Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 38-1-0001-0064

85 0 0
  • Loading ...
1/85 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:11

ze ntr um at STUDIEN bio log ie ÜBER ity lib rar y or g/; ww w POLYPEN UND QUALLEN DER ADRIA CLAUS, C KAISICRLICHF.N AKAnKMIK DER WISSENSTHAKTEN ary htt p:/ /w JiF.R ww bi od iv Prof Dr CORKKSPONniRKNnKM MEKSLIKIIK ers VON He rita ge Lib r I M Eafef.v.) ow nlo ad f rom Th (^D]Vi.l eB iod ive rsi ty ACALEPHEN (DISCOMEDUSEN) CI.A.SSE, AM X UND I." MÄRZ 1ST7 dg e, MA ); O rig ina lD VOKliEI.EGT IN IlEK SITZUNO DER MATHEMATISrH-NATURWI.SSEN Sl 'H.\FTr,inilEN mb ri Anfang des Winters 1875/ 7G mit Beobachtungen über Triester Polypen und Medusen beschäftigt, erkannte ich bald, dass die adriatische Coelenteraten-Fauna weit reicher ist, als mnn, auf Wills Horae Bestimmung der Das nähere Eingehen auf das Foniiengebiet zunächst behufs (iattiingeu Zo bislaug venuutliet hatte tiv e gestiit/,t, und Arten führte mich sehr bald zu näheren Untersuchungen der Organisation Co mp ara tergestinae olo g y( Ca k^eit und leinereu Structur Ich fand bemerkenswerthe neue Formen, sondern glaubte auch durch of nicht nur m Eingehen auf den feineren Bau des Organismus ergänzende Beiträge zur Kenntuiss des Coeleuterateuus eu tieferes of th eM baues und des Verhältnisses der einzelnen Gruppen zu einander liefern zu können lu vorliegender Arbeit erlaube mir zunächst den auf die Acalephengruppe bezüglichen Theil meiner ary Das rL ibr Ziel derselben ay Beobachtungen vorzulegen icli in Er zum Verständniss jener durchaus nothwendig erschien Gewebe der anatomischeu bin ich nur insoweit Eine eingehende histologische eingegangen Behandlung rsi ty, als dies erster Linie auf die Erforschung die Darstellung der ns tM und morphologischen Gestaltung gerichtet; auf war Un ive lag nicht in der Absicht der nachfolgenden Darstellung und bleibt einer besondern, an einem andern Orte rva rd zu veröffentlichenden Abhandlung vorbehalten, aus der ich hier schon zahlreiche Ergebnisse die Entwicklungsgeschichte, ohne ohne welche die morpho- by t he Ha Bezugnahme auf Abbildungen aufgenonmien habe Auch freilich itis ed logische Gestaltung der ausgebildeten Organismen nicht verstanden, noch weniger aber eine Einsicht in die Dig natürliche Verwandtschaft derselben war gewonnen werden kann, habe ich soweit als möglich berücksichtigt, doch es gerade auf diesem Gebiete innerhali) eines so kurzen Zeitraumes nicht möglich, Abschlüsse führende Vollständigkeit der Beobachtungen zu erreichen in eine zu gewissem diese aber auch noch bedeutender auch Angesichts der reichen Hülfsmittel, welche mir seitens der zooloTriest zu (iebote stehen, in nächster Zukunft erfahren dürften, so glaube ich doch auch so Ergänzungen bedürfen und gischen Station Wenn hoffentlich schon die Ergebnisse der seitherigen Arbeit den Fachgeuossen vorlegen zu können l)eiikschril'tpQ der in;Uhpin.ii.iti(r\\ i l XXWIII IUI Cla U C Scyphisfoma und Sfrohüa von Chrysaora und Aurelia später durch Qnertheilung tubci) Namen JS)j/»/j-rt bekannten Medusen von einander iinaiihängig' die ohne dass jedoch Im Gegeuthcil Besonderheiten des Baues der polypenförmigen alle dem die kleinen unter mehretcn sehr eingehend und genau unter- vollkonnnen aufgeklärt werden konnten Ammen ww bi od iv Fortijflan/.uiig at nunmehr zur Sti-ohüa gewordenen Leibes iiires und die speciellen Vor- und Fortpflanzungsweise der Scyphisforna noch mancherlei ijestehen über Organisation man gegenüber htt p:/ /w gänge der Entdeckung gemacht, Larven derAcalephen erzeugen Seitdom wurde diese merkwürdige Form als der Brutproduction von zahlreichen Forschern bestätigt und von sucht, scliiine ze ntr um ^ polypeni'örinige Jugendi'ornien durchlaufen, welche [Sfiiplnstnma und bio log ie Hydra und Dalyell Medusen der Acalcphengru|)iic or g/; ww w dass die ' ity lib rar y Bekanntlich haben M Sars ers i'ber .V nicht unwesentliche Meinungsverschiedenheiten Allerdings wird Gegenbaur Boeck* ary und A vonDesor" behaupteten mehr eingetreten sind, nicht ge Lib r Knosiienbildung der Scyphistomen, für die später der und dass die Vorgänge der Fortpflanzung mich Art der Cestodeu-6V;o/v;yr^ auf Wachstiium in der Längs- eB iod ive rsi ty ist He rita im Zweifel sein, dass die von beiden Entdeckern ziemlich übereinstimmend gegebene Deutung die richtige achse mit nachfolgender Quertheilung zuiückzutühren sind Nach Sars' und Dalyell's leicht zu bestätigen- durch Quergliedcrung in eine Anzahl von Segmenten, von denen das vorderste nlo ad f zerfällt rom deren Abschnitts und Th den Beobachtungen streckt sich der polypenförmige Körper unter fortschreitender Ditferenzirung seines vor- Schwunde (Dalyellj während an dem lD rückbildet, ); O rig ina völligen ow Anfangs noch die 16 Tentakeln des zur Strobüa gewordenen Polypen hintern, trägt, dann diesell)en aber bis zum auf den letzten Scheibenring folgenden Polypenstunnnel ein neuer Tentakelkranz hervorsprosst bis und insbesondere zuerst die vier MA ', welclier dieselbe aus den „Infusorien-ähnlichen achtarmigen Polypenform aufzog, mb ri zur Magen wülste genauere Mittheilungen gemncht Arme y( beschrieben, die in den Radien der vier primären Wand olo g der Körperhöhle von der Fiisstläche an bis zur Basis der Tentakeln verlaufen sollen Zo der Innern liings Siebold dg e, Scijphistoina hat zuerst v Larven'' der Medusa auiita Ca Über den Bau der Sars, der das Vorhandensein glaubte dieselben auf eine Dujdicatur der Innern Co mp ara tiv e dieser Wülste bestätigte, Leibeshaut zurückzuführen zu können Spätere Beobachter wie Steenstru]) sie und Keid ' (auch Dcsor) im [nnern derselben vier Längscanäle als eine Art Ernährungsaiiparat die Länge des Polypen sannnt der (im Strohila -Zv\^{awi\) us welche eM lieschreiben, eu m of haben die gleichen Gebilde gesehen, aber unrichtig gedeutet, indem '' ary Wenn sollten es einerseits nicht unwahrscheinlich ist, dass rL ibr bunden sein of th vorhandenen Säule von Querscheib m% XXXVULBAl.Abĩi.lòZr ... Entodermwülste, vier zugehörigen Tentakeln zu constatiren ist Das Bild des optischen Längs- rva rd Mundscheibe und der Basis der Mesoderm-Achse, dem obeni Ansatzpunkt zwischen der Ha der Mesodermachse... Wtnin derselbe z B als Regel angibt, dass die Summe der in der Zeiteinheit von der (iesammtheit der TlieilstUckc eines Thieres ausgeführten Coutractionen ungefähr gleich sei der Anzahl derjenigen,... Entoderm derGastnda zurErzeugung derMusculatur, lD ow später eingestülpte Hälfte des Eetoderms aber zur wahren Enfodermbekleidung würde, müsstc dieGleieh); O rig ina die w nlo ad f l)ung der
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 38-1-0001-0064, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 38-1-0001-0064

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay