab dieselben meinem Factor der Galvanoplastik, Andreas Bereitwillig Worring, Abbruch rsi t ich ylib r machen könne, wobei geliefert in der Natur oder im Bereiche der Kunst, Wissenschaft und Gewerbe vorhanden sind, ent- in geschehen werde sei man dass , ive behrlich gehegten Gedanken aus ersten Male den lange /w ww bi od schon ein Mal zum g/; ww w Bei dieser Gelegenheit sprach ich log iez dass die Verfertigung derselben der k k Hof- und Staatsdruckerei fortan überlassen bleiben solle rom L ey d olt der galvanischen Vervielfältigung und des Druckes auf der Kupfer- und Menge darstellen zu können, deren Copirung durch die Mitwirkung der rig i in beliebiger polytechnischen Institute zu Wien, Dr Do wn sie mittelst k na l um Achat-Ätzungen, Buchdruckerpresse dem k loa df Einige Zeit darauf versuchte der Professor an MA erhielt ich durch Seine Excellenz den Herrn Minister des Handels, der Gewerbe, und der Finanzen, Ritter von y( Ca mb öffentlichen Bauten rid g e, Im Monate Mai 1852 ); O Staatsdruckerei so vollkommen gelang, dass für Laien und Fachmänner nichts zu wünschen übrig blieb Baumgartner, mehrere Muster London eingesendet hatte, mit oo log Einsicht, die der österreichische Consul von eZ land derlei Muster drucke und sie statt der wirklichen Spitzen versende, mp ara tiv Kosten zur Anschauung zu bringen." — Man gedruckter Spitzen zur dem Bedeuten, „dass man um in Eng- Waare mit geringeren diese hatte dieselben als besonders gelungen bezeichnet Ich hielt Co meine Ansicht zurück und bemerkte nur, dass die Copirung auf eine einfachere und weniger kostspielige se um of werden könne erzielt wurden mir dieselben Spitzenmuster von der nieder-österreichischen Handelskammer Zeit the Nach einiger Mu Weise Nun konnte ibr ary of zugesendet, nachdem bereits die meisten Fabriks- und kaufmännischen Firmen ihren Beifall gezollt hatten mich nicht enthalten, einige Bemerkungen dem mir zugesendeten Circulandum beizufügen ) rL ich Er ns tM ay Die Sache Hess mich nicht ruhen Einerseits beunruhigte mich der Gedanke, dass, nachdem der Wiener in der XVII Classe (he einzig verliehene grosse Baths- worden war, einem Londoner Spitzenmuster Un ive Medaille zuerkannt 1851 rsi ty, Staatsdruckerei bei der Londoner Welt-Ausstellung rva rd verdient, andererseits hatte ich die sicherste werden könne, Überzeugung, dass dieses und jedes derlei werde, als es Muster auf eine natür- ja ich bezeichnete das dabei eingeschlagene Verfahren sogar als ein itis Gesehen mit dem freundlichen Bemerken, dass hei dem Fortschritte und dem jetzigen Standpunkte der graphischen Künste, welche meiner Leitung anvertrauten Staatsdruckerei gepflegt werden Dig ') ed by the Ha lichere Weise nachgebildet ein grösserer Beifall gezollt kommen, sondern die , mir die vorliegenden Spitzenmuster Hervorbringung derselben auf mehrfache Weise und seihst auf billigere Art Presse thunlich erscheine Bei dieser Gelegenheit kann ich den Wunsch nicht unterdrücken, dass nähere Einsicht und Überzeugung von dem Höhepunkte der graphischen Darstellungen durch die verschaffen möchten, da hier in meinen Kräften als nichts liegt, bin ich Wien so viel Brauchbares für so alle als der durch die lithographische vorstehenden Interessenten sich veredelte Presse manche andere Geschäftsgenossen zu finden gern für vorkommende technische Anfragen zur Auskunft bereit in wesentlich Neues vor- an hierortiger Stelle sein dürfte So weit es in : 109 Die Entdeckung des Naturselbstdruckes verfehltes, die von der Natur der Sache ganz abweichendes, durch künstliche Copie durch das Original selbst ohne Mitwirkung eines Zeichners, Graveurs oder anderen Künstlers zu erlangen sei Ich besprach mich nun mit einigen meiner Factoren, und stellte ihnen die Aufgabe der Wege mit Zuhülfenahme von Guttapercha rechnen konnte, so mehr, als Factor iez vermittelst des Originals log um Erzeugung von unzähligen Copien sicher auf die Worring noch den vortrefflichen bio meinem Vorhaben en tru w Die Versuche brachten verschiedenartige Resultate, und jedenfalls ein so erfreuliches Ergebniss, dass ich nach Einfall hatte, statt g/; ww w u s Nachahmung durch m at Photographie, Chemitypie und Lithographie, dann auf galvanischem or lassen, um den Verdacht einer etwaigen in der Ausführung ive rsi t Vorbereitung fernzuhalten, und der Handelskammer sowohl bezüglich der Schnelligkeit /w ww bi od auch der naturgetreuen Ähnlichkeit des Abdruckes mit dem Originale den unwiderlegbaren Beweis am folgenden Tage Wege nun einige Muster auf diesem und verfertigten die Abdrücke so htt erhielten schnell, dass sie ary Wir p:/ liefern Musterblätter bei der Sitzung der Handelskammer zur Verwunderung der Mitglieder als eL ibr zu mir ary zukommen zu ylib r einige im Verkehre nicht vorhandene Spitzenmuster Guttapercha Hold haus, weiches Blei zu verwenden Ich ersuchte den Secretär der Wiener Handelskammer, Herrn als während Mittel hervorgerufenes, Berührung und nähere Untersuchung überzeugte, dass sie ein ive rsi ty sich durch Werk den Entschluss eB iod sie der Staatsdruckerei diesem wichtigen Industriezweige, der Th in Anwendung natürlich zu viel weiterer, ja unabsehbarer rom fassten, die Staatsverwaltung zu ersuchen, man der Buchdruckerpresse Diese Thatsache verursachte ein solches Aufsehen unter den Industriellen, dass Aussicht bietet, die loa df seien He rita g vorlagen, von welchen dieselben so ähnlich befunden wurden, dass sie für wirkliche Spitzen galten, bis allen Vorschub zu Do wn Bald darauf kam der Director der österreichischen geologischen Beichsanstalt, Sectionsrath Ha i leisten d n ge r, i ihrer keit der Anwendung desselben Verfahrens auf Er erwähnte der Wichtig- Ausbeute dieses Gedankens MA e, Pflanzen, und schickte mir durch Dr Constantin von mb Muster, welche durch die Geschicklichkeit unseres Kupferdruckerfactors Prey y( Ca Ettingshausen mehrere die weitere rid g Erzeugung, sowie über ); O Hergang rig i na l zu mir ins Bureau; ich zeigte ihm die gedruckten Spitzenmuster und unterhielt mich mit ihm über den dem die Spitzen, bezüglich der Ähnlichkeit mit liefern, die, sowie tiv eZ nun von mehreren Seiten verschiedene Pflanzen, um davon Abdrücke zu Originale wetteiferten mp ara Ich erhielt oo log und seiner Gehülfen einen wunderbar gelungenen Abdruck gaben of Co Nach mehreren vorgeschlagenen Bezeichnungen oder Namen diese für diese Entdeckung nannte Benennung auch auf die früheren ich sie den Abdrücke von Miner alo graphie Ha i anfangs, wenn sie der auf Kupferdruckerpresse Hochdruck auf der Buchdruckerpresse Mi n eral o typie und demselben Wege geschehen kann , und man zur Schonung nämlich eines Überzuges von aufgelöster Guttapercha, bedient , Er ns Sectionsrath ibr ary die Herstellung auf ein Unicums sich eines Hülfsmittels bei ich d n g e r zeigte mehrere solcher Naturselbstdrucke bei der Naturforscher- Versammlung i rsi ty, eines , rL genannt hatte, da of erzeugt worden waren, die the und geätzten Achaten aus, ay Fischen tM fossilen Mu se um Original- oder Naturselbstdruck, und dehnte Buch, diesem neuen Ver- Un ive zu Wiesbaden vor, worauf die ausgezeichnetsten Sachkenner, besonders L von Ha rva rd fahren die vollste Anerkennung zollten Leydolt übergab der Staatsdruckerei behufs weiterer Versuche eine Zusammenstellung der Eichenblätter zum Abdrucke und diese waren so täuschend ähnlich, dass sie für aufgeklebt Mehrere solcher Blätter Dig gehalten wurden itis ed Familie der by the Professor in ausgeschnittener Form, natürlich auf beiden Seiten gedruckt, und zwar mit abwechselnder Farbe der Vorder- und Rückseite, das Gerippe genau auf einander passend, erkannten Fachkenner, sie in der Hand haltend und mit der Loupe betrachtend, sondern für wirkliche der Natur entnommene Blätter, und „Dies sind ja die künstlich erzeugten Abdrücke!" sie erstaunten, als ich nicht für gedruckt, ihnen lächelnd bemerkte 110 Aue r A Perger, Ritter von Die Entdeckung des Naturselbstdruckes Professor an der kaiserlichen Akademie der bildenden Künste in Wien, der unsere Naturselbstdrucke ebenfalls gesehen, hielt bald darauf (im Februar 1853), unter Vorlage solcher Abdrücke, einen öffentlichen Vortrag vor den zoologisch-botanischen Vereinsgliedern, und setzte nicht nur die Mühe der bisherigen Herstellung von Herbarien auseinander, sondern beleuchtete noch mehr den Nutzen des neu erger tru benützte diesen Gedanken weiter für ornamentale Zeichnung, und auf seine en Professor von P m at entdeckten Verfahrens, indem er auf die Billigkeit und die allgemeine Nutzanwendung desselben hinwies Rüben, mehrere in log iez Veranlassung sandte mir derDirector der kaiserl Akademie der bildenden Künste, Herr Dem Heufler, Ministerial-Secretär im kaiserl österr Unterrichts-Ministerium, or Botaniker, Ritter von g/; ww w bio Kranzform gewundene Pflanzengattungen, deren Copien zum Entzücken hinrissen ylib r ary welcher bei dem Perger'schen Vortrage den Vorsitz führte, gebührt das Verdienst, unsern Naturselbstdruck 1850 gesammelten Kryptogamen ive rsi t zuerst für die Publication der von ihm im Arpaschthale in Siebenbürgen /w ww bi od angewendet zu haben, welche soeben aus der meiner Leitung anvertrauten Anstalt hervorgegangen Nach solchen Ergebnissen werden Ende und finden, in Zukunft besser p:/ kostspielige Herbarien ihr und billigen Preis zugänglich sein, eL ibr wohl der schönste Lohn unseres Strebens Auf mehrfaches Zureden mich, der Priorität wegen, schon He rita g hatte ich am 12 October 1852 ent- Worring an, n einzuschreiten, weil die mir anvertraute Staatsanstalt als solche nicht eB iod seinem Name dasselbe in ive rsi ty schlossen, ein kaiserl österr ausschliessendes Privilegium nachzusuchen, und wies den Factor um in dies ist ary htt Buchform auch dem minder bemittelten Fachmanne um einen ganz dazu berufen erschien Ich bezahlte aus Eigenem um seinerzeit nicht nur die rom Th die aufgelaufenen Kosten, dem Vaterlande Ehre der Entdeckung, sondern auch den Beweis rig i na l der Uneigennützigkeit zu sichern nicht nur die Do wn landes zu verhindern, und so loa df Möglichkeit der Freigebung vorzubereiten, sondern auch die Patentnahme in irgend einem Staate des Aus- MA ); O Ich fühle mich überzeugt, dass seit Gutenbergs Erfindung in der Druckkunst keine wichtigere in rid g e, gemacht wurde, und dass unser Naturselbstdruck eine neue Aera der Publication und bildlichen Dar- y( Ca mb stellung von artistisch-wissenschaftlichen Gegenständen hervorrufen wird Lichtdruck und Galvanoplastik, denn zur Ausübung desselben nothwendig ; wegen seiner Einfach- eine sehr grosse Anzahl Exemplare tiv man liefern, so bedient steht nur ein geschickter Kupferdrucker mit man aber will eZ ist Er sich der galvanischen Platten-Vervielfältigung mp ara seiner Presse die oo log heit höher als der Entdeckung zur allgemeinen Benützung freigegeben ; Österreich hat nun zu beiden Erfindungen se um 1839 typie im Jahre of Co Russland hat Jakobi's Anwendung der Galvanoplastik im Jahre 1837 und Frankreich die Daguerreo- rsi ty, Se k k Apostolische Majestät haben mit Allerhöchstem Handschreiben Entwickelung der Kunst und Industrie allergnädigst ive schreitende Erfindung Un Regierungsrath Alois des Auer, in rva rd Naturselbstdruckes, welche Ha the by ed itis vom Worring, nach den Allerhöchstdenselben Benützung frei 29 April 1853 in huldreicher Fürsorge für die fort- zu befehlen geruht, Gemeinschaft mit dem Factor Andreas gemeinnützig darstellt, zur allgemeinen Dig *) Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu ein würdiges Seitenstück geliefert!*) gegeben werde dass die vom Director der Staatsdruckerei, gemachte und durch ein Privilegium geschützte zugekommenen Auskünften sich eben so wichtig als itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Aner Naturselbstdrnck raf Kupfcrdnick »iis dur l( II Hof- und StiMtsdrurkeri'i i» Denkschriften der k Akademie der Wissensch mathem naturw Cl V Bd 1853 IM I itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Aucr Natiirselbstdrnck Taf Buchdruck aus der Denkschriften der k Akademie der Wissensch mathem naturvv Cl V k It Hof- und Staatsdruckerei zu Bd 1853 II itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Aller Naturselbstdrnck Taf Kupferdruck aus Denkschriften der k Akademie der Wissensch mathem naturw CI iler lt h V Bd 1853 III Hof- und StMtadrurkerel »u Wi itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Aner Naturselbstdruck Taf V Buchdruck aus der Denkschriften der k Akademie der Wissensch mathem naturw Cl V k lt Hof- und Slaatsdriwkerei zu Wien Bd 1853 itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Alier Natiirselbstilriick Taf VI Kupfei'driirk aus der Denkschriften der k Akademie der Wissensch, mafchem naturw CI k lt Hof- und Staatsdrin-Iierei V Bd 1853 /.u Wie itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM UiM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Naturselbstdruck Taf VII Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid g e, MA ); O rig i na l Do wn loa df rom Th eB iod ive rsi ty He rita g eL ibr ary htt p:/ /w ww bi od ive rsi t ylib r ary or g/; ww w bio log iez en tru m at Aner Kupferdruck aus der k, k Hof- und Staatsdruekerci zu Wien Die verschiedenen Farben auf ein Mal gedruckt Denkschriften der k Akademie der Wissensch mathem naturw CI V Bd 1853 itis Dig ed by the rd rva Ha Un rsi ty, ive Er ns ibr ary rL ay tM of the um se Mu of e, rid g mb y( Ca oo log eZ tiv mp ara Co na l rig i ); O MA rom loa df Do wn ive rsi ty iod eB Th ary eL ibr He rita g rsi t ive /w ww bi od p:/ htt ylib r ary or iez log bio g/; ww w m at tru en Taf VIII Naturselbstdruck itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid g e, MA ); O rig i na l Do wn loa df rom Th eB iod ive rsi ty He rita g eL ibr ary htt p:/ /w ww bi od ive rsi t ylib r ary or g/; ww w bio log iez en tru m at
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 5-1-0107-0110, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 5-1-0107-0110

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay