Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 11-1-0275-0290

21 0 0
  • Loading ...
1/21 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 17:03

rsi tyl ibr ary org / ;w ww bi olo gie ze n tru m at ro ://w ww bio div e ZWOLF AUTEN VON ACANTHOCEPHALEN Lib rar yh ttp VON He rita ge D* KARL MORITZ DIESING, ers ity WIHKI.ICIIKM MITQLIEDE DBS KAISERLIOHEN AKADKMIE DER WISSBNSCHAJ'TEN Th e Bio div DYLlb $ Ga.fc.Ci4- AM HI JANNER 1866 loa df rom VORGELEGT IN DER SITZUNG DBK MATHEMATISOH-NATUKWISSENSCHAFTLICHEN CLASSE 1) ie Ijcfiilnicli dcr vergleiohenden Anatomie Westnnnli Acanthocepli 24, Sitxungsberiohte der kais Akademie XII (1854), 681, oum tab Vergleiohe Eehinorhynchus Turbinella dieser Abhandlung, Taf Ill, Fig Taf II, Pig 84 li oampanulatus, Taf 1, Pig 7—0 E rkopaiorhyncku; Taf, ill, Pig Vergleiohe dlsse ibhandlung Taf II, Fig Dig ') ') '') •') 6) (; ) ) 8) itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp ara t ive Zo olo gy ( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig i na l Do wn Acanthocephalen bilden eine besondere Unterabtheilung in der Ordnung Her hviisind sowohl ihres ausseren wie auch inneren sehr abweichenden Baues wegen hochst merkwiirdig Wir verdanken zunachst von Siebold1) cine richtige Deutung ihrer so oft verkannten Organe wie auch cine klare Auseinandersetzung des wechselseitigen Zusammenhanges derselben, weleher wir hier bei Abhandlung des inneren Baues folgen I )(',i- Leib der Aeanthocephalen ist schlauchfdrmig, mitvielen I tautporen versehen, schlaff and dann meist bandformigund derQuere nach gerunzelt, oder von Fltissigkeil strotzend Die Oberfl'ache desselben istmeist glatt, bei EcMnorhynchusreticulatus*) undeinigen anderen wie genetzl und bci E lamettiger3) mit einer L'angsreihe von last viereckigen, am Hinterrande abgerundeten mid gekerbten Flatten belegt, unbewaffnet, oder mitllakchen, welche im Alter oft abfallen, besetzt Am Vorderende des Leibes liegt ein bewafiheter Russel, weleher entweder unmittelbar in den Leib oder in cinen besonderen, meist vcrkclirt kegelformigen zwischen dem Riissel IIIHI dem Leib gclcgcncn RiissclboValter cingestiilpt werden kann *) Hinter dem Kiissel liegt dcr Hals, weleher entweder unbewaffnet oder bewaffnet, nnbedeckt oder wie bei E elegans*) von einer Art Halskragen umgeben ist Oft felilt der Hals g'anzlich Am Hinterende der m'annlichen Kratzer liegt ein musculoser meist glocken-8) oder kugelformiger 7) Sciwanzbeutel, weleher einstulpbar ist Ein aus dem Schwanzbeutcl hervortretendor Penis ist nur bei E impudicus8) beobachtet worden 35 : 276 Karl Moritz Diesing* Dig itis ed by t he Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se u m of Co mp ara ti ve Zo olo gy ( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow nlo ad f rom Th eB iod ive rsi ty He rita ge Lib r ary htt p ://w ww bi od iv ers ity lib rar y.o rg/ ;w ww bi olo gie z en tr um at Das weibliche Schwanzende is1 entweder etwas verschm&chtigl oder abgerundel mid an dessen Spitze liegt die weibliche Geschlechtso'fiiiung Zu den inneren Organen gehort ein am Grunde des Riissels gelegener musculoser Sack, in welchen dieser eingezogen werden kann, die sogenannte Rtisselscheide Die allgemeinen Korperbewegungen werden vermittelt durch erne zwisehen der allgemeinen Bedeckung und der Leibeshohle liegende schlauehformige Muskelschicht, welche aus don innen gelegenen Langsmuskeln und don dieselben nacb aussen ringfdrmig umgebenden Quermuskeln besteht Als besondere Bewegungsorgane dienen zum Zuriickziehen dor Rtisselscheide im Allgemeinen drei Muskeln, von donen jederseits oinoi' von dor inneren Flache des Bautniuskelschlauches entspringt und in die Rtisselscheide seitlich odor unterhalb einmtindet, wahrend der dritte bandformige unterhalb dor Ursprungsstelle d^v beiden vorigen zwisehen ihnen aus demHautmuskelschlauc'h hervortritl und sich frei durcb die Leibeshohle hinauf zu dem unteren Knde dcv Rtisselscheide begibt Ein besonderer Darmcanal fehlt Zwisehen dor allgemeinen Bedeckung uud dem Muskelsacke laufen zwei grbssere Seitencanale vom Balse bis zum Schwanzende binab und entsondon aach beiden Seiten viele unter sick anastomosirende Quercanale Ein Net/ solcher Can'ale begibt sich aucb unter dor Baut des Riissels 018 zu < dden (J-efasssysteme in das a,ii( len beobachtet wurde Von diesen beiden Gefassnetzen wovon wir das eine das aussere oder periph erische, das andere das innere odor central e Gefasssystem nennen mSchten, scheint das erstere zunachst zur Aufnahme und vielleichl weiterer Verarbeit'ung von Nahrunffsfliissiffkeit, sowie zur Ernahrung dor allgemeinen Bedeckung und des Muskelsackes, das zweite aber zur Absonderung dor empfangenen Fltissigkeit in die Leibeshohle und zunachst zur Ernahrung dor innerhalh derselben gelegenen*Geschlechtsorffane bestimmt z ii soin Eine besondere MundSffnung wird von Siebold2), der den I iiissel Mos fiir oin Dafl^^^^^^^^^^^^^^^ organ halt, in Abrede gestellt, und es wird aach ihm, wie schon Treutler behauptete, die Zufuhr von Nahrungsstoffen wahrscheinlich QUT durch die Einsaugungskraft der Baut vermittelt Dagegen haben Goeze8), Rudolphi") und Zeder6), aach einem angebrachteri ') -) ; i 'i s ) A o a 184 A a 027 und 128 Naturg I 18 Entoz Ilisi, I 292 el 311 Naoatrag, 118—118 Zwolf Arten von Acantkocephalen 211 itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr a ry of the Mu se um of Co mp ara tiv eZ oo log y( Ca mb rid ge ,M A) ;O rig ina lD ow nlo ad fro m Th e Bio div ers ity He rita ge Lib rar yh ttp ://w ww bio div ers ity lib ry o rg/ ; ww w bio log ie ze n t ru m at Drucke, an der Spitze des Rtissels cine moist milchweisse Fliissigkeit hervortreten sehen, welche sich nach einer genaueren mikroskopisch.cn Untersuchung mit einer Unzalil kleiner Eier erfiillt ergab, was die genannten Forscher zu der Annahme bewog, dass der Austritt der Eier dureh den Rtissel stattfinde Nach dem gegenwartigen Stand© unserer anatomischen Kennlnisse ist es aber erwiesen, dass dor Austritt der Eier durch cine bcsondere Offnung an der Spitze des weibKchen Schwanzendes erfolge.Es muss demnach angenommen werden, dass dureh den angebrachten Druek die Rtlsselscheide geborsten war und die in der Leibeshbhle I'rci berumschwimmenden Eier durcb die Offnunj? des Riissels hervortraten .Fern or haben Borke, Goeze1) und Rudolphi2) an E, Tuba, an der Spitze des Riissels eine trompetenlormige hiiutige Vorlangening beobachtet, deren weitc Offnung sich an den Darm des Wohnthieres angesogen hatte, und welche nach Goeze als Saugorgan zum Einziehen der lliissigen Nahrung dient3) und endlich hat Zeder4) bei einigen Arten an der Spitze des Rtissels eine knopffbrmige Erhbhung odor cine walzenfdrmige, kurze Rbhre wahrgenommen und die Vermuthung aufgestellt, dass der Hakenriissel ein zur Ernahrung erforderlicb.es Saugorgan bei alien Kratzern verbergeridiirfte Diese Beobaohtungen schienen aller dings zur Annahme einer besonderen Offnung an dor Spitze des Rtissels zu berechtigen, und sollte ihre Anwesenlicit sich durch kilnftige Beobaohtungen mit noch grosserer Sicherheit berausstellen, so ware die Verrichtung des Rtissels eine doppeltc, erstens als Anheftungsorgan odor Bo hrr ussel und zweitens als Saugrttssel zur Aufnahme von Fliissigkeit durch die Mundbffnung, welche von dem Gefassnetz, das sich nach Siebold bis zur Riisselspitze hinauf erstreckt, aufgenoninien und von da, aus weiter verbreitet wird, ohne dadurch die Aafnahme von Nahrungsfliissigkeit mittelst dor ausseren Bedeckung im geringsten in Abrede stellen zu wollen Sehr merkwiirdig ist '\cv Bau der Fortpflanzungsorgane dor Acanthocephalen, die samrntlich getrennten Geschlechtes sind Bei dem M'annchen entspringt am Grunde der Riisselscheide ine bandfdrmige VerlangeeiDesliolile Qurcniauft, das sogenannle Aul'hangerung, welche eineh grossen Theil doi lunid (Ligamentum suspensortum), von welchem in der Regel zwei binter einander liegende, ovale odor langliehe, sehrbewegliche baarfdrmige Spermatozoiden enthaltende Eoden getragen werden Von diesen Hoden laufen zwei varicose Samenleiter (Vasa deferentia) nach dem Hinterleibsende hinab, wo sie.-'), aachdem sie sich hoehst wahrscheinlich mil dem liaise einer unpaarigen langlichen Blase (Vesioula seminalis?) vereinigt, in don Schwanzbeutel tibergehen Die Samenfliissigkeit ergiesst sich entweder unmittelbar in den Schwanzbeutel odor tnittelsl eines besondern rn.annlich.en Zeugungsgliedes, welches aber bisher nur an hi impudicus beobaehtet worden ist Noch zwoilelha.fi Hirer Verrichtung nach sind die meist sechs birnfb'rmigen, eine feinkbrnige Masse absondemden Kbrper6), welche sich unterhalb den Hoden an die Samenleiter anlehnen Die sechs Ausfiihrungsgange dieser K.brper tniinden nach und nach Dig 'i Natog L68 "; Entoz hist I 25B •'•) Nach Creplin in Wiegmann's Arch, isis u2 1(11 ware die Tuba dieses Krai./.ers nichts anderes als ein Stilckclien der inneren Haul iles Eulendarms, welches am Ende des Rtissels biingen geblieben 1st, eine Vermuthung, welche sich aber QUI auf ein einziges liiiliviiluiim aus der Liudolphischen Sainmlung Btiitzt, und daher noch in Frage geatellt werden muss t) ^faturg, 148 •'i Sich.ild, a,, a, () 149 «) Siebold, a, a o 160 Karl Moritz D i e s i it 278 !/• Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se um of C om p ara ti ve Zo olo gy (C am b rid g e, MA ); O rig i na l Do wn loa df rom Th eB iod ive rsi ty He ri tag eL ibr ary htt p:/ /w ww bi od ive rs ity lib rar y.o r g/; ww w bio lo gie ze n tru m at zusammen und treten mit zwei gemeinschaftlichen Ausfuhrungsg'angen an den Schwanzbeutel heran Auch bei den Weibchen entspringt ana Grunde dec Rtisselseheide ein Aiifhanffcband, an dessen freies Binterende die scUauchfbrmige, miisculbse Gebarmutter (Uterus) sick anfttgt, nach hinten zu als Gebarmutterscheide (vagina uteri) verschmachtigt und an der Schwanzspitze ausmtindet Dieselbe gent, da wo sie mil dera Aufhangebande zusammenhangt, in ein gloeken- oder trichterfb'rmiges mit der fallopischen Rbhre (Tuba, Fallopii) verglichenes Organ iiber, dessen Rand IVei in der Leibeshbhle schwebt Der Grand dieser Glocke raiindet durch eine enge verschliessbare Offnung in das obere Ende der Gebarmutter ein und besitzt seitlich einen balbmondfbrmigen Schlitz Die ganze Glocke ist einer sehr lebhaften Bewegung fahig Frei in !> ibr a ry htt p:/ Ilabitaculwm: I) i c li o I op h u Marcgravi: in intestinis, Januario — April! et Octobri — Deeembri (Natterer), Julio in Brasilia (B urmeister) olo gy (C am bri dg e, MA ); O rig i na lD ow nlo ad fro m Th eB iod ive rsi ty He rita g eL Von Natterer im Diinndarme des Seriema gefunden und zwar zu: Rio Araguay, 25 October 1823, in einem Weibchen 28 junge Echinorhynchen fest im Darme angebohrl und in einem andern Weibchen 21 lange und 17 ktirzere Individuen, froi Portao Pilato, 2(3 November 1823, Weibchen mit 10 Stlicken, frei (labeca de boi, J December 1823, Weibchen, mit langen und klirzerenKratzern, alle aufgeschwollen Cuyaba, Februar 1824, Weibchen mit 40 langen tSnienartigen Echinorhynchen frei (fast alle flach geblieben), schr kleine and kUrzere, frei Cuyaba, 22 Miirz 1824, Weibchen, mil 15 Langen Echinorhynchen frei Cuyaba, April 1824, Weibchen mit 17 langen tSnienartigen und kllrzerenEchinorhynchen, die letztere"n eingebohrt Matogrosso, 18 Jgnner 1829, junges MSnnchen mit 89 moist eingebohrten kleinen Endividuen Endlich fand Burmeister auf seiner Reise in Brasilien zu Terra dos Campos im Juli 1851 zwei Exemplare dieses Kratzers in demselben Vogel ara t ive Zo Kchinorhynchus variabilis Co mp Tab I Fig 21—42 tM ay rL ibr a ry of the Mu s eu m of liaustellum subglobosum (frequentissime retractum), uncinulorum seriebus 2, seriei superioris duplo longioribus Collum cylindricum inerme Corpus adultorum, opalizans teretiuseulum vel eompressiusculum, antrorsum incrassatum, interdum multoties constrictum, vol dorso longitudinaliter crista membranacea munitum, retrorsum attenuatum Bursa maris subglobosa rcflexa Longit mar 4'"—1' ; fern 4'"-••-2"; crassit partis anter "/,— 1'/,"' rsi t y, Er ns Echinorhynchui variabilis Dies Syst Helm II 25 Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive Ilabitaculum: Monocliirus maculipinnis, April et Novembri - - Pleuronectes sp Nr 90 Augusto et Septembri — Hypostomus lituratus Januario, Augusto, Octobri et Novembri — H melanopterus Novembri — II ple.costomus Deeembri —• II au I'oguttat us, Julio: in intestinis aut ad intestina capsula inclusus in Brasilia (Natterer) In folgenden Fischen gefunden: Hypostomus lituratus (Loricaria Nr 81) Matogrosso, November 1826, ein Miinnchen mit 19 freien echinorhynchenartigen Wiirmcrn, sclbc waren flach und kriimmten sich im Leben etwas auf die schneidige Seite; sie streckten koine Makonriissel hervor; cin anderes MSnnchen mit solchen Wiirmern und ondlich Miinnchen und Weibchen mil 26 Individuen, davon mit vorgestreckten Rllsseln en tr bi olo gie z ww ;w org / 14 August 1828, Miinnchen mit Exemplarcn, frei 20 August 1828, Miinnchen und Weibehen mit 17 Echinorhynchen, frei 27 October 1828, Weibclicn mit Exemplar 28 November 1828, Miinnchen mit und Weibclicn mit Echinorhyrjchen !) Janner L829, Mannchen mit freien Individuen 10 Janner L829, Weibclicn mit 13 Wiirmcrn 24 .limner 1820, Weibclicn mit freien Wiirmcrn, alio aus dem Darmcanale ity lib rar y Matogrosso, Matogrosso, Matogrosso, Matogrosso, Matogrosso, Matogrosso, Matogrosso, 2&3 um at Zw'olf Arten von Acanthocephalen p:/ /w ww bi od ive rs l/i/postomus (LorioariaJ pleoostomus Cuyaba, 16 December 1827, Mannchen mit 84 und Weibclicn mit 130 Wiirmern, frei aus dem Darmcanale htt Ilypostonms inelaiiopterus (Loricarki Nr 100J eL He rita g Ili/postomus aurogtUtatus (Loricaria Nr 492) ibr a ry Cuyaba, 13 November 1827, Echinorhynchen frei aus dem Darmcanale Bio div ers ity Matogrosso, 10 J nil 1828, M&nnchen, Weibclicn mit Echinorhynchen frei aus dem Darmcanale und solcben Wiirmern im eingezogenen Zustande auf dem Darmcanale in Kapseln Th e Monochirus maculipinnis (Pleuronectis sp.J MA ); O rig ina lD ow nlo ad fro m Matogrosso, November 1828, Weibclicn mit Echinorhynchen, test im Darmcanale Matogrosso, 13 November 1828, Miinnchen mit einem festgebohrten und mit cincm freien Echinorhynchus, dann Weibclicn mit sieben solehen Wiirmern, frei Matogrosso, 22 November 1828, Weibclicn mit freien Individucn Matogrosso, 11 April 1829, Wcibchen mit freien Echinorhynchen, alio aus dem Darmcanale bri dg e, Pleuronectis sjp (Nr 90) Zo olo gy (C am Matogrosso, September 1827, Stuck Matogrosso, 22 August 1828, Stuck, beide frei aus dem Darmcanale mp ara tiv e Kchinorhyuehus itnpudicus of Co Tab II Fig 1—9 rar yo f th eM us eu m llaustellum ovale, uneinorum seriebus 30 et ultra Collum cylindricum longum, uncinulis minoribus armatum Corpus fusiforme Bursa maris subglobosa inflexa, pene cultriformi protracto Longit mar 3—4.'"; fern 4—(J'"; crassit partis anter '/J" ay r Lib Echinorhynahua impudicus Dies Syst Helm II '29 Er ns tM Habitaculum: Doras Qiger: in intestinis; Octobri; in Brasilia (Natterer) he Ha rva rd Un ive rsi ty, Von Natterer nur cinnial zu Cuyaba am October 1827 in cineni Miinnchen uml cincm Weibclicn des llotoado focinho porco (Catapliractus Nr 98, Doras niger) an 240 Individucn fast alio test im Darmcanal gefunden; Paare warcn in dor Begattung (davon Paare festsitzend und Paar frei), doch trennten sic sich im Weingeiste, bios ein Paar blieb auf einem Stuckchen Darm in der Verbindung Dig itis ed b yt A ii in e r k u og Das letzte J'archen, das Natterer noch vereiuigt geselien und abgesohiokt liatte, fand [oh bei seiner Anknnft in Wien bereits getrennt, und nur die wec-liselseitige Lage durcb die Anheftung beider Individuen mit iliren bewaffheten Saugriisseln in dem Darm isl die urspriingliche geblieben Echinorhynchus Spira Tab II Pig 10- 17 llaustellum subclavatum, uneinorum seriebus Collu m longum basi incrassatum, inerme Corpus juveiiiliuin subrectum, medio ventricosum; adultorum: corpus maris cylindricum 36* 284 Karl Moritz Diestng g/; ww w bio log iez e ntr um at eurvatum Bursa eaudalis eubglobosa Corpus fcminac Longissimum cylindricura, utrinque attenuatum, spiraliter tortum, torsionibus 2—3, apice caudali rotundatum Longit mar 2": erasait V": fern 8- 11": crassit I1/,'" Echinorhynchus Spira I> ics Syst Helm II 84 ylib rar y or Habitaculumi VulturPapa, Septembri - Cathartes Aura, Decembri et Februario - C Urubu, Julio, Septembri et Novembri: in intestinis; in Brasilia (Natterer), Cathartes Aura ww bi od ive rsi t Aus dera Darmcanale folgender Geyerarten von Natter or gesammelt: rsi ty He rita ge Lib rar y htt p ://w Mattodentro, 17 December 181.8, Weibchen, mitmeb.rerenEchinorhynch.en [risanga, 27 December 1822, Weibchen mit langen Echinorhynchen, einer fr,ei, einer festgebohrt Cuyaba, 20 Februar 1825, Weibchen mit i! Echinorhynchen, frei; selbe waren flach und ranzlig wie cino Tame Cathartes Urubu MA ); O rig ina lD ow nlo ad f rom Th eB iod ive Engenho Pari, (i Juli 1825, Mannchen mit 1 Echinorhynchen moist frei, einige aber Cost gebohrt Caicara, 13 November 1825, Mannchen mit sehr kleinen Echinorhynchen Caicara, I November 1825, Mannchen mit Aachen, langen, Mannchen mit langen und ein MKnnchen mit langen und kurzen Echinorhynchen, aile frei; ein Weibchen mit frcicn, und ein anderes mil oinoni festgebohrten Echinorhynchus Engenho Cap Gama, September 1826, Mannchen mit '! Echinorhynchen Vultur J'apa (C am bri d ge , Engenho Cap Gama, September 182(1, Mannchen mit einem langen Echinorhynchus, frei Tab, II Pig is 22 rat ive Zo olo gy Kehinorhynchtix viifjinatust of the Mu se um of C om pa Haustellum obconicum uncinorum seriebus 10—12 majoribus, inferioribus minoribus Collum eonicum brevissimum inerme Corpus teres antico et postice incrassatum Bursa maris hemisphaerico-eampanulata Cauda feminae vagina brevi tubulosa, protractili Longit mar ad 8'"; fern 8"' 2'/," rL ibr ary Echinorhynchus vaginatui Dies Syst Helm 11.34 ity , Er ns tM ay Habitaculum: Pteroglossus viridis, Martio — Rhamphastos culminatus, Augnsio Pipra rupicola, Februario, in intestinis; in Brasilia (Natterer) August 1830, Echinorhynchen festgebohrt negro, MHrz, Echinorhynchus, frei; er war Beeren festgebohrten Echinorhynchus Dig itis ed by the Ha rva rd Un iv ers Von Natterer gefunden im Darmcanale von : IUuunphastos sihil.-itrix (Kb eulniiiiiitus), Weibchen, Borba 15 Pteroglossus (Rhamphastos) viridis, MUnnchen, Barra Rio violcii gefKrbl von den im Darmcanale noch vorhandenen Pipra rupicola, MUnnchen, Cocuy, Februar 1831, mit einem MCchinorhfjnrhux vlciftms Tab II Fig 81—39 Haustellum subelavatum, uncinorum seriebus ,'! Collum breve inerme Corpus teres subaequale, incurvatum, griseo-album, antiee collari albo stricto longitudinaliter 2.4-plicato, Zio'dlf Arten von Acantkoccpkalen 285 iez en tru m at limbo crenulato einctum Bursa maris subcampanulata Femina extremitate caudali limbo calloso semiciroulari Longit mar ad L"; fern l'/V- crassit — l'/V": Longit collaris ad 1"' ylib rar y.o rg/ ;w ww bi olo g Eahinorhync/ms elegans Dies Syst Helm II 85 bio div ers it Habitaculum: Cebus seiureus, Junio et Octobri — Jaechus Rosalia Januario .1 Ursulus Novembri et Decembri — J (Hapale) chrysoleucus Januario etJulio: in intestinis tenuibus, rarius crassis; in Brasilia (Natterer) tt p :// w ww !)icsc zierliche and durcfa cine Krause am G-runde des liaises vor alien iibrigen ausgezeichnete Arl land Natter or in miclislolicnden lirasilianisclien Afi'en : yh im Jurupischuna (Cebus seiureus) ity He rita ge Lib rar Salto Theotonio, 21 Qctober 1820, Miinnehen mit 27 Echinorhynohen, meist frei im Mastdarme, niir sechs waren festgebobrt Villa, rlos Manaos 88 .luni 1834, Miinnelicn mit cinem Kehinorliynchus, aus dem Diinndarme Bio div ers •tveiss&n Saguin Nr 127 (Jacchua chrysoleucus) ow nlo ad fro m Th e Borba, 22 jKnner 1830, Mannchen mit Echinorhynchen, frei, aus dem Diinndarme; selbe waren in einen Kreis gebogen Borba, Jul] 1830, Weibchen mil 15 Ecbinorhynchen, meist festgebohrt im Diinndarme rig ina lD Saguin von Para (Jaechus Rosalia) MA ); O Para, 28 .liinner 1835, Miinnelien mit 23 Echinorhynchen, frei, aus dem Darmcanale, nahe am Blinddarmei mb rid g e, schwarzen Saguin (Jaechus Ursulus) ive Zo olo gy ( Ca Para, im November 1835, einige Echinorhynchen im Darmcanale Echinorhynchen im Darmcanale Para, December L835, mp ara t KchinorhynchHs eehinodiftcus se um of Co Tab II Pig 23—80 tM ay rL ibr ary of the Mu Haustellum cylindricum, nncinorum seriebus circiter 40; apex haustelli in discum promitiulum dilatatus, limbo unciixis validioribus ad 18 armatus Collum nullum Corpus kmgissimum turgidum moniHforme, collapsum transverse plicatum, retrorsum parum incrassatum Bursa maris obeonica Longit mar 2"—%'; crassit %—L'"; fern '/s—2'; crassit 1—V/,'" ty, Er ns JVchinorhynchus sahinodt'dcus Dies Syst Helm II- 86 et 554 the Ha rva rd Un ive rsi Habitaculum: Myrmecophaga jubata: Februario, Aprili, Julio, Septembri e1 Octobri — M bivittata, Aprili— Junio et Augusto: in intestinis tenuibus; in Brasilia (Natterer).M didactyla: in intestinis; in Surinamia lectus Mus Berol Dig itis ed by Dieser Kratzer, welcber durch eine scbeibenformige, am Rande mil starken Haken umgebene Ausbreitung an dem Vonleremle des Saugriissels ausgezeichnet ist, wurde von Natterer bBufig im Darmcanale von Ameisenl'ressei'n gesammelt, und zw.ii': im tweihindigen Ameisenfresser (Myrmecophaga hivittata) Zu Ypanema, 21 April 1819, Mannchen mil Ecbinorhyncben aus dem Darmcanale, tbeils festgebohrt, theils frei; im lelienden Xuxlande sind sie Haeh wie eine 'l'iinie Ypanema, 22 .luni IBID, Weibchen mit eben solchen tttnien&rtigen Eehinorbyncbea, frei im Diinndarme 286 Karl Mortis Diesing Ypanema, Mai 1822, Mannchen mit I kurzen und 12 langcn Echinorhynehen, dio durch den ganzen Darmcana] (den Mastdann ausgenommen) festgehakt warcn; sclbo batten ganz die (lestalt von Tiinien, so flach und gegliedert wie selbe, im Wasser vrarden sie niml Nas Lages, •'! April 182.'), Mannchen nut tiinienartigen Echinorhynehen, festgebohrt im Darmcanale Villa Maria, August 1825, ein Mannchen mit 13 kleinen, und am 11 August auch ein Miinnchen mil 17 grossen, flachgodrliekten Echinorhynehen, alio festgebohrt im Darmcanale ylib rar y.o rg/ ;w ww bi olo g iez en tru m at VA\ bio div ers it In Yurnmi (MyrmecophagajubataJ ); O rig ina lD ow nlo ad fro m Th eB iod ive rsi ty He rita g eL ibr a ry htt p:/ /w ww Zu Rio das Pcdras, 18 April 182.'