Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 42-1-0001-0045

44 0 0
  • Loading ...
1/44 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:04

.at : iez e ntr um l'IlÄIIISTHIilSCIIE ;w ww bi olo g ANSIEDELUNGEN UND BECRÄBNISSSTÄTTEN IN KRAIN rsi tyl ibr ary liEll MATIItMATIStll-XATlKHISSENSHlAFTLICeEN CLASSE HEU KAISEKLll'IIEÜ AhADEMIE DEIl «!SSE\SCIIAFTE\, div e DER l'RiBISTüKlSCIlEN l'UMMISMON org / ER8TEK BERICHT HOCHSTETTEK yH eri tag eL ibr ary v htt CAKL DESCHMANN und FERDINAND p:/ /w ww bio ERSTATTET VON NEBST EINEM ANHANGE iod ive rsi t ÜBER ZWEI SKELETTE AUS DEN GRÄBERN VON ROJE BEI MORÄUTSCH rom Th eB IN KRAIN loa df VON ow n SZOMBATHY ^Hyi-iCil Sewt Im Uli? 22 Gnfefil.) IN L)EU SITZUNG MEU JIATHKM ATISCH-NATURWISSENSCIIAFTLTCHEN CI.ASSE AM 17 JULI 1S79 tiv e Zo o log VORGELEGT y( Ca mb rid ge , MA 18 ); O (D]Ut rig i na lD J niatlieiiKiliiseli iiaturliistoriselien Clause einaimle iirähistoiisclic Commisisiou liatte in ihrer Mu der \(iii vom Juni 187S besclilosscn, paläu-otlinoi^raiilii.sclie, bezieliung-.sweisc iialiinutologiscbe Forschungen, the Die Sitzung' se um of Co mp ara YORWORT In Krain: rL ay In Niederösterreich: tM ibr ary of verbunden mit Ausgrabnugen, zunächst an folgenden Punkten vornehmen zu lassen An dem Tumulus im Marchfeld ive rsi ty, Er ns bei Pinichsdorf hc\ den Forschungen sirli etwa ergebenden rd Un Auf dem Hügel Terzisee bei Zirknitz und an anderen An by Hradischt allen ed Am the Böhmen: l)ei itis lu Strakonitz unweit von Beraun Dig Ha rva günstigen Localitäten, sowie in der Kreuzberghöhle bei Laas den genannten Punkten wurden die Untersuciiungen im Laufe des Sommers 1878 und \\aren vom günstigsten Erfolge Mit den Forschungen in Krain wurde ich selbst im Vereine mit Deschmaun, Custos am Landesmuseuni dem Herrn Peiclirathsabgcordneten Carl zu Laibach, betraut Bei den unerwartet reichen und wichtigen Resultaten, zu webdien unsere Forschungen haben, gewannen diese einen grösseren Umfang, schiedenartiges in tlieihiiig einem P>ericlitc als ursprünglieii beabsicditigt ziisammciifasscii zu unserer Ergclinisse in lle/.ug auf die Ucukechriftcn dvr mathciii.-uaturw CI thirchgelülirl, begleitet XLII Ud müssen, in-iiliistorisclirii liescliräiike war ich Ansiedelungen und Um mich in Krain gefüiirt daiier nicht \'er- auf die Mil- \(irersl IJegriilinisssläileii in Kiaiii Carl Dcschmann und Ferdiuuvd Mit Bezui;' auf die Sil i;-V(isse Verdienste erwurben hat, erzielen, welelic ein Resultate muss i;i'\voiiiR'ufii des llemi Descli nunni, der Jlit\virl"' ns der eine grössere Anzahl von Armringen aus Bronce gefunden wurden, ferner ein Ring aus Blei und Er lioch, in Museum tM Laibaeher ibr ary of the erhalten Un ^()n Zirknitz haben eine schöne glänzende Patina; rd Die meisten der Broncen ive rsi ty, zahlreiche Broncebügel, die wohl als Henkel von Gelassen aufzufassen sind rva so vollkommen überein, ' sie stimmen ihrer Form nach dass nicht daran gezweifelt wei-den kann the Ha mit Hallstätter Funden zum grössten Theile Dig itis ed by dass die Begräbnissstätte bei Zirknitz derselben Periode angehört, wie das Grabfeld von Hallstatt Die Ausgrabungen, welche an dieser Begräbnissstätte vom 10 bis 18 Juli veranstaltet wurden, Dutzend solcher Aschenurnen mit den beschriebenen Beigaben Neues mehr gefunden wurde, so wurden die Arbeiten eingestellt wohl noch gegen ein Die Knochenabfälle, welche am nördlichen Abhänge des HUgels der in Nähe der Da ergaben aber nichts wesentlich Begräbnissstätte gefunden wurden, gehören der grössten Menge nach dem Schweine an I men 14, Xanientlicli lue Fibeln von Zirknitz, volllioninien identisoli mit den bei 15, nnd Tat' XI\', Fi^' inid l o) tiieiis llallst.