Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 70-0049-0072

39 5 0
  • Loading ...
1/39 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 04/11/2018, 16:58

iez en tru m at GEOLOGISCHE ERGEBNISSE EINER REISE DURCH DAS CHANAT org /; w ww bio log BOKHÄRA ALBRECHT KRAFFT, v htt p:/ Textßgitreji VORGEr.EGT yH eri tag eL ibr ary Mit Tafeln und /w ww bio d Dr ive rsi tyl ibr ary VON DER SITZUNG VOM U JÄNNER 1900 von einer Aufforderung Seite des W Rickmer-Rickmers aus Bremen zur Theünahme Expedition nach Bokhara fand ich im Sommer 1898 Gele- Herrn rom Dank ow nlo a diesem nur wenig bekannten Theile Centralasiens Beobachtungen zu bis jetzt geologisch lD in df an einer von ihm ausgerüsteten und geleiteten genheit, Th eB iod ive rsi t IN hohem Maße mir gestattet, Herrn Rickmers mich Seiner Excellenz, dem russischen Kriegsminister verpflichtet fühle ich v y( Ca In auszusprechen öffentlich eintrete, sei es MA Besprechung der Resultate dieser Reise rid ge , ich in die meinen wärmsten Dank mb Ehe ); O rig i na machen, welche der Mittheilung an die Fachgenossen wert sein dürften patkin, für die Erlaubnis, mich der Rickmers'schen Expedition kaiserlich russischen politischen Agenten ive dem in KuroDank Neu-Bokhara, Herrn Miller, dessen gütige Co mp Förderung der Expedition auch mir zugute kam zu dürfen Mein ara t gehurt ferner Zo o log anschließen Da m of anderweitige Verpflichtungen mich verhinderten, die mitgebrachten Materialien selbst zu bear- um se u musste ich mehrere Fachgenossen die Übernahme der Bestimmungen Mu beiten, in Die Namen der dieser Schrift an geeigneter of the Herren, welche sich dieser Aufgabe freundlichst unterzogen haben, sind bitten Vorarbeiten bekannte geologische Karte von Turkestan von rsi aus den Jahren 1874—1880 einbezogen Un An Romanowski ty, Er bereiste Gebiet ist in die Muschketow ive Das von mir und ns tM ay rL ibr ary Stelle genannt von Turkestan« von Romanowski the Mittheilungen der kaiserl russischen by hat in den mineralogischen Gesellschaft itis ed Karpinski sowie den »Cephalopoden der Artinskstufe« (Memoires de l'Academie imp de Dig in einige permocarbonische In zu Ha rva rd Literatur sind vor allem die »Materialien zur Geologie erwähnen Ammoniten aus Darwas einem Reisebericht von Obrutschew' St 1833, Petersbourg 1890) beschrieben finden sich Beobachtungen im Serafschangebiete wieder- gegeben > Übrutschew, 1889, XII, S 167 u Vorlauf Bericht über geol Beobachtungen in Bokhara und dem Bezirk von Serat'schan; Mat f Denkschriften der mathem.-naturw Gl LXX Bd y z Geol Russl 50 I A.v.Krafft Nikitin's «Notes sur anderem die depots jurassiques de l'Himalaya les et de l'Asie centrale« berichten unter Entdeckung von Callovien-Versteinerungen aus der Nähe von Chatak zwischen Kelif und dem Autor aus dem centralen Bokhara überbracht wurden (Bulletin du Derbent, in Sammlungen, welche- Comite Geologique, St Petersbourg, 1889.) Route tru m at Herr und Frau Rickmersund ich reisten, von der Hauptstadt; des Khanates Bokhara ausgehend, über Karschi, Baissun, Karatagh und Baijuan in das Gebiet des oberen Juch-Su, wo wir längere Zeit Von hier aus unternahm ich allein eine Utägige Excursion durch Darwas Im Karatagh nach Samarkand zurück Herbste kehrte org /; w ww bio log iez en verweilten ich über Von Bo khara ive rsi tyl ibr ary Bokhara — Gusar Gusar führte die Reise durch sandige Steppengegenden, in welchen an manch en Punkten schön ausgebildete Dünen vom Typus der Barkhane angetroffen werden, wie sie neuerdings namentlich durch Prof Waeter aus Transkaspien beschrieben worden sind Nur da und dort, so z B p:/ /w ww bio d bis in flachen yH eri tag eL ibr ary htt wenige Werst nürdlich von Chodscha-Mubarek, tauchen aus der Sandwüste jungtertiäre Kalke Antiklinalen auf, den letzten westlichen Ausläufern des Tian-Schan iod ive rsi t Gusar-Derbent rom Th eB Etwa Werst östlich von Gusar tritt man in ein Bergland von ca 600 in relativer Höhe ein, zunächst aus cretacischen, gefalteten Schichten bestehend, die quer über den Katta-Ura-Darija (NO-SW) streichen und nach und SO einfallen, local auch senkrecht stehen Unsere Route führte vom Katta-Ura-Darija in das Thal eines südlichen Nebenflusses, des Kawansa-Kul Hier ist die Lagerung nahezu ungestört Tengi-Charam ); O rig i na lD ow nlo a df NW liegt in einer flachen Co Tengi-Charam taucht die cretacische Unterlage Kansai, eines den ersteren zwischengelagert Dann weitet sich das Thal infolge Auftretens weicherer vom PassAk-Rabat, vor Erreichen der Bughsala-Khana (= Ziegenhaus), einer the letztere vielfach ibr ary Bildungen O unterhalb auch wieder empor und zeigt in der Schlucht des wieder luckige Breccien und weiße Kreide, Mu se u Nebenflusses des Kawansa-Kul, of unteren m of O von Ak-Rabat mp ara t ive Zo o log y( Ca mb rid ge , MA Synklinale Die ungestörten Profile in Kawansa-Kul N von^TengiCharam zeigen an der Basis Sandsteine, darauf mächtige, luckige Breccien, eckige Stücke weißer Kreide enthaltend, darüber weiße Kreidebänke und Kalke In der Mulde von Tengi-Charam treten rothe und grüne sandige Thone auf (Tertiär?) Thor« bekannten Schlucht, wurden rothe Sandsteine beobachtet, welche in Muschals Trias gedeutet sind Das ^Eiserne Thor« ist in dunkle Kalke von etwa 200m Mächtigkeit eingeschnitten, die als identisch mit einer Kalkmasse zu betrachten sind, welche den Tschul-Dair N von Baissun zusammensetzt und auf pflanzenführendem, rhätischem Sandstein aufruht (siehe unten S 4) tM ay rL als »Eisernes rd Un ive rsi ty, Er ns ketow's Karte Ha rva Ich vermuthe, dass diese dunklen Kalke es sind, aus denen Nikitin's Kelloway-Versteinerungen her- Dig itis ed by the rühren Hiefür sprechen nicht nur die Lagerungsverhältnisse, indem diese Kalkmasse zwischen Rhät und Kreide eingeschlossen ist (siehe unten), sondern auch die petrographische Beschreibung der fossil- • führenden Jurakalke bei Nikitin scheint die ausgesprochene Vermuthung zu stützen Ich habe Bughsala-Khana zwar Brachiopoden gefunden, jedoch nichts bestimmbares ^ Prof Kalkstein, Roth pletz.schreibt: von dem in der Die mir zur Bestimmung übergebenen Versteinerungen von Bughsala liegen in einem grauen dass es mir gelang, eine Terebratel vollständig herauszuarbeiten; ich einige Stüclie erhielt, so Fossilien sind in Bruchstücken erhalten Es sind Brachiopoden alle und Bivalven Von den letzteren scheinlichkeit, alles andere aber generisch gar nicht bestimmbar Die Brachiopodenreste (7 Stück) ist anderen eine Ostrca mit einiger gehören alle zu Wahr- WMheimh, und P Geologische Ergebnisse einer Reise Jnreli lIus Clianat Bokitara Auf jeden Muschketow's, nach welcher Auffassung Fall aber ist die sala-Khana krystallinische Kalke des azoischen Systems sein sollen Turkestan), als stellen Bokhara die dunklen Kalke der Bugh- die (vergl die geologische Karte von zu bezeichnen irrig Mus chketow Die x'orerwähntcn, nach Ak-Rabat 51 am Ostabhange triasischen, rothen Sandsteine des Passes das Hangende der Kall Xa entsi» bio d org /; w Senkredite ScftuJUi ive rsi tyl ibr ary Stfi/ i'in/all(r7ule Si \ log |— Sehiruch geneigte Sa |- denken, Pronii /w j ibr ary itis ed by the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ary of the Mu se u m of Co mp ara t ive Zo o log y( Ca mb rid ge , MA ); O rig i na lD ow nlo a df rom Th eB iod ive rsi t yH eri tag eL Hochyiptel Dig w htt p:/ ww I ed itis Dig by the rd rva Ha ty, rsi ive Un rL ay tM ns Er ary ibr of the m se u Mu of ive ara t mp Co rid ge , mb Ca y( log Zo o MA lD na ); O rig i rom df ow nlo a rsi t iod ive Th eB ibr ary eL yH eri tag htt p:/ ww /w m at tru iez en log bio ww org /; w ive rsi tyl ibr ary bio d ("»ooloC'isclu» KtMscci'C'cbnisso aus Hokhni'a Tan olo gie z en tr A.vKrafft- um at M Viisse „ DislokationsUnirn Ju J! ww w bi Ihdfsgrausi'n fhnnnlionsgrr/isai M Rouie ForiiufOonsgrmzi'ii tles Verftissen; Autors rsi t Sthxmdi gaifüjtf SiMdttcn SrhirhtsUUtmg l^un-hschmUe 2 3 S ß i 9 I ww bi Steil Senkrechte od ive finfaUende Srhirhten V \- I /V yn/iimcni p:/ /w j f/i/s/irechrti Ja- htt dmicmym h-anitafeln Hoehyi())Vl Bio div ers ity He rita g O iles ylib lUheiuuiytLhm nojdi Aneroirimfssunt^en U rar y « K eL ibr ary ^ or g/; ffvpotJirfische , ^ gy (C am bri dg e, MA ); O rig ina lD ow nlo ad f rom Th e ^ i Sandstein t'acics des Eoci'ni ('ovylomeratiarh,' Fueica des Eoctin Zo olo Krei/If l'jUerr Trias pa rat ive I I Co m J se um of I luil(f}ialaeo?.i>zoische Tuffe Kalke etc Sandsteine Ohcrnirboniscke FitsulirienkalAe the Mu Utpi(liicozoj/;iini ibr ary of Xach da- rL Autor dct ive rsi ty, Er ns tM ay Denkschi'irieii ntsäjidte» Ccntratstat/skarb' aus Zehn JVo-st / tnyl Zoll Litk.Anst v d k;iis Akad d Wiss malh natiinv Classc Bd LXX tUii Jahren 1892 u 93 TIlBaiiiiwiii-lli.Wu'n ed itis Dig by the rd rva Ha ty, rsi ive Un rL ay tM ns Er ary ibr of the m se u Mu of ive ara t mp Co rid ge , mb Ca y( log Zo o MA lD na ); O rig i rom df ow nlo a rsi t iod ive Th eB ibr ary eL yH eri tag htt p:/ ww /w m at tru iez en log bio ww org /; w ive rsi tyl ibr ary bio d I N?5 A.v.Krafft: Ge Ca löOOjn Taf.ll Kängurt 87Qm ;w ww bi olo gie ze ntr u Kalke der Ol Kreide Sandsteine des Eocän L Loe/s y.o rg/ m at ßaiss ww bi od ive rsi t ylib rar Wh Safed ko w.N."w: Mazc ! Schach 3700 m Kui- ://w Storungslime S.O ttp All -Sei m Th e Bio div ers ity He rita ge Lib rar yh aa Za fro Jungpalae azoische Tuffe, Fusulinenkalke etc Diabas, b, Schichten mit, Myophoria Darwasana Bittner Schichte?^ mit, Martinia des Km- Schach nlo ad c ina lD ow (.1: bri d Mirschadi (C W am W?f.\\^ ge ,M A) ;O rig Tusulmenkalke 4- Zo olo gy Pass Sabsagur : Surchan -Darija us eu m of Co mp ara tiv e StörungslinieH.'; of th eM C Weisse kreide ary Kalke rate, Sandsteine, Sande u sandige Thone Thone ^steine nothe J Diabai 2a rhone \ J ^ L.Loefs "i Kalke mit Austern Mergel '^ \ j^qj^^ j Sandsteine ) the Ha rva rd Un ive rsi ty, Er ns tM ay rL ibr ed by s Dig itis Karata.gh DT 1j Autor dßl D.T Lo efs Diluvial -Terasse l.illi Allst V TlLBaiinwarth VVicu ed itis Dig by the rd rva Ha ty, rsi ive Un rL ay tM ns Er ary ibr of the m se u Mu of ive ara t mp Co rid ge , mb Ca y( log Zo o MA lD na ); O rig i rom df ow nlo a rsi t iod ive Th eB ibr ary eL yH eri tag htt p:/ ww /w m at tru iez en log bio ww org /; w ive rsi tyl ibr ary bio d n\ , , luis Ho1 Sandsteine £oefs li 3500 m Chasret-i-Schan an Safed-Oarija • Kala-i-Chodscha 3000 4000 m :n Stbrungslinie 1900 la Conglomerate Z , Sandsteine H Thone des Hocän rom Bi'anga oa 100 nr m Störungslime I, W.N.W Pass Sabsagu Alttertiäre Conglomerate Sandsteine Kalke a Fundstelle von Werfener Fossilien 2a u AäZ/te rfer Ob Kreide Sandsteine des Eocän li Loefs N?3 s.o tÄ^^^SS:' Thone, Untere Trias lt c Thone zweifelhaften Alters '± Jungpalaeozoische Tuffe, Fusulinenkalke eta Diabas, b Schichten mit, Myophomt Darmasana, Bitmer Schichten mit, Martmia das Kw Schach Fusulinenkalke W O.S.O rig in "uagsliTjeH - al D ca 3500 N? o.s.o Rass Guli SinbanjWOm ii-j5!5!K,^ -' ow N?6 VV'EW TDm]nlÄIllITIrf,w Ij Th eB iod ive rsi ty Schukur oa EBOOm /!// os.o 2, Jaoh-Su 7^ Kutsch-Manor nlo ad f Mazar-iju Tafll Kängurt b Fundstellen von Fossilien, N.W W.N.W N?5 oa 1600 m 70Q7n rT™?^^W Tut- kau I m ,ff-.; Rotke Sandsteine w Wachsch H°\ Norak ylib rar y o AvKrafft: OeolojiMlic HriseiM'öcbiii ssc He rita ge Lib rar yh tt p :/ /w ww b i od ive rsi t N?8 Sari-kemisci^ Mirsci^adi Surchan Darija MA ); O Naiban 1000m Pass Langar Untere Trias 2a Thone zweifelhaften Alters W3 W Pass Katsch- Banden ?A70 m, Stcrungsimiell Conglomerate Sandsteine, Sande , u sandige Thone Alttertiäre Conglomerate Untere Trias u m T Kalke Eocan Sandsteine Uiiis L Loefs 'Kreide 10 315 , Kreide Deiikscl\i-irUM\ d ' Austern karatagh Kalke u „ A&7A-(5 771/6 I) Bothe Sandsteine Mergel
- Xem thêm -

Xem thêm: Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 70-0049-0072, Denkschriften der kaiser Akademie der Wissenschaften Vol 70-0049-0072

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nhận lời giải ngay chưa đến 10 phút Đăng bài tập ngay