!, Weibehcn mil; Echinorhynehen, im Dlinndarme festgehohrt Ouyaba, Februar 1.824, Weibchen mit 59 tiinienartigen Echinorhynehen, fast alio festgehohrt im Diinndarme (warcn nicht so flach wie die des Soricma) Barra Rio Jauru, October 1825, ein junges Mannchen mit 21, theils freien, theils festgebohrten Echinorhynchen im DiJnndarmc, imd ein altcs Weibchen nut 85 Echinorhynehen, die grossen frei, die kleinen festgebohrt Caicara, 18 April 1820, Weibchen, eines mit 150 grossen und kleinen Echinorhynehen, fast aUe festgebohrt und das andere mit ein em sehr kleinen Echinorhynchus, frei, alle aus dem Dlinndarme Engenho Cap Gama September 1826, MSnnchen mit 50 Echinorhynehen, davon frei im Dickdarme, die iibrigon theils festgebohrt, theils frei im I Minndarme Matogrosso, Juli 1828, Mannchen mit oincm flaehen gorunzelten Echinorhynchus, frei, aus dem Darmcanale Ausserdemerhieltihn Rudolph! von einem ungenannten Finder ausSurim aus dem zweizeliigen Ameisenfresser, wiccr Creplin, nacb einerNotiz des letzten in W iegmann's A.rchiv 1849, 1, 58, brieflich mittheilte Tab III Fig I-!) y( Ca mb rid g e, MA Echhiorltffticliux rln>pnlirrhynchufi Lib rar yo f th eM us eu m of C om pa tiv e Zo o log /[austellum longissimum clavatum, basi reclinatum, uncinorum validorum seriebus eirciter 40 Collum, nullum Corpus longissimum subaoqualo utrinque parum attonuatum Bursa maris subglobosa Corpus juventute flagelliforme, antrorsum Incrassatum, uncinorum seriebus -10, in adultis evanescentibus obsossum, retrorsum filiforme Inerme Longit mar, adulti 5—8"; crassit 1" ; fern, adultae 3%—10"; crassit V/a" \ Juven longit 5"'—2"; crassit antrors '//•"; rctrors '//"• Eehtnorhynchu) rhopalorhynchut Dies Syst Helm II 46 Un ive rsi ty, Er ns tM ay r [ahitaculum: Champsa sclerops, • Ch nigra, Ch punctulata, - Ch t r igonata,— C h f i ssip es, — Ch gi bb i c op s et Ch, palpeb ro sa: in Intestinis fcenuibus, omni anni tempore; in Brasilia (Natterer) Ha rva rd liursiim maris in Bpeciminfbus juvenilibua fruetra quaeslvl Dig itis ed b yt he Dieser Hakenwurm leht haufig im Darmcanale der Kaimane Natterer fand ihn in nachstehenden Arten: •fncare (Champsa JissipesJ Rio Cabacal, am 3., 7., 20 und 24 August 1825, im ganzen Miinnchen mit mehr als IOO Echinorhynehen von verschiedener LSnge, meisfflachgedrUckt, frei oder festgebohrt \ ilia Maria, August 1825, Mannchen mit 60 knrzen und langeren Echinorhynehen, fast alle frei aus dem Darmcanale: selbe warcn flach, runzelig und gelb von Farbe, dann ein andcres Mannchen mit 13 grossen, langcn, festgebohrten solchon Wttrmern •• Zwolf Arten von Acanthocephalen 287 ww bi olo gie ze ntr um at Barra Rio Jauru, October 1825, Miinnclien mit iiber 20 grossen und kleineren, theils freien, theils festgebohrten Echinorhynchen Cai§ara, 28 Mai 1826, Weibchen mit 46 langen und kurzen freien uud festgebohrten Echinorhynchen Jacare guacu (( 'l/ampsa scleropsj rsi tyl ibr ar y.o rg/ ;w Matogrosso, September 1828, junges Miinnclien mit 23 und junges Weibcben mit 20 Echinorhyncben, meist festgebobrt /w ww bi od ive JJvai t$chane6 Nr 157 (Champsa gibbicepsj Jacobina, 19 Mai 1828, junges Miinnclien mit einem freien Echinorbynchus htt p:/ Jacari Goroa (Champsa trigonata) eL ibr ary Gocuy unterhalb S Carlo, 14 Februar 1830, MSnnchen mil, einem freien Ecbinorbyncbus He rita g •Jacaretinga, mit langer spitzer Scbnauze Nr 215 (Champsa pwnctulata) df rom Th e Bio div ers ity Marabitanas, Mai 1830, ein Individuum mit Echinorbyncben im Zwolffingerdarm Barra Rio negro, October 1832, ein Miinnclien mit mebreren kleinen, und ein zweites Miinnclien mil 14 Langen Echinorbynchen nlo a Jacarb Coroa (Champsa palpebroaa) rig ina lD ow Forte S Joaquim Rio branco, 29 December 1831, Miinnclien mit einem grossen und