-itt Spinilliheln, tlieils Km,,(,.„H|„.1,i {jelundenen (vergl v ^ tlii-ils eint'.-iciie Sacken, Das Bii-elliaften sind in ihren For- (irablVld von llallstatt, Tat' XIII, Fi-, 9, " Carl T)e.s all VKiDn von Metulle ein / Hoch nt Scliritte rsi t Ufer anscldies.st, hier aber nur mehr selten, auch einzelne Broncegegenstände, wie Lanzenspitzen rom Th eB zahlreiche Scherben von alten Thongefässen, Ibdzkohlen, Thierknochen und, wiewohl loa df u dgl ow n Fig na lD 17 rig i TumuU Ober Struschna tiv e Zo o log y( Ca mb rid ge , MA ); O ^'fe the Mu se um of Co mp ara Waldendorf tM ay rL ibr ary of -„ac-/iK"""' Er ns Hinter diesem lüngwall, etwas weiter gegen Westen, aniFusse des Szrobotnik, erheben sich zwei,,Gomila-' genannte Hügel, und hier vor Jahren ein Broncekessel, jedoch in stark beschädigtem Zustande, gefunden Un rd gilt von der Anhidie Ha Dasselbe ive rsi ty, soll Dass wir es hier wieder mit prähistorischen Erdwerken zu thun haben, unterliegt keinem Zweifel rva worden sein Badeschza bei dem Gradische ist Ecke zwischen der Gurk und der von genannten Dorfe an der Strasse nach Teplitz the by ed Anhöhe der Tejditz her kommenden Diese das ganze Gurkthal weit- an ihrer östlichen Seite gegen Kumansdorf zu von einem noch deutlich erhaltenem AValle begrenzt Dig itis hin beherrschende in Alle die genannten Tunkte zwischen liudidfswerth und Teplitz verdienen noch eine eingehendere Unter- suchung, die eine dankbare Aufgabe für Localforscher wäre Es ist ferner zu erwähnen , dass, angeregt durch unsere Lntersuchungen, Herr i;ud(dfswertli die(!egend zwiscdien "•efiiiiden Treffen durchforschte und l'rotessiu- Derganc aus wo schon Deschniann Ansiedelungen \ermutliete, drei grossartige, urgeschirhtii(die Ansiedelungen niilTiimnli eonIn der Nälie dieser Tunmii lielindet sieli eine (»rts(diaf( Goniila", wo bereits früiier seliöne Hroncen \(irliistoris(die statirte dem Gurkthale und hier, wurden Hund (Um- 1:5 llu.ulcscl.ädd stannucn, die der Urcuicezeit Eine zweite llidde ( CVjm/.s iiuitrix opiimaf in 15csit/.c Laihach Kincr der Scliiidcl sin.l ist Mcn«clieureste entlialtea «oll im «ezirke Tiiinuli bei St Maigaietlien IL Die /.u leitl.) liesliiuiat der Niilie von lintbeukal in des Museums auch eine incrkwiirdig'e Huiulo- sich Nasseuliiss, 18 Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara tiv e Zo o log y( Ca mb rid ge , MA ); O rig i na lD ow n loa df rom Th eB iod ive rsi t yH eri tag eL ibr ary htt p:/ /w ww bio div e rsi tyl ibr ary org / Fif.' .at als aus Höchst elf er l.Hin.k't l' /.irk, Trettiu.' in r iez e o-roltc, M>ila Vnitcuca, niirl,st KothcukMl Ferd hiand ;w ww bi olo g lU.i n.nd ntr um Carl Dcarltinann 38 an der Strasse von Rudolfswcrtli nach Laudstrass machten wir am Ausflug nach des Kealitätenbesitzers Herrn Josepli Sagorz von St Bartholomä einen gelegenenWarndmd Tö|ditz, in der Hoffnung, aucli in dieser Gegend nach V(.n St liavtlKdoinä im Guvkthale August in liegleitimi;' Weisskirchen und dem in der Nähe , , und p7-ähistori.sche Änsiectelungen AiultMitmi.ücii, wurde nucli An der rii>^oi-o lloffnuiig am Strasse nacli Weisskirclien mehr ergalien dass , liei von den Funden, die ist; r('(ddeii Vfer der dieser Ortsciiai'l Ijei kleine Ortscliall ,,(T(nnille" l'nsere fSiirk lief;t die aber ein Graliliiijiel Ijestand, der i'rülicr — der Abtragung geniaelit winden jetzt i;an/, ali- — Urnen mit Urouecn erlialten war leider ntr um nielits jiut'zufiiulon in
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 42-1-0001-0045, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 42-1-0001-0045

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay