Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.

20 9 0
  • Loading ...
1/20 trang

Thông tin tài liệu

Ngày đăng: 24/11/2016, 12:35

Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga. B GIO DC V O TO K THI TRUNG HC PH THễNG QUC GIA NM 2017 MINH HA ( thi cú04 trang) Mụn: TING C Thi gian lm bi: 60 phỳt, khụng k thi gian phỏt Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho cỏc cõu sau õy: Cõu 1: Oxana will Fleisch mehr essen und mehr ỹber vegetarische Ernọhrung erfahren A kein keine B das keine C das -D kein -Cõu 2: Fredo freut sich ỹber Sieg vom FC Kửln A jeden B jedes C jede D jedem Cõu 3: Zu viel Sport kann Gesundheit schaden A des B der C die D dem Cõu 4: Gestern bin ich Sọnger Trong Tan im Supermarkt begegnet A dem B den C des D der Cõu 5: Robert sucht ein Haus der Nordsee A bei B auf C in D an Cõu 6: Hier hat sich meiner Kindheit sehr viel verọndert! Frỹher hatten fast alle Familien im Dorf ein paar Tiere, z B eine Kuh und Hỹhner A auf B in C seit D vor Cõu 7: Alle Schỹler kửnnen sich zwei Fọcher aussuchen, die sie sich interessieren A an B fỹr C ỹber D auf Cõu 8: Nach der Schule kam er sofort nach Hause, denn er nicht zu spọt zum Essen kommen A wolltet B willst C will D wollte Cõu 9: Frau Mỹller: Das ist Keiko aus Japan Sie lernt fỹr ein Jahr in Deutschland nett zu ihr und zeigt ihr in der Pause unsere Schule. A Sein B Seien C Sei D Seid Cõu 10: Einmal in der Woche sich die Schỹler mit Frau Perl und Herrn Baum A haben getroffen B sind getroffen C haben getreffen D sind getreffen Cõu 11: Das Ikea-Regal in Schweden A wurde erfanden B wurde erfinden C wurde erfunden D wurde erfindet Cõu 12: Ich trọume von einem Urlaub am Meer A schửner B schửnes C schửnem D schửnen Cõu 13: Das Mittelmeer gefọllt mir als die Nordsee A gut B besser C besten D am besten Cõu 14: Ein Mann winkt Peter zu A ọltere B ọlter C ọlteren D ọlterer Cõu 15: Wenn ich das nọchste Mal Urlaub mache, nehme ich auch mein Fahrrad mit A neuem B neuen C neues D neue Cõu 16: Ist das mein Buch? Nein, das ist A meins B mein C meines D meinem Cõu 17: Er unterhọlt die ganze Zeit mit seiner Freundin A es B ihm C ihn D sich Cõu 18: Zieh einen warmen Pullover an, es ist kalt A dich B dir C euch D sich Cõu 19: Wir mỹssen uns beeilen, der Zug fọhrt gleich weg A weil B da C denn D aber Cõu 20: Ich bin mit der U-Bahn gefahren, ich noch keinen Fỹhrerschein hatte A deshalb B obwohl C wenn D weil Cõu 21: ich gegessen hatte, musste ich noch eine E-Mail schreiben A Nachdem B Bevor C Als D Seit Cõu 22: Abfọlle darf man auf den Rasen auf den Weg werfen A sowohl als auch B je desto C weder noch D teils teils Cõu 23: Ich war sehr mỹde, trotzdem bin ich um ein Uhr ins Bett gegangen A erst B schon C nur D wohl Cõu 24: Entschuldigung, wir mửchten zahlen, bitte! A Brauchen Sie eine Speisekarte? B Nein, das geht nicht C Zusammen oder getrennt? D Was fehlt Ihnen denn? Cõu 25: ? Frau Strohbach am Apparat A Wer hat geklingelt B Was kann ich fỹr Sie tun C Hallo, wen haben wir am Telefon D Was mửchten Sie bestellen Cõu 26: Sie wỹnschen? A Ja, gern B Sehr angenehm C Ich họtte gern zwei Kilo pfel D Was mửchten Sie tun? Cõu 27: Mein Mann war immer so romantisch, manchmal sehr A humorlich B humorlisch C humorlos D humorvoll Cõu 28: Der Mann, der an der Tỹr steht, ist mein A Arbeitergeber B Arbeitengeber C Arbeitsgeber D Arbeitgeber Cõu 29: Thomas bietet im Bus seinen Platz an Er ist sehr A positiv B hửflich C vorsichtig D egoistisch Cõu 30: Man sollte die Natur A zerstửren B verteidigen C schỹtzen D beschọdigen Cõu 31: Hier ist Ihr Staubsauger Er hat drei Jahre A Garantie B Quittung C Umtausch D Rechnung Cõu 32: Morgen wỹrden wir gern unsere Oma A besichtigen B besuchen C gehen D kommen Cõu 33: Was ist das Antonym von schmutzig? A alt B sauer C dreckig D sauber Cõu 34: Wann wurden die beiden deutschen Staaten wiedervereinigt? A 1949 B 1945 C 1989 D 1990 Cõu 35: In Deutschland dauert die Grundschule in der Regel Jahre A B C D c on sau v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) tr li cỏc cõu hi, t cõu 36 n cõu 40 Fast Food besser als sein Ruf? Mittlerweile ist in Deutschland etwa jedes sechste Kind ỹbergewichtig Die Eltern sind nicht ganz unschuldig an dieser Situation, sagt die Diọtologin Martha Huber Anstatt selber zu kochen, kaufen sie immer họufiger Fertiggerichte und Fast Food. Aber Frau Huber ist auch der Meinung, dass Fast-Food-Gerichte nicht immer Kalorienbomben* sein mỹssen Es hửrt sich vielleicht erstaunlich an, aber Fast Food muss nicht immer ungesund sein, erklọrt sie So ist der klassische Hamburger nicht der doppelte Cheeseburger besser als sein Image Ohne Extras wie Mayonnaise und Bacon hat er nur 250 Kalorien und rund Gramm Fett Und wer sich zum Beispiel bei Subway ein Sandwich schmecken lọsst, nimmt etwa 300 bis 400 Kalorien zu sich Sie meint auch, dass der Dửrner, das liebste Fast-Food-Gericht der Deutschen, sogar zu einer gesunden Mahlzeit werden kann, wenn man ihn mit Họhnchen- oder Putenfleisch fỹllt, weniger Fleisch und mehr Salat nimmt und auf die Soòe verzichtet Fỹr viel schọdlicher als Fast Food halten Experten die sogenannten Kinderlebensmittel Ihrer Meinung nach sind sie daran schuld, dass immer mehr Kinder zu dick sind In Studien hat man fast drei Viertel dieser Produkte den Kategorien zu sỹò und zu fett zugeordnet Die Experten kritisieren vor allem, dass die Firmen in der Werbung so tun, als ob diese Lebensmittel gesund wọren * Kalorienbombe: Lebensmittel mit sehr vielen Kalorien (Quelle: vgl So gehts noch besser neu, A2-B1, S 114) Cõu 36: Worum geht es in diesem Text? A Es geht um eine Studie ỹber ỹbergewichtige Kinder B Es geht um den Kaloriengehalt von Hamburgern C Es geht um gesunde und ungesunde Mahlzeiten D Es geht um das Geschọft mit Fast Food Cõu 37: Was erklọrt Frau Huber? A Sie erklọrt, dass Fast Food meistens gesund ist B Sie erklọrt, wie man bei Fast Food die Kalorien reduzieren kann C Sie erklọrt, warum die Deutschen am liebsten Dửrner essen D Sie erklọrt, wie man Dửner zubereiten kann Cõu 38: Was glauben die Lebensmittelexperten? A Sie glauben, dass Kinderlebensmittel fỹr die Zunahme ỹbergewichtiger Kinder verantwortlich sind B Sie glauben, dass es keine Werbung fỹr Kinderlebensmittel geben sollte C Sie glauben, dass die meisten Kinder durch Fast Food dick werden D Sie glauben, dass Kinder oft Fast Food essen sollen Cõu 39: Welches Gericht hat ca 300 bis 400 Kalorien? A Der klassische Hamburger B Ein Sandwich bei Subway C Der doppelte Cheeseburger D Họhnchen-Dửrner mit Extras Cõu 40: Wie kann man bei Fast Food die Kalorien reduzieren? A Indem man Họhnchenfleisch benutzt B Indem man Extras wie Mayonnaise und Bacon hinzufỹgt C Indem man doppelte Cheeseburger nimmt D Indem man mehr Fett nimmt c on sau v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) hon thnh cỏc cõu, t cõu 41 n cõu 45 Kleine Freunde Freundschaften spielen eine bedeutende Rolle im Leben der Menschen Die ersten Freundschaften werden in der Regel im Kindergarten geschlossen, also wenn die Kinder etwa drei Jahre alt sind Allerdings halten diese Freundschaften normalerweise nicht lange Manchmal sind Kinder in diesem Alter nur fỹr einen Vormittag auf dem Spielplatz Freunde Kinder in diesem Alter schlieòen schnell Freundschaften, aber sie beenden sie meistens auch sehr schnell Wenn die Kleinen merken, dass sie mit einem Kind besonders gut spielen kửnnen, kann diese Freundschaft manchmal auch lọnger dauern Im Grundschulalter schlieòen die Kinder meistens Freundschaften, wenn sie gleiche Interessen haben, zum Beispiel, wenn sie gerne tanzen, schwimmen oder Fuòball spielen Nicht immer sind die Eltern mit den Freunden der Kinder einverstanden Die Erwachsenen haben bestimmte Vorstellungen von der Freundin oder dem Freund ihrer Kinder Fỹr die Kinder spielt es aber keine Rolle, aus was fỹr einer Familie das Kind kommt, ob es sauber oder schmutzig ist, ob es Hochdeutsch spricht oder falsches Deutsch (Quelle: vgl So gehts noch besser neu, A2-B1, S 78) Cõu 41: In diesem Text geht es um A Freunde fỹrs Leben B Kinderfreundschaften C Probleme von Kindern D Kinder und die Schule Cõu 42: Im Kindergarten A haben Kinder die meisten Freunde B spielen Freundschaften die wichtigste Rolle C haben Kinder in der Regel ihre ersten Freunde D spielen Kinder oft miteinander Cõu 43: Jỹngere Kinder A wechseln oft nach kurzer Zeit ihre Freunde B verabreden sich oft mit ihren Freunden C spielen gern mit ihren Eltern D spielen gern auf dem Spielplatz Cõu 44: Die Kindergartenkinder kửnnen ab und zu lọnger miteinander spielen, wenn sie A gleichaltrig sind B viel Zeit miteinander verbringen kửnnen C gerne zusammen tanzen gehen D gleiche Hobbys haben Cõu 45: Bei der Wahl ihrer Freunde A helfen meistens die Eltern ihren Kindern B achten Kinder nicht auf das Aussehen und die Sprache C spielt das Alter eine wichtige Rolle D haben Kinder oft bestimmte Vorstellungen c on sau v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) in vo ch trng cỏc cõu, t cõu 46 n cõu 50 Lieber Thea, vielen Dank fỹr deine E-Mail Du schreibst, dass dein Vater das Auto verkauft hat und ihr nun (46) mit dem Fahrrad oder mit dem ửffentlichen Nahverkehr fahrt Bei uns ist das ganz anders Wenn es kein Auto geben wỹrde, dann (47) ich wirklich groòe Probleme Wir wohnen ja auf dem Land Meine Eltern arbeiten in der Stadt und ich gehe dort zur Schule Jeden Morgen fahren wir mit dem Auto 30 Kilometer hin und am Abend wieder zurỹck Es gibt zwar einen (48) , der alle 40 Minuten fọhrt, aber mit dem wỹrde ich dreimal so lange brauchen Auòerdem họtten wir Probleme mit dem Einkaufen Der letzte kleine Laden, den wir noch haben, verkauft nur das Notwendigste fỹr den Alltag Das meiste kaufen wir im Supermarkt in der Stadt Ich finde es toll, dass du ohne Auto leben kannst Aber ich ọrgere mich manchmal ỹber Leute, (49) behaupten, dass das nur eine persửnliche Entscheidung ist Bei uns geht das leider nicht Ich muss (50) auf meinen kleinen Bruder aufpassen, weil Mama zum Einkaufen gefahren ist Liebe Grỹòe Deine Lydia (Quelle: vgl Prima B1 Deutsch fỹr Jugendliche, Band 5, S 20) Cõu 46: A sowohl Cõu 47: A họtte Cõu 48: A Bahn Cõu 49: A sie Cõu 50: A mich B entweder B wọre B Bus B die B C und C wỹrde C Boot C diese C mir D so D will D Schiff D viele D sich HT B GIO DC V O TO K THI TRUNG HC PH THễNG QUC GIA NM 2017 Mụn: TING PHP Thi gian lm bi: 60 phỳt, khụng k thi gian phỏt MINH HA ( thi cú04 trang) Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho mi cõu sau Cõu 1: Les enfants jouent dans la cour, tout coup homme barbu apparaợt A tout B un C une D chaque Cõu 2: De nos jours, les jeunes naiment pas habiter avec parents A nos B vos C leurs D ses Cõu 3: Jaime le , jen mange cinq fois par semaine A viande B glace C poisson D crốme Cõu 4: Pour votre santộ, offrez-vous matin une boisson chaude, un laitage, deux tranches de pain grillộ A aucun B tout C un D chaque Cõu 5: De tous les styles de musique, _ que je prộfốre sont le rap et la danse A ceux B celui C celles D celle Cõu 6: Les ộtudiants nont toujours pas compris le texte, pourtant je dộj expliquộ plusieurs fois A les leur B le leur C les y D leur en Cõu 7: Prờte-moi tes ciseaux, jai laissộ la maison A les miennes B les tiennes C les siens D les miens Cõu 8: Cette rộgion est trốs : les gens sont sympathiques et les sites sont magnifiques A dộserte B dộsert C frộquentộe D frộquentộ Cõu 9: Mon frốre prộfốre les chemises A bleu foncộ B bleus C foncộs D bleu Cõu 10: Je suis retournộla plage oựnous nous A serons rencontrộs B rencontrions C rencontrerons D ộtions rencontrộs Cõu 11: Lợle de Cat Ba offre toujours des vacances aux touristes A reposộes B reposant C reposants D reposantes Cõu 12: Ne quittez votre bureau quaprốs la lumiốre A avoir ộteint B ộteindre C ờtre ộteinte D ờtre ộteint Cõu 13: Je resterai ici jusquce que les rộsultats A seront publiộs B seraient publiộs C soient publiộs D ont ộtộpubliộs Cõu 14: Nous nous sommes des messages pendant deux ans A envoyộ B envoyộs C envoyộe D envoyộes Cõu 15: sa mốre est partie, le bộbộna fait que pleurer A Avant que B Oựque C Depuis que D Pour que Cõu 16: la gentillesse de son infirmiốre, le malade a repris courage A cause de B En cas de C Grõce D En dộpit de Cõu 17: Tu bois trop de cafộ tu ne dormiras pas cette nuit A moins que B chaque fois que C du fait que D si bien que Cõu 18: le mộtro serait bondộ, je vous conseille de prendre le bus ou un taxi A condition que B Au cas oự C moins que D supposer que Cõu 19: Les gendarmes ont arrờtộplusieurs manifestants a provoquộla colốre du public A Cette arrestation B Cet arrờt C Cet arrờtộ D Cet arrờtoir Cõu 20: Cette rue est vraiment trop ộtroite On cherche maintenant la (l) A diminuer B attộnuer C grandir D agrandir Cõu 21: Ce garỗon est toujours prờt rendre service aux autres Il est vraiment A serviteur B serviable C un bon serveur D servile Cõu 22: Lộlevage des vaches se dộveloppe bien en Bretagne et lindustrie connaợt un grand succốs A laitộe B laiteuse C laide D laitiốre Cõu 23: Elisa na fait quune faute dans sa dictộe Le synonyme de faute est A faiblesse B erreur C lacune D trou Cõu 24: Les ộlốves en 6e apprennent ộcrire des contes Le synonyme de ộcrire est A rộdiger B crộer C rộciter D raconter Cõu 25: Pendant le cours de mathộmatiques, mon groupe doit faire un problốme trốs compliquộ Le verbe faire dans cette phrase signifie A exercer B pratiquer C rộsoudre D composer Cõu 26: Oựmet-on ta valise ? Tu pourrais la monter au deuxiốme ? Lantonyme de monter est A dộmonter B descendre C dộtruire D dộcoller Cõu 27: Son accueil a ộtộtrốs chaleureux Lantonyme de chaleureux est A froid B chaud C sensible D hospitalier Cõu 28: La phrase Le maire de la ville a invitộles meilleurs ộtudiants une rộception. correspond A Les meilleurs ộtudiants ont ộtộinvitộs une rộception par le maire de la ville B Les ộtudiants ont ộtộinvitộs par le maire la meilleure rộception de la ville C Le maire a organisộune rộception pour inviter les meilleurs ộtudiants de la ville D Les meilleurs ộtudiants ont organisộune rộception pour inviter le maire de la ville Cõu 29: La phrase Lannộe prochaine, jirai au Cambodge avec mes amis. correspond A Ma fille ma dit que lannộe suivante, elle irait au Cambodge avec mes amis B Ma fille ma dit que lannộe suivante, elle irait au Cambodge avec ses amis C Ma fille ma dit quelle allait au Cambodge avec ses amis lannộe suivante D Ma fille ma dit que lannộe prộcộdente, elle ộtait allộe au Cambodge avec ses amis Cõu 30: La phrase Le dộputộ a ộtộ tellement ộloquent quil a convaincu son auditoire. correspond A Sans ộloquence, le dộputộa cependant convaincu son auditoire B Grõce son ộloquence, le dộputộa convaincu son auditoire C Le dộputộa convaincu son auditoire mờme avec son ộloquence D Par manque dộloquence, le dộputộna pas convaincu son auditoire Cõu 31: Ce film est ennuyeux A ainsi les jeunes ladorent B cest pourquoi il a eu la Palme dor C mais il attire beaucoup de spectateurs D si bien quil apporte gros au producteur Cõu 32: Lavion dộcolle A bien quil fasse du mauvais temps B bien quil fasse du beau temps C en dộpit du beau temps D cause du mauvais temps Cõu 33: Tu peux me prờter ton vộlo ? , jen besoin pour une excursion. A Je regrette B Volontiers C Jen assez D ầa mest ộgal Cõu 34: ? Dộsolộ, je ne suis pas du quartier. A La gare routiốre, SVP B Vous avez lheure C Vous faites quelle taille D Vous dộsirez c bi khoỏ v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho cỏc cõu t 35 n 42 EN TAXI Jappelle un taxi Dans le taxi, Creezy serrộe contre moi, je (35) prends la main Mais elle demande des choses au chauffeur, sil est content de (36) travail, ce quil fait pendant les heures creuses et si les embouteillages ne lui donnent pas de dộpressions nerveuses Le (37) est enchantộ Il nous raconte quil est son compte, quil (38) en banlieue, quil ộlốve des lapins Cest affectueux, le lapin Les siens le reconnaissent len croire, le lapin est un (39) mộconnu Quant aux heures creuses, le chauffeur ne sen plaint pas Il lit Des ouvrages (40), de prộfộrence Pour linstant, aprốs Louis XIII, il en est Louis XIV Mais il na pas encore eu le temps (41) se faire une idộe du bonhomme Honnờtement non, ce serait prộmaturộ Il se tourne vers moi : Voyons, l, entre nous, monsieur, que (42)-vous de ce monarque ? Creezy est aux anges chaque dộtail, elle me donne un coup de genou ou sa main se crispe sur la mienne Fộlicien Marceau, Creezy, Gallimard, ộd Cõu 35: A lui Cõu 36: A votre Cõu 37: A patron Cõu 38: A balade Cõu 39: A animal Cõu 40: A ộconomiques Cõu 41: A de Cõu 42: A faites B le B son B vộhicule B travaille B insecte B historiques B en B donnez C leur C mon C touriste C habite C oiseau C scientifiques C par C pensez D les D ton D chauffeur D samuse D carnivore D gộographiques D D parlez c bi khoỏ v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho cỏc cõu t 43 n 50 JOURNẫE MONDIALE DE LEAU Les chiffres parlent deux-mờmes : milliards et demi de personnes nont pas accốs leau potable Et pourtant, leau saine, cest la santộ! En France, leau potable coule dans les robinets, sans que nous nous posions trop de questions, mais dans de nombreux pays, laccốs leau saine nexiste toujours pas Plus dune personne sur six dans le monde na pas accốs la quantitộ minimale dont lờtre humain a besoin chaque jour : entre 20 50 litres deau propre pour boire, manger et faire sa toilette Dans les pays en dộveloppement, comme lInde par exemple, 90 % des eaux dộgout et 70 % des dộchets industriels sont rejetộs directement dans la nature Rộsultat : pollution de lenvironnement, leau des riviốres souillộe provoque des maladies mortelles 1,5 million denfants de moins de ans meurent chaque annộe pour avoir absorbộcette eau polluộe Depuis une vingtaine dannộes, les Nations Unies et de nombreuses associations ont gagnộdes combats pour laccốs leau : aujourdhui 85 % de lhumanitộen bộnộficie En Chine et en Inde, 89 % de la population ont dộsormais accốs leau potable De mờme pour les installations sanitaires, on est passộde 41 % 55 % en Chine et de 18 % 31 % en Inde Reste quen 2015, lobjectif que sộtait fixộ les Nations Unies, celui de rộduire de moitiộ le nombre de personnes privộes dộquipement sanitaire, ne sera peut-ờtre pas atteint Pourtant, tous sont daccord pour dire quun meilleur accốs leau passe par la prộvention ou par la mise en place de rộseaux sanitaires qui permettent de traiter les eaux usộes avant quelles ne retournent dans la nature 23 mars 2010, par La rộdac http://1jour1actu.com/planete/journeemondialedel2019eau/ Cõu 43: Ce texte a ộtộpubliộ A sur un site Internet B dans un magazine C dans un journal D dans une revue Cõu 44: Il sagit dun texte A informatif B narratif C explicatif D injonctif Cõu 45: Actuellement, milliards et demi de personnes A utilisent de leau potable B nont pas deau potable C ont de leau potable D produisent de leau potable Cõu 46: La France produit A suffisamment deau potable B peu deau potable C insuffisamment deau potable D trop deau potable Cõu 47: En Inde, 90 % des eaux dộgout ne sont pas A polluộes B rejetộes C traitộes D utilisộes Cõu 48: Dans les pays en dộveloppement, leau des riviốres A est polluộe par les activitộs humaines B est protộgộe par les activitộs humaines C est souillộe par des maladies mortelles D empờche le traitement des maladies mortelles Cõu 49: Lobjectif des Nations Unies est de rộduire le nombre de personnes qui A ont accốs aux installations sanitaires B utilisent les installations sanitaires C disposent des installations sanitaires D nont pas accốs aux installations sanitaires Cõu 50: La mise en place de rộseaux de santộpermet A de prộvenir le traitement des eaux usộes B daugmenter le nombre de personnes utilisant de leau potable C de se passer du traitement des eaux usộes D de se passer dun meilleur accốs leau potable -HT B GIO DC V O TO THI MINH HA ( thi cú 04 trang) K THI TRUNG HC PH THễNG QUC GIA NM 2017 Mụn: TING NGA Thi gian lm bi: 60 phỳt, khụng k thi gian phỏt Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) in vo ch trng mi cõu sau: Cõu A B C D Cõu A B C D Cõu A B C D Cõu A B C D Cõu A B C D Cõu , A B C D Cõu A B C D Cõu , A B C D Cõu A B C D Cõu 10 , , ? A B C D Cõu 11 , A B C D Cõu 12 , , A B C D Cõu 13 , A B C D Cõu 14 -, - , B C D Cõu 15 A B C D Cõu 16 A B C D Cõu 17 , A B C D Cõu 18 A B C D Cõu 19 A B C D Cõu 20 A B C D Cõu 21 A B C D Cõu 22 , A B C D Cõu 23 , A B C D Cõu 24 , A B C D Cõu 25 ? A B C D Cõu 26 A B C D Cõu 27 A B C D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) hon thnh mi cõu sau: Cõu 28 A B , C D Cõu 29 , A B C D Cõu 30 , A B C D Cõu 31 , A B C D Cõu 32 , A B C D Chn phng ỏn (ng vi A hoc B, C, D) ng ngha vi mi cõu sau: Cõu 33 A ? B C D Cõu 34 ? A ? B ? C ? D ? Cõu 35 , A B C D Cõu 36 , , Cõu 37 A B C D , D , Chn phng ỏn (ng vi A hoc B, C, D) ỳng vi tỡnh mi cõu sau: Cõu 38 , ? A ? ! B ! C D ! Cõu 39 A , ! B , C , ! D , Cõu 40 , , A , ! B , C -, D ! Chn phng ỏn thớch hp (ng vi A hoc B, C, D) in vo ch trng on sau, t cõu 41 n cõu 45: (41) , , , (42) , 25 , , , , (43) , (44) , , , , - , (45) (. , : - , , , , 2007) Cõu 41 Cõu 42 Cõu 43 Cõu 44 A A A A B B B B C C C C D D D D Cõu 45 A B C D Chn phng ỏn ỳng theo ni dung bi c (ng vi A hoc B, C, D) cho mi cõu, t cõu 46 n cõu 50: , , , - , , : ôằ ô ằ, , - , (. , . -: ôằ 2012 C 199) Cõu 46 ? A B C - D Cõu 47 ? A B C D Cõu 48 - ? A B C D Cõu 49 ? A B ô ằ C D , ô ằ Cõu 50 , ? A B C D HT B GIO DC V O TO MINH HA ( thi cú05 trang) K THI TRUNG HC PH THễNG QUC GIA NM 2017 Mụn: TING NHT Thi gian lm bi: 60 phỳt, khụng k thi gian phỏt Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho cỏch vit bng ch Hỏn ca phn c gch chõn cỏc cõu sau: Cõu 1: A B C D Cõu 2: A Cõu 3: A B C B C D D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho cỏch c ca phn c gch chõn cỏc cõu sau: Cõu 4: A B C D Cõu 5: A B C D Cõu 6: A B C D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) hon thnh cỏc cõu sau: Cõu 7: A. B. C. D. Cõu 8: A. Cõu 9: B. C. D. A. Cõu 10: A. Cõu 11: B. C. B. C. D D A. B. C. D Cõu 12: A. B. C. D Cõu 13: A. B. C D. Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) phựhp vi ýngha ca cõu c gch chõn di õy: Cõu 14: A. B. C. D. Cõu 15: A. B. C. D. Cõu 16: A. B. C. D. Cõu 17: A. B. C. D. c on sau v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) tr li cỏc cõu hi, t cõu 18 n cõu 19 N3 Cõu 18: A. B. C. D. Cõu 19: A. B. C. D. Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) hon thnh cỏc cõu sau: Cõu 20: A. B. C. D. Cõu 21: A. B. C. D. Cõu 22: A. B C. D. Cõu 23: A. B. C. D. Cõu 24: A. B C. D. Cõu 25: A. B. C. D. Cõu 26: A. B. C. D. Cõu 27: A. B. C. D. Cõu 28: A. B. C. D. Cõu 29: A. B. C. D. Cõu 30: A. B. C. D. Cõu 31: A. B. C. D. Cõu 32: A. B. C. D. Cõu 33:3 A. B. C. D. Cõu 34: A. B. C. D. Cõu 35: A. B. C D c on sau v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) tr li cỏc cõu hi, t cõu 36 n cõu 39 2010 N4p80 Cõu 36: A B. C D Cõu 37: A. B. C. D. Cõu 38: A. B. C. D. Cõu 39: A. B. C. D. Chn t hoc cm t c gch chõn (ng vi A hoc B, C, D) cn phi sa cỏc cõu sau tr nờn ỳng: Cõu 40: 34 A Cõu 41: B C D A B C D Cõu 42: A B C D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) in vo phn trng hon thnh cỏc tỡ nh di õy: Cõu 43: A. B. C. D. Cõu 44: A. B. C. D. Cõu 45: A. B. C. D. Cõu 46: A. B. C. D. c on sau v chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) in vo ch trng, t cõu 47 n cõu 50 (47) (48) 50 (49) (50) ) 1kỡl, khútin Cõu 47: A. C. D. Cõu 48: A. C. B. D. Cõu 49: A. B. C. Cõu 50: A. B. D. C. B. D. HT B GIO DC V O TO MINH HA ( thi cú03 trang) K THI THPT QUC GIA NM 2017 Mụn: Ting Trung Quc Thi gian lm bi: 60 phỳt, khụng k thi gian phỏt Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) in vo ch trng mi cõu sau: Cõu 1: Phiờn õm ỳng ca t l: A bodỏ B bod C bodỏ D bod Cõu 2: Phiờn õm ỳng ca t l: ớxiỏng A zh B ch C z D c Cõu 3: A B C D Cõu 4: A B C D Cõu 5: A B C D Cõu 6: A B C D C D Cõu 7: A B Cõu 8: A B C D Cõu 9: A B C D Cõu 10: A B. C D Cõu 11: A B C D Cõu 12: A B C D Cõu 13: 600 A B C D Cõu 14: A B C D Cõu 15: A B C D Cõu 16: A B C D Cõu 17: A B C D Cõu 18: A B C D Cõu 19: A B C D Cõu 20: A B C D Cõu 21: A B C D Cõu 22: A B C D Cõu 23: A B C D Chn v trớ ỳng (ng vi A hoc B, C, D) cho t/cm t ngoc cỏc cõu sau: Cõu 24: A B C D Cõu 25: A B C D Cõu 26: A B C D Cõu 27: A B C D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) gii thớ ch cho t/cm t c gch chõn cỏc cõu sau: Cõu 28: A B C D Cõu 29: A B C D Cõu 30: A B C D Cõu 31: A B C D Cõu 32: A B C D Cõu 33: A B C D Cõu 34: A B C D Cõu 35: A B C D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) theo ni dung bi c, t cõu 36 n cõu 40 ! ! Cõu 36: A B C Cõu 37: A B C Cõu 38: A B C Cõu 39: A B C Cõu 40: A B C D D D D D Chn phng ỏn ỳng (ng vi A hoc B, C, D) in vo ch trng on sau, t cõu 41 n cõu 50 (41) (42) 41 (43) (44) (45) (46) (47) (48) (49) (50) Cõu 41: A Cõu 42: A Cõu 43: A Cõu 44: A Cõu 45: A Cõu 46: A Cõu 47: A Cõu 48: A Cõu 49: A Cõu 50: A B B B B B B B B B B C C C C C C C C C C HT D D D D D D D D D D
- Xem thêm -

Xem thêm: Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga., Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga., Đề minh họa kì thi THPT quốc gia 2017 tiếng pháp, anh , trung , nga.

Gợi ý tài liệu liên quan cho bạn

Nạp tiền Tải lên
Đăng ký
Đăng nhập