zwei kleinen Echinorhyncben MA ); O Jacare guagu Nr 164 (Champsa nigra) Ca m bri dg e, Forte (fo Rio branco, 17 April 1832, Miinnclien mit 10 kleinen freien Echinorhyncben Zo o log y( 10 Kcliinoi'hfinvhutt macvorhynchus ara t ive Tab III Fig 10—15 tM ay rL ibr ary of the Mu se um of Co mp Ilaustellum longissimum clavatum, basi reclinatum, uncinorum tenuium seriebus circiter 60 Collum breve medio incrassatum, inerme Corpus maris filiforme, retrorsum parum incrassatum Bursa maris subeampanulata Corpus feminae longissimum filiforme utrinque parum attenuatum Corpus juventute uncinulorum seriebus 8—10 armatum, in adultis utplurimum denudatum Longit mar VV ct ultra; crassit retrors '/._,—,8/4"'; fern '/.,-—1' et ultra: crassit 8/4—1"' ,E rns Eahinorhynchus macrorhynchus Dies Syst Helm II 47 Un iv ers ity Ilabitaculum Vastres Cuvieri: in intestinis Januario etApriJi; in Brasilia (Natterer) Dig i tis ed by the Ha rv ard Aus deni Darmcanale des Pirarucu von Natterer gesammelt und zwar zu: Borba, 4., (> und 11 jHnner 1830, in Weibchen 32 festgebohrte Echinorbynchen von verschiedener Q-ro'sse und in einem Miinnclien theils frcie, theils festgebohrte Echinorhynchen, dann zu Borba, 14 u 29 April 1830, in einem MSnnchen festgebohrte und einem Weibelien freio Echinorhynchen Rio branco 1831, mehrere Echinorhynchen ] J mchiiHU'hynchus urcuulus Tab HI Fig 16—18, Haustellum clavatum Longissimum uncinorum seriebus circiter 30 Collum nullum Corpus teres arcuatum, medio ventricosum, retrorsum augustatum nudum, postice rotundatum, 288 Karl Moritz Die sing Bursa maris Long-it fern 2" et ultra: iez en tru m at antrorsum uneinorum seriebus —10 armatum crassit medio V8"' ww w bio log Echinorhynehua arcuatua Dies Syst Helm II -17 bepatis superfine) affixus, Junio; in Brasilia ity lib rar y org /; ITabitaculum Macrodon Trahira: (Natterer) htt p:/ /w ww bio div ers Von Natterer im Traira gesammelt, und zwar zu Matogrosso den 26 .Iiini 1828, in einem Weibchen 2d kleine Echinorhynclien auf der Leber angeh&kelt, b-albnionafSrinig gedreht and in einem andern Fisch desselben G-eschlechtes kleine Echinorhynchen auf der Leber tag eL ibr ary II HAUSTELLUM RECEPTACtJLO PEOPEIO tNSTRUCTUM iod ive rsi ty He ri 12 MVchinorhynchuft VurhinvIUi Th eB Tab 111 Pig 1'.)—24 A) ;O rig ina lD ow nlo ad f rom Haustellum cylindricum, uneinorum seriebus 6—7 Receptacidum magnum obconicum, inertne, disco convexo margineque reflexo calloso uncinis mamillose-vaginatis, Longe pedicellatum Corpus sub cylindricum rctrorsum parum attenuatum Bursa maris campanaeformis Longit eorp.V2'' c* ultra, crassit I'/V"; pedic 1'//" long., crassit '//"; recept ad 1'" long., crassit ad 2'"; haust '/.J" long., crassit '/a'" Bursa Longa 1'", crassa 3/'4HI • oo log y( Ca mb rid g e, M Echinorhynchus Turbinetta Dies iSyst Helm II 54 Habitaculum,Delphinus Hyperoodon: inintestinis, in spiritu vini asservatis (Hyrtl) Dig itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu s eu m of C om pa rat ive Z Diese durch einen besonderen Rlisselbehalter so ausgezeichnete Arl, welche mil dem Echinorhynch.ua porrigens aus dem Rorqual eine eigene kleine Gruppe bildet, fand mein yerehrter Freund Professor Ilyril bei Gelegenheit einer anatomischen LTntersuchung im Darmcanale eines inWeingeist aufbewahrten EntenwaJes mid theflte mir davon im Jahre 1847 mehrere Exemplare zu wissenschaftlicher Benutzang gefrflligsl mil Zw'dlf Arten von Acanthocepkalen rsi /w ww bi od ive ERKLARUNG DEE ABBILDUNGEN tyl ibr ary or g/; ww w bio log iez en t ru m at 280 liflhi Txirlnj ')>
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 11-1-0275-0290, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 11-1-0275-0290

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay